Schlagwort-Archive: Hitzewelle

Ernstes

Schon seit geraumer Zeit beklage ich die Hitze.
Die Lage in Sachsen wird zunehmend kritischer. Keinem will ich seine Freude am Sommer mit seinen Sonnentagen nehmen, die anhaltende Trockenheit führt jedoch zu einschneidenden Verlusten.
Nachdem der Mai hier schon viel zu trocken war, herrschen – nach einem kühlen Juni – seit Juli tropische Temperaturen mit Tageshöchstwerten von über 40 Grad. Mangelnder Niederschlag verschärft die Situation.
Viele Flüsse führen nur noch Niedrigwasser, das fügst zur Stilllegung von Wasserkraftwerken. Über die Hälfte der sächsischen Wasserkraftwerke sind davon betroffen.
Der Pegel der Elbe bei Dresden weist mit 49 cm den niedrigsten Wasserstand seit 52 Jahren auf.
Seit August ist die „Weiße Flotte“ Dresden stillgelegt. Daduch ging die Passagierzahl um 29% gegenüber dem Vorjahr zurück, Kurzarbeit ist angedacht. Die Verluste der Handeslschifffahrt sind ebenfalls bedeutend.
Betroffen ist ebenso die Landwirtschaft. Die Gerste muss notgedrungen früher eingeholt werde, da sie sonst auf den Feldern verbrennt. Ein Ernteverlust von 30% ist die Folge.
Gras und Mais verdorren auf dem Feld, teilweise müssen Felder umgeackert werden, dieser Verlust kann zu Engpässen in der Futterversorgung führen.
In Gefahr ist durch die anhaltende Trockenheit die Winteraussaat,  die ohne Wasser nicht aufgehen wird.
Die Trinkwasserversorgung ist noch nicht gefährdet, trotz das die Zuflüsse zu den Talsperren teilweise versiegt sind.
Der Pegel in den Talsperren sinkt täglich um 3 -4 cm. Auch das ist alarmierend.
Menschen und Tiere sind erschöpft und hoffen auf Regen.

image

Das Schöne vom Tag

Diese Hitze hält das stärkste Pferd nicht aus!

image

Das Letzte vom Tag

Nicht das mir hier noch der Schlendrian einzieht.
Bei immer noch bis 38 Grad ohne Regen und ohne die kleinste Abkühlung muss es ja auch irgendwie weitergehen.
Ich übe mich beim nach Hause laufen darin, die Hitze zu veratmen. Nicht ins hecheln kommen, immer schön gleichmässig atmen und dabei nicht aufregen über die Hitze. Das klappt so gut, dass ich Mut bekomme, einen Abstecher in ein Geschäft zu machen, was dringend notwendig ist, mein Gesichtswasser ist alle und überhaupt…
Es ist Ausverkauf und ich fasse nicht, was ich da erspähe.
Die Herbstliebhaberin in mir ist selbstverständlich eine große Freundin von Schals… edlen Schals auch noch. Meist gefallen mir diejenigen, die in einer Preisklasse liegen, die ich schnappatment ignoriere.
Und da ist er der Traum meiner Herbstlaune …aus Kaschmir-und Seidengemisch und von einem der bekanntesten Modehäuser der Welt. Der normale Preis liegt im 000 Bereich und die erste der drei Zahlen ist keine Eins! Nicht für einen Mantel wohlgemerkt, sondern für einen Schal.
Ich bekomme ihn mit 90 % Rabatt!!!
Das gute Stück hing so versteckt zwischen Allerweltschals. ..niemand scheint ihn entdeckt zu haben…
Meine!
Wieder draußen fällt das atmen in der Hitze nicht mehr ganz so schwer.
Beflügelt schaffe ich völlig verschwitzt zu Hause ankommend, auch gleich noch den wöchentlichen Hausputz.
Es ist keiner da der mich sehen kann und bei dieser Hitze bekommt Nacktputzen eine völlig neue Dimension.
Ich freu’ mich ja so auf den Herbst.

image

Das Letzte vom Tag

Ich habe Sehnsucht!!!

image