Schlagwort-Archive: Glück

Drei schaukelnde Jahre oder Himbeer-Schokoladen-Sahnetorte

image

Meine Schaukelinhaberin wird drei Jahre alt.
Die Freude die sie mir in dieser Zeit gebracht hat, ist eine der Schönsten in meinem Leben.
Enkel sind der Nachtisch des Lebens und ich bin ein großer Dessertliebhaber.
Für ihren 3.Geburtstag denke ich mir eine Torte aus.
Schokolade muss unbedingt dabei sein, meinen die Schaukelinhaberin und ihre Mama.
Eine Schokoladentorte ist mir zu langweilig, ich schwelge in mädchenrosa Erinnerungen und mache Himbeercreme dazu und weil die Mädels so schokoladenverrückt sind und es ein ganz besonderer Tag ist, gibt es eine Schokoladensahnedekoration – eine Ganache – für die Torte und für die Naschkatzen.
Zum Glück hat die Schaukelinhaberin dieses Jahr zu Ostern Geburtstag, ich habe also genügend Zeit, die Torte zu machen.

Es braucht dafür:

Für den Schokobiskuitboden:

6 Eier
180 g Zucker
80 g Mehl
80 g Speisestärke ( Kartoffelstärke )
30g Kakaopulver

image

Den Backofen habe ich auf 180 Grad Umluft vorgeheizt.
Die Eier gebe ich in eine große Schüssel und schlage sie schaumig. Dabei lasse ich langsam und nach und nach den Zucker einrieseln.
In einer kleinen Schüssel mische ich Mehl mit Stärkemehl, siebe es dann über die aufgeschlagene Ei-Zucker-Masse und hebe es mit vorsichtigem Umrühren unter.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und 35-40 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.
Dann den Boden aus der Form nehmen, das Backpapier abziehen und auskühlen lassen.

image

Mit dem Tortenring steche ich mir vom Teig einen Rand ab.

image

Den verkleinerten Boden lege ich auf den Boden der Springform zurück und setze einen Tortenring darum.

image

Den abgeschnittenen Rand kürze ich etwas, bevor ich ihn am Tortenring entlang auslege, so kann die noch nicht gelierte Himbeer-Sahne-Masse nicht weglaufen.

Für die Himbeercreme braucht es:

1 Pkg. Götterspeise Himbeere ( 2 kleine Tütchen )
100 ml Himbeersirup
400 ml Wasser
4 EL Zucker
500 g Feinfrosthimbeeren, noch gefroren
800 ml Schlagsahne

image

Die Creme ist leicht herzustellen.
Dazu lasse ich die Götterspeise mit 400 ml Wasser und 100 ml Himbeersirup quellen.
Jetzt gebe ich 4 EL Zucker dazu, vermische alles gut und erwärme es leicht, bis sich alle Zutaten gut verbunden haben. 
Vorsicht, nicht aufkochen lassen.

image

In der Zwischenzeit schlage ich die Sahne steif.
In die Götterspeise kommen nun die noch tiefgefrorenen Himbeeren, dann mische ich die Sahne vorsichtig unter.

image

Die Creme gebe ich auf den Tortenboden

image

und fülle bis zum Rand auf.

image

Das wird ein sahniges Geburtstagsvergnügen.
Die Torte stelle ich für mindestens sechs Stunden kühl.

Kühlen muss auch die Ganache, genau wie die Torte kann ich sie schon am Vortag bereiten.
Diese Schokoladensünde ist dem fabelhaften Ungeschick eines Pariser Konditorlehrling zu verdanken.
Um 1850 machte er einen Fehler und goss versehentlich heiße Mich über feine Schokolade.
„Du Ganache!“ ( Trottel, Schafskopf ) rief sein Meister. Ob die dornröschenhafte Ohrfeige erfolgte weiß ich nicht.
Und weil all dies in Paris geschah, heißt Ganache im Verhältnis 1:1 von Schokolade und Sahne auch Pariser Creme.
Der Konditormeister wird sich die Hände gerieben haben und den Geldbeutel.
Für eine Tortenumhüllung ist Pariser Creme mit ihrem Schokolade-Sahne-Verhältnis von 1:1 nicht geeignet.
Besser dafür ist eine leichte Ganache aus dunkler Zartbitterschokolade.
Eine Ganache ist eine Verbindung aus Sahne und Schokolade.
Das Verhältnis der Menge zwischen den beiden bestimmt die Konsistenz der Masse. Die Festigkeit wird durch den Anteil an Flüssigkeit bestimmt.
Das perfekte Verhältnis von Schokolade zu Sahne besteht dabei aus 1 1/2 Teilen Schokolade und 1 Teil Sahne.

Es braucht dafür:

600 g Zartbitterschokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 60 %
400 ml Sahne

Die Menge habe ich großzügig berechnet, feine Rosetten will ich auf die Geburtstagstorte spritzen und eventuelle Reste lassen sich gut einfrieren.

image

Die Schokolade hacke ich, nebenbei erwärme ich die Sahne in einem Topf bis zum Kochen
Die heiße Sahne gebe ich über die in der Schüssel gehackten Schokolade, nicht umgekehrt ( der Lehrling ! ),

image

dann rühre ich sie so lange glatt, bis sich alle Schokolade aufgelöst hat.

image

Ganache kann durch Zusatz von Butter oder Alkohol verfeinert werden. Für mich kommt das heute nicht in Frage, stattdessen entscheide ich mich für eine schaumig gerührte Ganache. Diese zeichnet sich durch ihre Feinheit aus, verändert aber ihren Geschmack, der Schokoladengeschmack wird feiner, luftiger.
Dafür decke ich die fertig gestellte Ganache mit Folie ab und lasse sie bei Zimmertemperatur abkühlen, bis die Torte im Kühlschrank genügend Festigkeit gefunden hat.

