Schlagwort-Archive: Wahlen

Zum Tag

Vor kurzem war ein Unternehmensberater in der einzigen sich im Osten des Landes befindlichen Filiale meines Arbeitgebers.

Nach der ersten Schulung des Personals wollte er zu einer nach einem halben Jahr erneut angesetzten nicht mehr kommen.

Die Menschen hier sind so anders. Sie sagen was sie denken.

Natürlich ist er zur zweiten Schulung angereist, er muss auch seine Brötchen verdienen.

Seine erste Frage war die danach, warum seine Bewertung unsererseits für ihn so negativ ausgefallen sei.

Wir haben es ihm erklärt. Er meinte, nun müsste er eine Zigarette rauchen gehen, damit niemand seine feucht werdenden Augen sieht.

Mehr möchte ich zu den unterschiedlichen Wahlergebnissen in Ost und West nicht sagen.

Vielleicht noch ein Foto von der Zentralhaltestelle in Chemnitz dazu.

Advertisements

Das Lied zum Tag

Gruppe Lift, Liebeslied

Morgen geht Deutschland wählen.

Zeigen wir mit unserer Wahl, dass wir mündige Bürger sind.

Wahlen verändern in diesem festgefahren System nichts. Eher sind sie Anzeiger.

Hinweise zum 24.September

Dieser Artikel ist der Letze zu diesem Thema.

Sehr hoffe ich, ein paar Leser hören in das leider etwas lange, dafür kluge Interview rein.

Wer die Wahl hat – Teil 2: Die CDU

Klasse

Hinweise zum 24.September

Herr Altmeier ruft dazu auf, lieber nicht wählen zu gehen, bevor eine gültige Wahlstimme an die AfD geht.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article168779118/Eine-Stimme-fuer-die-AfD-ist-fuer-mich-nicht-zu-rechtfertigen.html

Herr Altmeier ist Kanzleramtsminister.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kanzleramtsminister

Der Innenminister Thomas de Maiziere

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Innenminister

findet, dass ist falsch. Machen Sie Ihre Wahlstimme besser ungültig.

http://app.handelsblatt.com/politik/bundestagswahl/alle-schlagzeilen/de-maiziere-widerspricht-altmaier-wer-sich-nicht-entscheiden-kann-soll-zur-not-ungueltig-abstimmen/20351106.html


Beide sind CDU Mitglieder.

Hinweise zum 24.September


Warum ist das alles so?

Warum bezeichnen wir uns geschichtsgeschädigt als Henkerland?

Warum wollen andere aus ihren Henkerländern genau hierher?

Warum ändern sich Namen von Partein, aber nicht ihre Inhalte?

Ich habe auf all das keine Antwort.

Ich versuche mit meinen Beiträgen, diese zu finden. In meinen Beiträgen darf jeder seine eigene Meinung teilen, solange er keinen beleidigt.

Mich als Pippi Langstrumpf zu bezeichnen, finde ich im Nachhinein als großes Lob.

Ich mach auch weiter so. Echt.

Streng geheim oder links schlägt das Herz

Ich denke laut

In Chemnitz war am letzten Wochenende Stadtfest.

Wie und warum solche Veranstaltungen statt finden ist eine andere Frage.

Im letzten Jahr noch nicht denkbar, war der Platz, der den gesamten Straßenverkehr durcheinander gebracht hat, mit Sandcontainern „gesichert“.

https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Chemnitzer-Stadtfest-Terrorabwehr-mit-Sandcontainern-artikel9984744.php

Es hat wenig genützt. Der Terror hat sich in die Innenräume eingeschlichen. Am Sonnabend musste eine Veranstaltung vorzeitig abgebrochen werden, weil eine große Anzahl jugendlicher Migranten die Veranstaltung störten. Es kam zu Randalen, Diebstählen und sexuellen Übergriffen.

Nur ein rechtzeitiges Eingreifen der Ordnungskräfte hat Schlimmeres verhindert. Die Tageszeitungen berichteten davon als….Rangelein!

http://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/kriminalitaet-und-gewalt-auf-chemnitzer-stadtfest-100.html
Köln ist überall, geht wählen.

Das Letze vom Tag

Eigentlich gehört dieser Beitrag in die Kategorie….“Ich denke laut“

Immer mehr verabscheue ich es, Tageszeitungen zu lesen. In der Chemnitzer Morgenpost erwartet mich heute – eine halbe Seite einnehmend – eine Fotografie. Darauf zu sehen ist eine schwarz gekleidete Frau, tief verhüllt, mit Kopftuch. Neben ihr geht ein sehr junges Mädchen in viel zu kurzen Hosen. Die Überschrift lautet: „Die Integration ist gelungen.“ Beide Frauen sind angeblich auf dem Weg zu einer Wahlveranstaltung der CDU.

Halten die uns den alle für dämlich?

Integration bedeutet nicht, unangepasst neben Außenseitern herzulaufen!

Zum Tag

Frau Merkel wurde gestern in Annaberg unfreundlich empfangen.

Keinesfalls entsprechen Zeitungsmitteilungen der Wahrheit, die den unfreundlichen Empfang ausschließlich 100 bis 150 „ausländerfeindlichen Pegidamitgliedern“ anhaften.

Frau Merkel dazu:

„Manche können nur schreien, manche wollen etwas bewegen, andere rufen nur.“

Genau Frau Merkel, wir, und ich distanziere mich entschieden von Nazianhängern, wollen etwas bewegen, darum rufen wir – laut.