Platz zum Leben

Hinter unserem Haus beginnt der Wald. Neben dem Wald liegen Felder. Ich bin dankbar, so leben zu können. Der Wald muss geschützt werden. Aufforsten können wir nicht selbst. Wir tun etwas anderes, zur Waldhege und auch zu unserem Nutzen. Immer gibt es Windbruch, damit der Wald gesund nachwachsen kann, muss er beseitigt werden. 

Mein Mann hat einen Motorsägenschein und wir kaufen Holzwerbescheine beim zuständigen Forstamt. Holz das Bruch ist und somit den gesunden Wald gefährdet, dürfen wir damit für unseren Eigenbedarf nutzen. Den größten Teil hat das Forstamt selbst gefällt, für eine einzelne Person ist das zu gefährlich.

Dennoch ist das Zerlegen der Stämme und deren Abtransport eine Menge an Arbeit.

Mein Mann braucht Kraft und Zeit dafür. Zurück bekommen wir alle einen gesunden Wald und wir selber unser Feuerholz. Wenn die Stämme in transporttaugliche Stücke gesägt sind wird unser Sohn helfen, sie nach Hause zu bringen.

Vorerst besuchen wir Mädels unseren Mann, Vater und Großvater, wir bringen ihm Kaffee und Schokolade. Den knappen Kilometer schafft unsere Tochter mit der Kutsche, unser Baby gehört von Anfang an dazu. Für meine geliebte Schaukelinhaberin ist das ein wunderbarer Ausflug. Mit Gummistiefeln ausgerüstet, läuft es sich bestens in Matsch und Pfützen. Und erst recht über Stoppelfelder.

Den Rückweg nehmen wir durch den Wald, am Bach machen wir Pause. Soviel sonnenglitzerndes Wasser will durchlaufen sein.

Das ist unser Vaterland, Muttersprache inbegriffen. Gern auch umgekehrt.

Advertisements

21 Antworten zu “Platz zum Leben

  1. Wie gut, dass ihr das macht! BRAVO! 👏👏👏

    Gefällt mir

  2. Eine herrliche Umgebung für Kinder, so ähnlich hatten wir das ebenfalls und noch heute kann man unsere Spuren im Wald wiederfinden 😉 Respekt vor der Leistung des Gärtnergatten, da braucht es abends mehr als nur einen Schokoriegel, aber ich bin sicher, dass er wieder aufgepäppelt wurde 😀 Hab einen sonnigen Montag liebe Freundin 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich meinte nicht nur die Arbeit….ein Lob deinem Mann 👏…sondern auch, dass der Umgang mit und die Schönheit der NATUR deiner Schaukelinhaberin von klein auf vermittelt wird.
    Solo wertvoll

    Gefällt 1 Person

  4. So …sollte es heißen. 🙄 Zu schnell getippt..

    Gefällt 1 Person

  5. Wie die Rotkäppchen bringt ihr dem Großvater Kuchen und Wein .. oder so ähnlich! Das ist toll!!!

    Gefällt mir

  6. Wenn nur jeder etwas zum Natur Erhalt machen würde, hätten wir eine schönere Welt. Es ist sehr wichtig auch schon den kleinsten zu zeigen wie schützenswert die Natur ist.

    Gefällt mir

  7. Das Feuer für den Kamin ist also gesichert. Dass die Schaukelinhaberin dort ihre Freude hat, kann ich mir gut vorstellen – schön für sie! 🙂

    Gefällt mir

  8. Ein schöner Bericht. Habe auch noch 3 Holzöfen im Hause, die wir früher gebraucht haben. Ein Ofen ist ein Tibaherd, mit dem wir problemlos kochen könnten. Er beheizt zusätzlich eine Ofenbank. Ernst

    Gefällt mir

  9. Wenn den Kindern und Enkeln dies in vielen Familien vermittelt würde,
    wäre unsre Welt ein großes Stück reicher und gesünder.

    Allen Respekt deinem Gatten !!!

    Gefällt mir

  10. Diese Luft! Was für eine feine Waldluft!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s