Schlagwort-Archive: Politik

Büßende, nicht betende Backgedanken

Ja nun, bis 1995 hatten wir alle heute frei, um zu büßen und zu beten. Während alle anderen Bundesländer dies, mehr oder weniger, bei ihrer täglichen Arbeit tun, machen die Sachsen frei und bezahlen das teuer. Ich kann am Besten denken, wenn ich die Hände bewege. Also hole ich mir 300g Mehl, 300g Zucker, 4 Eier, 250g Butter, 250g griechischen Joghurt, 2 EL Kakao und 2 Pkg. Natron.

Gestrichen wurde der Feiertag, um eine Mehrbelastung der Arbeitgeber durch Beiträge zur damals neu eingeführten Pflegeversicherung durch Mehrarbeit der Arbeitnehmer auszugleichen. Ja klar, der kleine Mann zahlt wie immer drauf. Ich köpfe die Eier und werfe sie in eine große Schüssel, das Aufschlagen mit dem Zucker gelingt heute besonders. Sachsens abhängig Beschäftigte, nicht jedoch der Arbeitgeber, zahlen 0,5% des Bruttoarbeitsentgelts mehr zur Pflegeversicherung als die abhängig Beschäftigten der anderen Bundesländer. Die Butter siedet im Töpfchen dahin, ich auch. Munter hebe ich sie unter die Ei-Zucker-Masse, das schaumig schlagen geht heute wirklich gut von der Hand.

Dieser zusätzliche Beitrag ist höher als die Kosten eines Arbeitstages. Ordentlich siebe ich das Mehl und Natron in den Teig.

Mein Bundesverfassungsgericht hält diese Mehrleistung der Arbeitnehmer für zumutbar. Das Mehl hebt sich erstaunlich schwer unter den Teig, ich arbeite gern…nicht jedoch umsonst. Das zu verdauen braucht Schokolade, gebe ich also 2 EL Kakao in den Teig.

Was ist noch so los in der bunten Republik…ach ja…Herr Steinmeier ist als Bundespräsident vorgeschlagen. Büßen durften unter seiner maßgeblichen Beteiligung bereits unzählige Arbeitslose, Steinmeier verschärfte mit der Agenda 2010 das Arbeitslosenmanagement deutlich. Trotzdem muss ich eine große Kastenform ausbuttern, solange noch Butter da ist.

In der Ukraine dürfte sie bereits mangeln, nicht desto Trotz hält Steinmeier sich im Ukrainekonflikt sehr bedeckt. Seine Haltung zu Erdogan bringt mich dazu meinen Teig ordentlich aufzuschlagen bis er glänzt. Während Steinmeier sich weigert ( und das als amtierenden Außenminister) dem neu gewählten US-Präsidenten zu seiner Wahl zu gratuliere, weigere ich mich Ungerechtigkeit zu akzeptieren, ich bin ein kleines Licht, das jetzt den Teig seines Schokoladenkuchens in die gebutterte Form füllt.

Oh, pardon…falsches Foto…so ist’s richtig.

Klasse Teig ist es geworden, mit viel aufgeschlagener Wut…äh…Luft. Gut, dass ich den Kuchen – der meine Urlaubsrunde auf Arbeit sein wird, per Landstraße dahin transportieren werde. Das Thema Autobahn liegt mir schwer im Magen, seitdem Herr Schäuble versucht sie, zu verscherbeln. Anders kann ich die von ihm angedachte Privatisierung der aus Steuergeldern erbauten Bundesautobahn nicht bezeichnen. Obwohl doch, ich könnte sagen, der Versuch diese Infrastruktur Versicherungskonzernen anzubieten, kommt einer Enteignung von Volkseigentum gleich. Jetzt wird’s heiß, im Ofen, 30 Minuten bei 180 Grad Umluft muss der Schokoladenkuchen backen.

Komme ich zum Schluss. Dekoration ist abschließend wieder einmal die Bundesblockflötenspielerin, die schon 2011 wusste was der Bundesrepublik in Bezug auf die Flüchtlingswelle bevorsteht. Zitat Frau Merkel: „Wir müssen akzeptieren, Straftaten bei Migranten sind besonders hoch.“

Da ziehe ich mir meine liebevoll aufgetragene Schokoladenkuvertüre deutlich vor. Mein Kuchen lässt sich wunderbar einfrieren, warum kommt mir bei Gedanken an Frau Merkel eigentlich immer Frost in den Sinn … so kann ich den größten Teil für meine Kolleginnen frisch halten, bis ich den Kuchen brauche, bedachte Planung ist viel wert. Natürlich lege ich etwas von dem Schokoladenkuchen für meinen Gärtnergatten weg, wie die Eliten hat auch er gerne das größte Stück davon, wobei ich da gerechter handele.

USA: Hysterie noch untertrieben

Klasse

form7

Die Reaktion auf den Wahlausgang in den USA mit Hysterie zu bezeichnen, ist wahrscheinlich noch gemäßigt. Ein brachialer Aufschrei erschüttert die deutschen Medien und die sozialen Netzwerke und es scheint, als wäre Adolf Hitler persönlich der Gruft entstiegen und hätte sich als neuer amerikanischer Präsident verkleidet. Ehrlich gesagt, was mich mehr entsetzt, ist die Wirkung der hierzulande gezielt eingesetzten Meinungsmache, die brillant zu funktionieren scheint. Was alles in Europa und an seinen Grenzen wurde hier in den letzten Jahren hingenommen, ohne dass die jetzigen Entsetzer auch nur einen Ton von sich gegeben hätten? Schweigen herrschte bei Aggressionen und Ungerechtigkeiten, kriegerischer Handlung, Waffenhandel, Pauperisierung und jetzt, plötzlich, wird dieses Schweigen durchbrochen von hellem Entsetzen.

Die Furcht, die da mitschwingt, hat ihre Ursachen. Sie hat damit zu tun, dass es jetzt ernst werden könnte. Dass jetzt Deutschland, das völkerrechtlich eigentlich gar nicht existiert, erstmal durch einen Vertrag erwachsen werden muss und kräftig…

Ursprünglichen Post anzeigen 370 weitere Wörter

Zum Tag

Abgesagt…

http://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkei-armenier-auffuehrung-abgesagt-1.3221396

Das Letzte vom Tag

Seit Wochen versuche ich die Bundeskanzlerin (die ich einmal sehr schätzte) und ihre Partei (die ich noch nie wählte) zu verstehen. Dieser Artikel hilft mir dabei.

Für das aufleuchtende Bild der AfD Dame entschuldige ich mich im Vorraus.

Das Lied zum Tag

Mit freundlichen Grüßen an Frau Merkel

https://www.google.de/amp/www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-empfiehlt-angst-vor-islam-mit-blockfloeten-begegnen-a1957207.html/amp?client=ms-android-om-lge

Ich denke laut…

Amsterdam…oder…die Liebe hat total versagt…

1984

2016

http://www.zeit.de/news/2016-01/25/eu-eu-innenminister-beraten-ueber-grenzschutz-25080602