Schlagwort-Archive: Freitagdemo

Zum Tag

Oder besser, zum gestrigen Freitag.

Umweltdemo der linken Kinder der Stadt Chemnitz.

Was soll ich dazu sagen…

Mit einem Egoismus, der (für mich) seinesgleichen sucht, legen die „besorgten“ Jungbürger den Freitagsnachmittagsverkehr der Stadt Chemnitz lahm.

Unzählige Buslinien fallen aus, oder fahren unangekündigt Umleitungen, die enorme Verspätungen mit sich bringen. Demzufolge verpasse ich meinen Zug und versuche den nächsten Bus zu erreichen.

Gerade als der um die Ecke biegen will, laufen die Kinderlein los, mittend über die Hauptkreuzung der Innenstadt. Ein paar Sekunden damit gewartet, der Bus hätte problemlos abbiegen und die wartenden und langsam wirklich verärgerten Fahrgäste einsammeln können. Sowas interessiert die Schüler nicht, Arbeitswochenanstrengungen sind ihnen (noch) unbekannt.

Laut grölend bewegen sie sich langsam auf das Karl-Marx-Monument zu.

Mir reicht das jetzt und ich brülle ihnen ebenso laut :“geht in die Schule“ zu.

Daraufhin kommen die „Rudelführer“ zu mir und stellen mich zur Rede. Auf eine äußerst aggresive Art zweifeln sie an meinem Willen zum Schutz ihrer Zukunft und der Umwelt.

Ich platze gleich vor Wut und erkläre ihnen, was für ein Verkehrschaos sie anrichten.

„Sollen 300 Mann wegen Ihnen warten?“ ist die Antwort.

Mensch ihr Kurzblicker!!!

P.S.

Umweltfreundlich wie sie sind, haben sie die Platten vorm Karl-Marx-Kopf mit Kreideparolen beschmiert. Die Stadt wird für die notwendige Reinigung wieder Gelder und Wasser verschwenden müssen.