Schlagwort-Archive: Heublume

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen…

…sagte Paracelsus.
Dieser Aussage fühle ich mich verbunden.
Heilkräuter und Pflanzen gibt es viele, sie geraten zu Unrecht in Vergessenheit.
Dieser Tage machten mir Rückenschmerzen zu schaffen. Gymnastik ist eine wunderbare Hilfe. Leider betreibe ich sie viel zu wenig.
Linderung bei akuten Beschwerden bringt mir ein Bad mit wohltuenden Zusätzen. Meine Vorliebe für eine bestimmte Sorte Badekissen habe ich schon einmal gepostet.
https://teil2einfachesleben.wordpress.com/2015/02/01/stress-lass-nach/
Deswegen gehe ich auf deren besondere Beschaffenheit nicht noch einmal speziell ein.
Baden ist für mich ein besonderes Vergnügen. Die entspannende Wärme des Wasser verstärkt gleichzeitig die Wirkung von Zusatzstoffen.
Ein Heubad in einem Alpenhotel wäre das, wonach mein Kopf und mein Körper verlangen.
Nicht möglich im Moment?
Doch!

image

Unter den verschiedensten Badezusätzen mit Heublume entscheide ich mich, der Qualität wegen, für Sensena „Ganz locker“.
Ein aromatischer Geruch nach Kräutern, Lavendel und Bergamotte einströmt der Verpackung.
In dem rubbelfestem Vlies befinden sich beste Kräuter, mineralreiches Meersalz, sowie wertvolle Öle von Lavendel und Bergamotte sowie Jojobaöl.
Der Name Heublume steht für ein Sammelsurium verschiedener Pflanzen und Pflanzenteile.
Oft befinden sich Fuchsschwanzgras, Trespe, Lieschgras, Quecke und Ruchgras darunter. Ihre hochwertigen Inhaltsstoffe sind u.a. Cumarinen, Flavonoide und Gerbstoffe. Besonders die Gerbstoffe brauchen mein Rücken und ich dringend, sie sind entzündungshemmend.
Heublume umschreibt ein Gräsergemisch, hilfreich für gesunde Gelenke. Alles was mir gut tut also, kommen doch die Rückenschmerzen von der Arthrose im Sprunggelenk.
Beim obligatorischen Heubad wird das Heu in heißem Wasser auf 40 Grad erhitzt und dahinein setzt sich dann der Linderung oder auch nur Entspannung Suchende.
Arthrose, Ischias und Rheuma werden so kuriert.
Und natürlich wirkt so ein Bad durchblutungsfördernd.
Mein Heublumebad im Vlies hat andere Zusätze zu bieten.
Mit Meersalz angereichert, wirkt es zusätzlich entschlackend und macht streichelzarte Haut.
Bergamotteöl bringt mit seinem klaren, frischen Duft weitere Entspannung und das nach Kräutern riechende Lavendelöl beruhigt jeden gestressten Nerv.
Lavendelöl heilt Wunden und Verbrennungen, Stiche sowie Narben, von seiner ausgleichenden Wirkung auf die Seele profitieren viele von den Zeichen der Zeit Geplagte.
In 38 Grad warmes Wasser gebe ich mein Kräutervlies und lasse mich vom aufsteigenden Wohlgeruch verführen.

image

In’s Bad steigend umhüllt mich das warme Wasser und ich versinke und finde Entspannung und Linderung.
Der Rücken streckt sich und ich atme auf und meine Verspannungen lösen sich.
Wohltuend ist das einatmen der Kräuterdüfte und das Jojobaöl umschmeichelt feuchtigkeitsbindend meine Haut.
Mein Blick aus der Badewanne fällt in meinen grünenden Garten, ich werde ruhig und gelassen.
Meine Augen schließend lasse ich mich treiben…

image

Werbeanzeigen