Schlagwort-Archive: Zu Hause

Zum Tag

In der Nacht vor dieser Nacht hat der Frost das Weinlaub braun gefärbt, so wie ich es nach dem langen Grün erwartete, bleibt rot in diesem Herbst also aus.

Lang fallen Schatten in den Garten, stundenlang könnte ich auf meiner kleinen Treppe sitzen und dem Wechsel des Lichtes zuschauen.

Immer das selbe Bild, immer anders.

Manchmal glaube ich, hier ist der einzige Ort für mich still zu werden in dieser lauten Zeit.

Das Schöne vom Tag

Gute Wege

Das Letzte vom Tag

Den ganzen Tag war sie in meinem Kopf…
In der Morgenmüdigkeit und im Arbeitsalltag.
War im Achselschweiß, den der heiße Tag brachte und in der Bügelwäsche, die diesen in ein Gesamtkörperschweißbad verwandelte.
War in der Butter der Arbeitsbrote für den nächsten Tag und im nassen Handtuch nach der erfrischenden Dusche.
Jetzt gehe ich durch sie, laufe in den zirpenden Sommergarten, der die Spuren des heißen Tages genau so wenig verbergen kann wie ich.
Atme mit ihm auf unter den Wasserstrahlen, sauge seinen ehrlichen Geruch ein, den er dankbar dafür freigibt.
Streichle über den Lavendel, dessen Duft an der Hand haften bleibt und lege diese in die anderen Hände, die mir lieb sind.
Draußen, im Garten, endlich.

image

Das Letzte vom Tag

image

Sommerabendglück

image