Streng geheim

Ein Regentropfen fiel hernieder und platzte auf der Erde wieder. Tat ihm nicht weh, weil, er wusste nichts von weichem Schnee.

Es schrien auf, zu Hauf, die Medien, du dummer Tropfen du, ha, dir geben wir nun keine Ruh. Gefroren hast du jetzt zu sein, sonst bist du einfach nicht mehr rein. Ein Teil deines Volkes bist du bloß, wir aber, wir sind mächtig und darum groß.

Sie schrien laut und voll von Hohn, drauf berief sich der meisten Politiker längst überholte Information. Das Fähnlein stets im rechten Wind, so wie Marionetten nun mal sind.

Der Frau, die ohne Kopftuch auf dem Haar, den Regentropfen fühlte klar, die ihr Kind sehr wohl allein erzog, wieweil der Vater mit drei Anderen sie betrog, bespritze halt beim Niederfall ein Stück vom Tropfen’s freien Fall.

So ist der Kreislauf der Natur, er hilft den Wahrhaften immer nur.

Werbeanzeigen

4 Antworten zu “Streng geheim

  1. gut geschrieben, nachdenklich. Es ist Winter und es schneit unaufhörlich ( bei uns im Süden immer später) und schon reden sie uns wieder
    Chaos ein. Das natürliche Winterwetter wird zur Katastrophe, die Menschen sind chaotisch und zu weit weg von der Natur. Die Nachrichten
    ausschalten oder weg klicken, unerträglich und manipulativ.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich schliesse mich der afrikafrau vollends an!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s