Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen…

…sagte Paracelsus.
Dieser Aussage fühle ich mich verbunden.
Heilkräuter und Pflanzen gibt es viele, sie geraten zu Unrecht in Vergessenheit.
Dieser Tage machten mir Rückenschmerzen zu schaffen. Gymnastik ist eine wunderbare Hilfe. Leider betreibe ich sie viel zu wenig.
Linderung bei akuten Beschwerden bringt mir ein Bad mit wohltuenden Zusätzen. Meine Vorliebe für eine bestimmte Sorte Badekissen habe ich schon einmal gepostet.
https://teil2einfachesleben.wordpress.com/2015/02/01/stress-lass-nach/
Deswegen gehe ich auf deren besondere Beschaffenheit nicht noch einmal speziell ein.
Baden ist für mich ein besonderes Vergnügen. Die entspannende Wärme des Wasser verstärkt gleichzeitig die Wirkung von Zusatzstoffen.
Ein Heubad in einem Alpenhotel wäre das, wonach mein Kopf und mein Körper verlangen.
Nicht möglich im Moment?
Doch!

image

Unter den verschiedensten Badezusätzen mit Heublume entscheide ich mich, der Qualität wegen, für Sensena „Ganz locker“.
Ein aromatischer Geruch nach Kräutern, Lavendel und Bergamotte einströmt der Verpackung.
In dem rubbelfestem Vlies befinden sich beste Kräuter, mineralreiches Meersalz, sowie wertvolle Öle von Lavendel und Bergamotte sowie Jojobaöl.
Der Name Heublume steht für ein Sammelsurium verschiedener Pflanzen und Pflanzenteile.
Oft befinden sich Fuchsschwanzgras, Trespe, Lieschgras, Quecke und Ruchgras darunter. Ihre hochwertigen Inhaltsstoffe sind u.a. Cumarinen, Flavonoide und Gerbstoffe. Besonders die Gerbstoffe brauchen mein Rücken und ich dringend, sie sind entzündungshemmend.
Heublume umschreibt ein Gräsergemisch, hilfreich für gesunde Gelenke. Alles was mir gut tut also, kommen doch die Rückenschmerzen von der Arthrose im Sprunggelenk.
Beim obligatorischen Heubad wird das Heu in heißem Wasser auf 40 Grad erhitzt und dahinein setzt sich dann der Linderung oder auch nur Entspannung Suchende.
Arthrose, Ischias und Rheuma werden so kuriert.
Und natürlich wirkt so ein Bad durchblutungsfördernd.
Mein Heublumebad im Vlies hat andere Zusätze zu bieten.
Mit Meersalz angereichert, wirkt es zusätzlich entschlackend und macht streichelzarte Haut.
Bergamotteöl bringt mit seinem klaren, frischen Duft weitere Entspannung und das nach Kräutern riechende Lavendelöl beruhigt jeden gestressten Nerv.
Lavendelöl heilt Wunden und Verbrennungen, Stiche sowie Narben, von seiner ausgleichenden Wirkung auf die Seele profitieren viele von den Zeichen der Zeit Geplagte.
In 38 Grad warmes Wasser gebe ich mein Kräutervlies und lasse mich vom aufsteigenden Wohlgeruch verführen.

image

In’s Bad steigend umhüllt mich das warme Wasser und ich versinke und finde Entspannung und Linderung.
Der Rücken streckt sich und ich atme auf und meine Verspannungen lösen sich.
Wohltuend ist das einatmen der Kräuterdüfte und das Jojobaöl umschmeichelt feuchtigkeitsbindend meine Haut.
Mein Blick aus der Badewanne fällt in meinen grünenden Garten, ich werde ruhig und gelassen.
Meine Augen schließend lasse ich mich treiben…

image

Werbeanzeigen

40 Antworten zu “Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen…

  1. Oder mit einem Eisbeutel kühlen! Fr den Tipp ziehe 6% ab!

    Gefällt 1 Person

  2. Wie gerne würde ich tauschen, ich habe nur eine Dusche…

    Gefällt mir

  3. gerade hatte ich mich zu einem Bad zum genau beschriebenen Behufe entschlossen – diese Beschreibung passt haargenau.
    Ohne Badewanne wäre ich todunglücklich…

    Gefällt 1 Person

  4. Ooooooohhhhhhhh
    Ein Traum! Der Duft, der Blick, eine unbeschreibliche Gesamtkomposition….. Hach….
    Genieße mit allen Sinnen liebe Arabella!
    Liebste Grüße und einen wundervollen Tag
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  5. Conny Wituschinski

