Das Lied zum Tag

Meine Hände
Lied von Gerhard Gundermann
TEXT
Und was meine Hände wollen
ist die Taube, nicht der Spatz
und wenn Tauben hier nicht landen wollen
ist ein Spatz auch kein Ersatz

UNd was meine Hände fassen
kann auch heißes Eisen sein
das tut nicht so weh wie Seifenblasen
meine Hände sind nicht fein

Und was meine Hände finden
bringen sie ans Tageslicht
lassen sich das Messer nicht entwinden
und den toten Vogel nicht

UNd was meine Hände brauchen
ist die Seide Deiner Haut
und die leichte Wölbung deines Bauches
die sich ihnen anvertraut

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s