Archiv der Kategorie: Extra

Pause

Advertisements

Vom Schenken…Bitte teilen oder rebbloggen

Vom Schenken…Bitte teilen oder rebbloggen

Schenken

Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten
die Gaben wiegen,
sei Dein Gewissen rein.
Schenke herzlich
und frei.
Schenke dabei,
was in Dir wohnt
an Meinung, Geschmack
und Humor,
so dass die eigene
Freude zuvor
Dich reichlich belohnt.
Schenke mit Geist
ohne List.
Sei eingedenk,
daß Dein Geschenk
Du selber bist.

(Joachim Ringelnatz)

Es gibt nicht viele Möglichkeiten direkt zu helfen.

Es gibt soviele Möglichkeiten.
Ich habe einen Traum. Immer noch. WP ist ein ganz besonderer Ort.

Mein Freund Emil
https://deremil.wordpress.com/
ist lebensbewanderter Pilger, Freitag’s sein Radio zu hören ist kostenfreie Freude, Einklang zum Wochenende.

Mein Freund braucht Hilfe. Er bezieht Hartz IV, arbeitet ehrenamtlich.
Für seine neue Pilgerreise benötigt er einen Schlafsack, den er sich nicht leisten kann. Ich auch nicht. Aber, wenn wir uns zusammentun, also ihr Blogger und ich, wird es.

Im Impressum seines Blogs ist die Adresse genannt.
Ich lege einen 10 Euroschein in den Umschlag, den ich morgen abschicke. Du doch auch, oder…

Ach komm, hilf‘ doch

Es gibt nicht viele Möglichkeiten direkt zu helfen.

Es gibt soviele Möglichkeiten.

Ich habe einen Traum. Immer noch. WP ist ein ganz besonderer Ort.

Mein Freund Emil

https://deremil.wordpress.com/

ist lebensbewanderter Pilger, Freitag’s sein Radio zu hören ist kostenfreie Freude, Einklang zum Wochenende.

Mein Freund braucht Hilfe. Er bezieht Hartz IV, arbeitet ehrenamtlich.

Für seine neue Pilgerreise benötigt er einen Schlafsack, den er sich nicht leisten kann. Ich auch nicht. Aber, wenn wir uns zusammentun, also ihr Blogger und ich, wird es.

Im Impressum seines Blogs ist die Adresse genannt.

Ich lege einen 10 Euroschein in den Umschlag, den ich morgen abschicke. Du doch auch, oder…

© Gedichte Rudi Riemann – Bunt erzählt 25 # Lasst uns helfen. Bitte rebloggen oder teilen – danke

Bitte

GEDANKENKRAFTBLOG - manche Geschichte, wissenswertes und hoffentlich hilfreiches

In dieser Serie gibt es jetzt jedes mal zuerst diesen oder einen ähnlichen Text! Am Ende immer ein Gedicht.

Hallo ihr Lieben!

Mein Onkel Rudi ist schon lange Tod. Er war ein schwerst behinderter Heimatdichter. Er wurde nicht sehr bekannt. Es war halt noch eine andere Zeit.

Die Sprache und das Versmaß sind aus den 50ern. Ich finde es sehr bezaubernd.

Immer wieder wünschte er sich mit seinem alten Rollstuhl hinausgeschoben zu werden. Dort stand er Stundenlang und genoß was er sah!

Er ist, und wird es immer sein. Mein Vorbild!

In jungen Jahren verdiente er sein Geld als Kirchenmaler. Konnte sehr gut zeichnen und kam im damaligen Deutschland ziemlich herum.

Eine Verletzung am Fuß, die ihm, so vermuten wir , eine schwere Sepsis und eine Schwerstbehinderung einbrachte, beendete sein normales Leben. Die Medizin damals, war eben noch nicht so weit.

Er konnte sich danach kaum mehr bewegen und…

Ursprünglichen Post anzeigen 453 weitere Wörter

Wie Facebook im Auftrag der Regierung die Demokratie bekämpft – eine Insiderin packt aus

Lesenswert

Jürgen Fritz Blog

Von Hanno Vollenweider und Jürgen Fritz

Eine ehemalige Mitarbeiterin, die mehrere Monate für Facebook in einem Löschzentrum tätig war, sprach mit Hanno Vollenweider. Was sie berichtet, ist reiner Sprengstoff, der die Kraft haben könnte, unser Land zu erschüttern.

