Das Letzte vom Tag


In meinem Blog wird sich einiges ändern. Lange habe ich das angekündigt, jetzt wird es direkter.

Mir fehlen noch acht Sonntagsmärchen zu hundert erzählten davon. Die mache ich rund, danach wird es sie seltener geben.

Mein Blick in den Wandel hat im September sein Jahr voll. Ein neues Projekt…vielleicht.

Gebe ich den Blog ganz auf…ich glaube nicht

Advertisements

43 Antworten zu “Das Letzte vom Tag

  1. Aufgeben…nein…glaube und hoffe es nicht.
    Lieben Abendgruß

    Gefällt mir

  2. Da bin ich mal gespannt was du so Neues startest. Wie lange bist du jetzt dabei?

    Gefällt mir

  3. Ja, ich glaube, … man könnte ihn getrost alle Tage zitieren, den Herrn Mey. Ein Volkspoet, mich deucht, der beste, den unsere Generation erleben durfte.
    In diesem Sinne: Ein geschmeidiges Wochenende!

    Gefällt 1 Person

  4. Deine Ankündigungen wecken neue Aufmerksamkeit … Auf los, geht’s los 😄

    Gefällt 2 Personen

  5. Wehe, du hörst auf! 😡

    Gefällt mir

  6. …wenn so wie bei mir im Moment die Sippe sorgenvoll überbrodelt, hab ich wenig Sinn für Entspannendes oder Spannendes wie Bloggen. Ich werde überempfindlich. Grad trink ich Deinen leckeren Tee, eine ganze Kanne musste heute her und er wirkt!
    Ich staune, wie innere Unruhe sich auswirkt auf meine Stimmungen. Da kommen mir dann auch so Gedanken…nix wie weg und Ex und hopp, blog. Doch meine Vernunft hält mich ab. Einfach davonmachen..das gildet nicht….da sind noch die anderen. Sie kommen und lesen. Also muss eine kleine Pause her, ein Re-Setten, Neu-Einnorden. Und nach eine Weile vermisse ich das blogland und komme wieder. Seit nunmehr neun Jahren. Tu Dir Ruhe an. Märchen sind toll dafür. 👌

    Gefällt 2 Personen

    • An dich dachte ich, an deine Art Pausen zu machen und wieder zu kommen. Früher hab ich das nicht verstanden, jetzt schon.
      Im Tee ist Johanniskraut. Auch Lungenkraut hilft beim Ruhe finden.
      Märchen sind meine Freunde.
      Ich hab ein neues Buch dazu und mit dem mache ich es mir bequem.:-)

      Gefällt 3 Personen

      • Ich weiß, am Anfang hast Du Dich gewundert warum ich Pausen brauche. Dann stelle ich wieder gesunden Abstand her und das reale Leben fordert nachdrücklich Bewegung und vollen Einsatz. Dein Blog ist ein aufwändiger und Du liest viel. Du musst niemandem gerecht werden, denn dazu bist Du gar nicht da. Die anderen profitieren davon wenn es Dir gut geht und Du glücklich sein kannst. Die Dich gern haben werden sich freuen wenn Du wiederkommst. Die anderen sind piepegal. Nichtbeachtung befreit vom Druck. Ist keine Ignoranz, nur eine Vermeidung der Überforderung.
        Dein Tee ist Gold wert, er schimmert auch golden. Es ist ein Krafttee und ich Brühe ihn mehrfach, so ist er noch ergiebiger. Märchen sind beste Freunde. Sie dürfen das sein, weil sie an ein gutes Ende glauben und sogar darüber hinaus, denn wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. Nämlich in uns.
        Liebe munternde Morgengrüße✨🦋

        Gefällt 1 Person

  7. Wir haben schon öfters über das Thema diskutiert warum und weshalb wir bloggen. Die anfängliche Begeisterung kann plötzlich in eine Getriebenheit umschlagen, weil Du glaubst,Du musst bloggen, weil die Follower das erwarten. Die Aufmerksamkeit, die Du anfangs begeistert begrüßt hast ,wird zur Last, weil die Zeit nicht reicht, sie in gleichem Maße zu erwidern. Du warst einmal stolz auf die Anzahl Deiner Follower. Warum machst Du Dir Gedanken, warum Dir einer folgt? Hinterfrage Dich, was DIR das Bloggen gibt und was und wen Du damit erreichen möchtest. Gönne Dir schöpferische Pausen ohne sie vorher anzukündigen, die Diskussion darum, ist verlorene Zeit, es sei denn, Du selber brauchst sie.
    Das klingt ja jetzt fast wie das Wort zum Sonntag 🙂, ich wollte Dir eigentlich nur mehr Leichtigkeit wünschen. Sei herzlich gegrüßt von mir.

    Gefällt 3 Personen

  8. Karin und der Fee stimme ich volle Pulle zu 🤡
    Hab einen schönen Tag, liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

  9. Du hast ganz bestimmt neue kreative Ideen für deinen Blog im Kopf ☺️. Ich bin gespannt 😃. Hab ein schönes Wochenende 🤗

    Gefällt 1 Person

  10. Habe es mir angehört. (Mein Mann hat schon die Augen verdreht. Lach). ☺

    Gefällt 1 Person

  11. Mittlerweile weißt du ja,
    das ich blogge, bzw. kommentiere, wenn es meine Zeit erlaubt.
    Und da macht es mir auch keine Probleme, mal Blogs nachzulesen, die ich einfach verpasst habe…so wie heute 😉

    Liebste Arabella,
    ich blogge nun schon viele, viele Jahre, habe Leute kommen und gehen sehen,
    aber ich habe mir das Schreiben nie zur Pflicht auferlegt, denn wenn dies geschieht, bleibt die Freude daran, auf der STRECKE !!!

    …und zum Song vom Reinhard, donnernden Applaus !

    Er gehört für mich zu den Größten und ich durfte ihn schon 2x live erleben ❤

    Gefällt 1 Person

  12. Am Ende jeden Wortes fängt ein neues an.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s