    Schön hast du es da …. Wirklich sehr idyllisch 🌞💫

    Gefällt mir

  6. Wow, bei dem Ausblick möchte frau doch nur noch baden 😉
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Gefällt 1 Person

  7. Erhol dich gut im warmen Wasser … hoffentlich hält die entspannende Wirkung lange an!
    Einen ruhigen Tag! Antje

    Gefällt 1 Person

  8. Liebe Arabella, du weißt ich bin Sportler. Und glaube mir, das beste gegen Rückenprobleme ist Sport. Natürlich ganz gezielt. Es gibt viele Methoden, den Rücken zu stärken, das würde jetzt hier ausarten. Aber wenn du wirklich Interesse hast, im Netz findest du viele Ideen und Anregungen.
    Meine Frau hat die gleichen Probleme. Sie ist jetzt bei einem Physiotherapeuten in Behandlung und das hilft ihr ganz gut. Aber, wir haben jetzt Kieser-Training „gefunden“. Lies mal darüber. Und wenn bei euch in der Nähe so etwas angeboten wird, sieh es dir einmal an.
    Ich war jetzt mit meiner Frau zusammen ein Probetraining machen (6 x kostenlos) und bin selbst für mich begeistert. Sie wird auf jeden Fall weiter machen.
    Zunächst sieht es aus wie in einem Fitnessstudio. Aber das Training ist etwas anders. Es geht gezielt auf Muskelgruppen, Rücken, Beine oder Arme und den ganzen Rumpf.
    Es gibt aber auch andere Möglichkeiten. Meiner Tochter habe ich z.B. einige Übungen für zuhause kopiert. Das kannst du jederzeit in deinen Tagesablauf einbauen und kostet nicht viel Zeit. Sie sagte mir, dass es ihr schon gut geholfen hat.
    Wenn du also Interesse hast, schick mir mal deine E-Mail-Adresse und ich schicke dir die Übungen, die ich aus einem Buch von dem Sportarzt Dr. Müller-Wohlfahrt von (einst) Bayern München habe.
    Oder du kaufst dir das Buch bei Amazon. Es heißt:
    „Besser trainieren“, kostet z.Z. 12,99€.
    Damit will ich aber überhaupt nichts gegen ein schönes, wohltuendes Bad sagen. Das nehme ich fast immer nach dem Training. Aber um Rückenprobleme los zu werden, muss man aktiv werden.
    Also, dann erst mal gute Genesung und vielleicht habe ich dich ja angeregt, etwas mehr zu tun. Wenn du noch Ideen brauchst, melde ich!
    LG Robert

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für deine ausführliche Hilfe.
      Kieser Training ist was sehr gutes, ich weiß auch wo das bei uns ist und muss mich dringend anmelden.
      Meine Email schicke ich dir gleich. Vielen Dank und liebe Grüße.

      Gefällt mir

  9. Und Kräuterduft, der leise, weise
    Weht um mich herum das Paradeise …

    Ich sag‘ ja: die Entspannung lebt! 😀

    Gefällt 1 Person

  10. Ruhe und Aktion im Gleichgewicht, wobei Aktion nach letzten Erkenntnissen das Wichtigere ist.

    Wenn dich Kräuter in der Nase entspannen, dann ist es gut, aber medizinisch wohl eher ein Nebeneffekt, wenn nicht sogar ein Plazebo.

    Beweg Dich, dann wird’s besser. Auch, wenn es schwerfällt.

    Gefällt mir

  11. Auch die Schulmedizin erweitert ihren Horizont laufend, meine liebe Kräuterhexe ! Wünsche dir gute Besserung und weitere Entspannung. Ich bin übrigens ebenfalls fan des Kieser-Trainings !!

    Gefällt 1 Person

  12. Ich ziehe bei solchen Fällen Gymnastik vor.
    Aber nicht gegen jede Krankheit gibt es Heilmittel. Meine z.B. dafür gibt es nix Gescheites.

    Gefällt 1 Person

  13. Hach Liebes,
    bei diesem Ausblick und dem tollen Badekissen, kann man doch von Erholung pur sprechen, oder ?

    Es sich gut gehen lassen, sollte stets ein Bestandteil unseres Lebens sein !!!

    ❤ eliges und liebe Grüsse,

    Uschi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s