Schlagwort-Archive: Schüttelgurke

Sauer macht lustig oder Schüttelgurke

Gurken sind ein äußerst gesundes Gemüse. 100 Gramm rohe Gurke enthalten nur etwa zwölf Kilokalorien. Damit gehört die Gurke mit zu den Lebensmitteln, die am wenigsten Kalorien haben.Die geringe Kalorienzahl ist vor allem auf den hohen Wassergehalt zurückzuführen, der bei rund 95 Prozent liegt. Gerade wer im Sommer dazu neigt, zu wenig zu trinken, kann mit einem Stück Gurke also einiges gutmachen.Gurken sind reich an wertvollen Nährstoffen. Neben dem hohen Wassergehalt setzt sich die Gurke noch zu 3,5 Prozent aus Kohlenhydraten sowie aus sehr geringen Mengen an Eiweißen und Fetten zusammen.Insbesondere Vitamine aus der B-Gruppe sind in der Gurke vertreten, aber auch Vitamin C und Vitamin E. Bei den Mineralstoffen ist die Gurke reich an:KalziumZinkEisenMagnesiumKalium undPhosphor. Um die wertvollen Vitamine und Mineralstoffe zu erhalten, sollte man die Gurke übrigens mit der Schale verzehren, da die Vitamine in erster Linie in der Schale stecken. Allerdings gilt es beim Kauf der Gurke, darauf zu achten, dass die Schale unbehandelt ist.Weitere Inhaltsstoffe der Gurke: Zu den Inhaltsstoffen der Gurke gehören auch Peptidasen – Enzyme, die Proteine spalten können. Durch diese Enzyme können eiweißhaltige Produkte wie beispielsweise Fleisch leichter verdaut werden.Die Enzyme sorgen außerdem dafür, dass Bakterien im Darm abgetötet werden und bewirken so eine Reinigung des Darms.Gurken gehören zu den basenreichen Lebensmitteln und helfen somit, Säuren im Körper abzubauen. Damit trägt sie dazu bei, den Säure-Base-Haushalt des Körpers im Gleichgewicht zu halten. Ein gesunder Säure-Base-Haushalt sorgt beispielsweise dafür, dass wir vor Rheuma und Gicht geschützt werden.Auch bei geschwollenen Beinen oder Füßen können Gurken helfen, da sie eine entwässernde Funktion haben. Darüber hinaus ist der Verzehr von Gurken auch bei Diabetes zu empfehlen, da die Inhaltsstoffe der Gurke den Blutzuckerspiegel senken können.

Gurken gibt es zur Zeit in Hülle und Fülle, im Gewächshaus und auch die Freilandgurken tragen üppig. Zeit also, das gesunde Gemüse zu verstbeiten, bei mir gibt es heute Schüttelgurke.

Dafür braucht es:

2 Gurken

3EL Zucker

3EL Essigessenz

1EL Senfkörner

1EL Pfefferkörner

2TL Salz

Alles geht einfach und geschwind. Zudem bleibt ein lecker-frischer Duft von Gurke und Dill im Haus. Diesen Geruch hätte ich gern als Parfum.

Die Gurken schäle ich und schneide sie in dicke Scheiben. Man kann die Kerne entfernen, ich lasse sie dran. So bekomme ich mehr Sud und den mag ich.

Alle Gewürze gebe ich auf die Gurkenscheiben und verschließe die Schüssel mit einem Deckel.

Mindestens drei Stunden muss die Gurke stehen, dabei sollte man die Schüssel in regelmäßigen Abständen gut durchschütteln, darum heißt das Ganze ja Schüttelgurke.

Das verlockend schnuppernde Ergebnis sieht so aus.

Gut schmeckt mir Schüttelgurke zu gegrilltem Fleisch, in diesem Fall in Sojasoße eingelegter Putenbrust. Ein selber gemachtes Tzatziki dazu…köstlich.

Geschütteltes

Bis zum Spreewald ist es von mir aus nicht weit.
Dort kommen die besten saueren Gurken der Welt her, das steht für mich fest.
Wer sie noch nicht kennt, muss dies unbedingt ändern.
Zum probieren empfehle ich die “ Get one !“.

image

Gut, darüber ob ein deutscher Name besser wäre kann man streiten –  ich fände schon – die Idee an sich ist jedoch Klasse. Das ist nämlich eine einzelne große saure Gurke in eine Art Coladose verpackt.
https://www.spreewald-praesente.de/lebensmittel-shop/obst-und-gemuese/gurken/gurken-snack-get-one-die-gewuerzgurke-aus-der-dose-1-gurke-100-g/a-1013//?ReferrerID=16&gclid=CJ_ChOGfg8cCFZCWtAod1CoP5g
Wer am Markt überleben will, braucht Ideen.
Ganz ohne unnötigen Verpackungsmüll kommt meine Schüttelgurke aus und ist genauso köstlich wie einfach.
Dafür brauche ich:

image

500 g Gurke
1 gehäufter Teelöffel Salz
1 1/2 Eßlöffel Zucker
1 1/2 Teelöffel Senfkörner
3 Eßlöffel Essigessenz
8 Pfefferkörner
2 Pimentkörner
Dill
und ich nehme noch eine Löffelspitze Knoblauchcreme dazu, es geht auch mit zwei Knoblauchzehen oder ganz ohne Knoblauch

image

Die Gurke schälen, in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und in Wasser legen.

image

Die Gewürze und den Dill in eine Schüssel geben, die fest verschließbar sein muss.
Die Gurkenscheiben aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in der Schüssel mit den Gewürzen vermischen.
Es kommt kein Wasser an die Gurken, die Scheiben bilden genug eigenen Saft beim durchziehen.
image

Dann kommt der Deckel drauf und alles wird gut durchgeschüttelt.
Danach die Schüssel kühl stellen und das schütteln mehrfach wiederholen.

image

Wichtig ist, dass keine größere Menge von Gurken auf einmal gemacht wird. Die Scheiben ziehen dann nicht richtig durch. Am besten schmeckt die Schüttelgurke am 2. Tag.
Sie hält sich durchaus länger (also nicht bei uns, aber anderswo kann das möglich sein), wird jedoch zunehmend schärfer.
Zu einem Grillabend eine feine, passende Köstlichkeit.
Zum fotografieren der fertigen Gurken bin ich nicht mehr gekommen…