Zum Tag

In dieser Zeit – in der Arbeitsplätze die auch noch Spaß machen – rar sind, entwickelt sich der Verlag für den ich arbeite vorbildlich nach vorn.

Mit einem neuen Geschäftsführer kommt erstaunlich frischer Wind.

Wurde uns bei der letzten Erhöhung des Mindestlohnes die Anzahl der Arbeitsstunden nach unten korrigiert, bekommen wir ab dem nächsten Jahr mehr als den Mindestlohn bei gleichbleibender Arbeitszeit. Zudem zahlt die Firma Ost- und Westmitarbeitern dann den gleichen Lohn. Gute Arbeitsleistungen Einzelner werden mit Geld- und Sachprämien belohnt.

Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung.

Advertisements

27 Antworten zu “Zum Tag

  1. Es gibt auch die guten Nachrichten und schöne Blumen dazu.

    Gefällt mir

  2. Es geht also auch anders! Eine gute Nachricht.

    Gefällt mir

  3. Eine frohe Botschaft. 🙂
    LG, Eberhard

    Gefällt mir

  4. Und die haben ernsthaft „Ost“ und „West“ Gehälter gezahlt ?! Ist ja unglaublich !! Da war es ja wohl höchste Zeit, dass sich da einiges ändert

    Gefällt mir

  5. Das ist sogar eine sehr erfreuliche Entwicklung! Eine feine Sache, wenn sich Arbeit lohnt.

    Gefällt mir

  6. Zu der Bemerkung mit dem Soli habe ich eine Frage: zahlen ostdeutsche Rentner auch keinen Soli? Wenn Eure Gehälter angeglichen werden, so finde ich das gut, aber dann sollten doch alle Soli zahlen, sonst ist das doch wieder ungerecht? Fragegruss vom Dach

    Gefällt mir

    • Dazu kann ich nichts sagen, weil ich es nicht weiß. Auch über die Höhe des Solis der im Westen gezahlt wird und ob das gestaffelt ist, kann ich nichts sagen.
      Wichtig finde ich, dass man von seiner Arbeit leben kann. Und 9, 50 Euro sind nicht so viel. Vor dem Mindestlohn bekamen wir 8, 00 Euro.

      Gefällt mir

  7. Leider ist was du schreibst nicht selbstverständlich. Ich habe einige krasse Beispiele von Firmen, die das Gegenteil von mir forderten. Solche Aufträge habe ich abgelehnt. Profit um jeden Preis ist nicht alles. Motivierte MitarbeiterInnen um so mehr.

    Gefällt mir

  8. gut zu wissen, dass es das noch gibt. hier muß man selbst im öffentlichen dienst inzwischen um die zukunft bangen. eine würdigung der geleisteten arbeit findet außer in den gehaltszahlungen nicht statt. reicht ja auch.
    ich freu mich jedenfalls für dich!

    Gefällt mir

  9. das wünsche ich dir auch!

    Gefällt 1 Person

  10. Ich freue mich sehr für dich liebe Arabella!

    Gefällt 1 Person

  11. Tut sehr gut zu lesen !!!

    Freue mich besonders für dich ❤

    Gefällt mir

  12. Das ist wirklich ein Schritt. Ich wünschte, unser Verlag in Ostbrandenburg könnte das auch… Alles Gute!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s