I. Vorwort von Jürgen Fritz

Die Bundesrepublik Deutschland ist gemäß Art. 20 Abs. 1 Grundgesetz (GG) ein demokratischer Bundesstaat. Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus (Abs. 2) und wird in Wahlen und Abstimmungen ausgeübt. Eines der wichtigsten Grund- und Menschenrechte ist das Recht auf freie Meinungsäußerung, genauer: die Redefreiheit sowie die Informationsfreiheit gemäß Art. 5 GG. Denn wie sollte ein Staatsvolk seine Souveränität ausüben, wenn es wesentliche Informationen gar nicht erhält bzw. der Einzelne Informationen nicht weiter verbreiten darf?

Grundlage einer jeden qualifizierten Entscheidung ist immer das Abwägen des Für und Wider. Dieses Abwägen erfordert, dass beide Seiten zu hören sind. Der Grundsatz des Audiatur et altera pars (Man höre auch die andere Seite) ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.901 weitere Wörter

Wer die Wahl hat – Teil 2: Die CDU

Klasse

Unsere Welt

http://www.greenpeace.org/greece/el/news/118508/118517/2017/saronikos-sos/

Gerda

Tod des Eisvogels
nennt Dinge beim Namen.

Es ist gleich, in welchem Land wir leben, wir haben eine – eine gemeinsame Welt

Gemeinsam müssen wir für sie Hand in Hand einstehen.

Niemand außer uns wird das tun.

Wenn der Linke kommt – Gedanken zum G20-Gipfel

Und ob du Ahnung hast!

Inszenierung

Dem ist nichts hinzuzufügen.

form7

Konnte man bei der jetzt entstandenen Diskussion um mehr Polizei und die größere Gefahr von Links zu dem Gedanken gekommen sein, es handele sich angesichts der prekären Lage in der Welt und den dürftigen Ergebnissen von G20 einmal wieder um Symbolpolitik, so sollte nicht vergessen werden, dass noch etwas anderes dahinter steckt. Es ist die bewusste Inszenierung. Das klingt hart, ist aber nicht von der Hand zu weisen. Zumindest ist es gelungen, dass eine genauere Untersuchung unternommen wird, was die Polizeitaktik anbetrifft. Einmal abgesehen von dem Ort, der gewählt wurde, der garantierte, was bei einem anderen Ort jenseits der Elbe alles nicht hätte entstehen können, spricht jetzt vieles dafür, dass auch von staatlicher Seite erheblich eskaliert wurde. Die Berichterstattung beschränkte sich auf ein kleines Segment, und dort, so hört man, sieht heute kein Mensch mehr etwas von dem zerstörten Hamburg, das an die Tage nach dem krieg erinnert haben soll.

Ursprünglichen Post anzeigen 389 weitere Wörter

Ich bin wütend

In den letzten Monaten häufen sich die Fehltaten der Regierung.

  • der G20 Gipfel gehört nicht in die Innenstadt einer Großstadt
  • wir Bürger haben Rechte

Heimathafen Elbinsel

Und zwar sowohl auf das völlig unverhältnismäßige Verhalten gestern durch die Polizei, als auch auf die Randalierer, die danach Altona verwüstet haben. 

Diese Bilder machen mich einfach nur wütend

Die sind auch nicht durch das mehr als fragwürdige Verhalten der Polizei gestern gerechtfertigt. Diese blinde Gewalt und Zerstörungswut hat mit politischem Protest so wenig zu tun wie nur irgendwas. Im Gegenteil, sie macht den wirklichen Protest, den es so zahlreich und auch kreativ gegeben hat, kaputt.

Nichts desto Trotz gibt es genug Augenzeugenberichte, die das Stoppen des Demonstrationszuges nach nur wenigen Metern für völlig unverhältnismäßig einstufen19731848_1920194508262398_7277557914533465895_nIch habe selber im Fernsehen die Live-Bilder gesehen und gehört, was der NDR Reporter dazu gesagt hat. Das Einsetzen von Wasserwerfern in einer Straße, wo Menschen nicht weg können, weil auf der einen Seite die Flutmauer zur Elbe den Weg blockiert und auf der anderen Seite Häuserzeilen, ist nicht verantwortlich und vor allem nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 961 weitere Wörter