image

Dann schlage die Ganache mit meinem 32 Jahre alten RG 28 auf.

image

Einen Ganzüberzug direkt auf die Himbeercreme halte ich für ungünstig.

image

Darum fülle ich die Schokoladenganache in einen Spritzbeutel und überziehe die Torte mit Rosetten.
Das ist die erste Torte die ich auf diese Art backe.
Meinen Umgang mit Ganache und Spritzbeutel muss ich noch üben.

image

Mein Gärtnergatte hilft mir.
Er spritzt die 3 auf und dreht mir die Torte langsam und wohlbedacht, damit ich deren äußeren Rand mit Schokoladencreme überziehen kann.
Ich bin aufgeregt, gern hätte ich den Schatz für mein Schätzchen vollkommen, das klappt nicht ganz.
Bunte Geburtstagskerzen leuchten auf der Kaffeetafel und die Schaukelinhaberin ist seelig über ihre vielen Geburtstagsgäste.
In meiner Familie gibt es zum Glück viele Kinder, den Erwachsenen verschafft dieses tobende, miteinander spielende Leben Zeit für ein Glas Geburtstagssekt.
Das ist kein Abusus, das ist ein augenzwinkerndes Anstoßen auf die Weitergabe des Lebens und der daraus folgenden schlaflosen Nächte.

image

Drei schaukelnde Jahre verdienen einen schokoladigen Himbeer-Sahne-Traum.

Die Torte war wohlschmeckend, aber nicht perfekt.
Sehr gelungen war die Creme, die auch alleiniges Dessert sein kann, so wunderbar frisch und säuerlich wie sie schmeckte.
Den Boden hätte ich teilen sollen und schichten.
Das hätte der Stabilität der Torte geholfen, auch der leicht herbeTeiggeschmack wäre in dünneren Schichten besser zu Geltung gekommen.
Die Freude, die ich bei der Herstellung hatte, war mir Ersatz.
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
( Diesen Satz habe ich von meiner Frau Mutter gelernt. Zu meiner großen Freude hat sie ihn, gemeinsam mit der Torte, runtergeschluckt. )
Über Tipps für einen Biskuitboden würde ich mich freuen.

Das Letzte vom Tag

Wenn du jung bist und hundemüde und hast eine kleine Tochter…
Schaff‘ sie zu deiner Mutter und erhol dich.
Wenn du älter bist und hundemüde, hol dir deine kleine Enkeltochter, sie lacht dir die Müdigkeit weg.
Wenn du alt bist und hundemüde, lad dir deine Tochter, Enkeltochter und Urenkeltochter ein. Sie werden dir die Zeit vertreiben und du vergisst die schlaflose Nacht, die das Alter manchmal mit sich bringt.
Wenn ihr nah beieinander wohnt, trefft euch und verbringt einen gemeinsamen Nachmittag.
Alle vier haben wir den Nachmittag bei meiner Frau Mutter genossen.
Die Schaukelinhaberin hat uns für diese kurze Zeit mit Purzelbäumen und Lachsalven in ihre heile Welt mitgenommen.
Dafür haben wir sie mir ihrer Lieblingsleckerei versorgt…

image

…es gibt nicht viel, dass sie mehr liebt als Cremefrösche mit Schokoladenüberzug, selbst wenn die ein leichtes Matschauge haben.
Na ja, ihre Mama vielleicht, aber die darf dann auch den Rest essen.
Bevor es nach Hause geht, gibt es einen Abstecher zum Lieblingsspielzeug.
Groß ist sie geworden unsere Kleine,
noch größer will sie sein…
Ganz alleine schafft sie die Schaukelstange nicht hoch…
Wenn du ein Mann und hundemüde bist, vergisst du das für den Moment, in dem du deiner Enkeltochter hilfst, über sich hinauszuwachsen…

image

…und tust es selbst dabei.

Das Letzte vom Tag

Den ganzen Tag war sie in meinem Kopf…
In der Morgenmüdigkeit und im Arbeitsalltag.
War im Achselschweiß, den der heiße Tag brachte und in der Bügelwäsche, die diesen in ein Gesamtkörperschweißbad verwandelte.
War in der Butter der Arbeitsbrote für den nächsten Tag und im nassen Handtuch nach der erfrischenden Dusche.
Jetzt gehe ich durch sie, laufe in den zirpenden Sommergarten, der die Spuren des heißen Tages genau so wenig verbergen kann wie ich.
Atme mit ihm auf unter den Wasserstrahlen, sauge seinen ehrlichen Geruch ein, den er dankbar dafür freigibt.
Streichle über den Lavendel, dessen Duft an der Hand haften bleibt und lege diese in die anderen Hände, die mir lieb sind.
Draußen, im Garten, endlich.

image

Was das ist. ..?

Ein…

image

Heruntergerolltes,
Funkelndes,
Leuchtend die Fantasie entzündendes,
Strahlen der Kinderaugen entfachendes,
Staunen der Alten verursachendes,
Lustig springendes,
Heiterkeit erzeugendes,
Innig geliebtes,
Vorm Dreirad hergetriebenes, 
Endlos glücklich machendes,

image

… Geburtstagsgeschenk

image

P.S.
Eigentlich wollte ich heute gar nichts schreiben…und dann purzelte die Glitzerblitzerflackerleuchtkugel. ..