Schlagwort-Archive: Freunde

Das Letzte vom Tag

Was macht es wenn der Tag lang, dunkel und kalt ist, wenn man solche Freunde hat.

So lieben Dank an dich verehrter Ritter von Rosen🌹

Hach oder ein Abend voller Köstlichkeiten

Hach.
Die Füße unter den Tisch strecken und sich verwöhnen lassen mit hausgemachten Köstlichkeiten.
Einmal nicht selber kochen, auch nicht essen gehen, sondern es sich bei Freunden gut gehen lassen.
Ein Abend voll guter Gespräche und köstlichem Selbsgekochtem.
Gut tut das. Dem Magen und der Seele.

image

Mit Schafskäse und Champignons gefüllte Zuccini, die in einer würzigen Tomaten- Paprikasoße gegart sind, eröffnen den kulinarischen Ausflug nach Italien.

image

Die Soße auf‘ s Weißbrot gestrichen..hach.
Wir lassen uns Zeit beim Essen. Einmal im Jahr sind wird zu Gast bei der Supergärtnerin, die auch eine Superköchin ist. Da gibt es viel zu erzählen. Von den Kindern, vom Garten…die Zeit zwischen den vielen, liebevoll zubereiteten Gängen verfliegt.
Und so ist dann auch wieder Platz für die nächste Leckerei.

image

Geräucherter Büffelmozarella frisch aus Neapel mitgebracht, feinste italienische Salami, Tomaten, Ruccula.
Voller Geschmack sind all die guten Sachen.

image

Einen Abend nur zu schlemmen tut gut.
Dazu passt ein eiskalter Hugo mit frischer Pfefferminze ganz vorzüglich.

image

Ich mag es, wenn der frische Geschmack des Krautes in das prickelnde Getränk übergeht. Leicht ist es, ohne die Sinne zu verwirren.
Zu Schade wäre es, den Geschmack und Geruch des Hauptgerichtes nicht mit allen von ihnen aufnehmen zu können.

image

Fein aromatisch duften die in Schinken gewickelten Hähnchenrouladen, in denen würziger Schafskäse sich auf angenehmste Art mit dem Geschmack von Salbei verbindet.

image

Pasta mit Tomaten oder mit Pilzen und Schinken runden das wohlschmeckende Gericht ab.

image

Wir schmausen schon fast zwei Stunden. Einmal in Ruhe genießen und den Alltag sein lassen. Hach.
Käse und Trauben überbrücken die Zeit bis zum Dessert.

image

Gleich was es an würzigen Speisen gab, für mich ist das Dessert die Krönung eines Essens. Ich bekomme gleich zwei davon.

image

Panna Cotta mit roter Grütze und Mousse au Chocolat mit Granatapfelkernen.
Hach, hach, hach…

image

Es gibt nicht viel, was ich nicht für einen Nachtisch tun würde.

image

Voller Wohlbehagen genieße ich mein Dessert und den Abschluß des guten Mahls, den ein Espresso bildet.

image

Köstlichkeiten, behagliche Gespräche…gut, dass es Freunde gibt.
Hach.

Das Letzte vom Tag

Zurückgezogenheit ist meine Leidenschaft.
Im Garten sein – gern allein – meine Lust.
Höre ich den Menschen zu, finde ich mich oft nicht wieder. Leichter wird mir das beim lesen. Die Auswahl ist vorab getroffen, das Risiko enttäuscht zu werden berechenbar. Und dennoch trifft das Erlesene tief.
Mich hat meine selbst gewählte Einsamkeit nicht betrübt, aber auch nicht erfüllt. So vieles brodelt in mir, will erzählt werden, sucht Kontakt und Dialog.
Nicht gleich meinen Schutzraum gänzlich verlassend,  habe ich mit dem bloggen begonnen.
Ein unerwarteter Reichtum ergießt sich seit dem über mich.
Höre ich den Bloggern zu, finde ich mich wieder.
Allen kann ich nicht wiedergeben was ich bekomme.
Manche berühren mich so, dass ich persönlichen Kontakt suche.
Freude zu teilen, ist der beste Weg sie zu verdoppeln.
Heute erreichte mich eine solche.

image

Solche liebevollen Geschenke erhalte ich sonst nur von den Menschen, die mir die Liebsten sind. Viele meiner Bloggerfreunde sind mir dazu geworden.
Liebe Antje,
https://antjemauch.wordpress.com/about/
danke.
An alles was mir lieb ist, hast du gedacht.
Zurückgezogen werde ich mich damit in den Garten setzen und dabei nicht allein sein.

image

Das Letzte vom Tag

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, wann sie wieder kommen.

Oskar Wild

Danke meine liebe Marga,
https://margaauwald.wordpress.com/
ich schreibe mit nichts anderem mehr.

image