Zum Tag

Uff, heiß. Viel zu heiß. Im Bus ist die Klimaanlage ausgefallen. Gefühlt sind das 40 Grad, real nicht viel weniger.

Danach durch die Glut weit durch die Stadt laufen, den Pflegedienstvertrag zum Notruftelefon meiner Mutter abschließen. Weiter durch die Hitze, meinen eigenen Arzttermin wahrnehmen. Ich laufe nur noch an die schattigen Häuserwände gedrückt.

Zu Hause. Gartenlüftchen, kühle Küche.

Advertisements

15 Antworten zu “Zum Tag

  1. Es ist eine Wohltat, an so nem Tag ins kühle, abgedunkelte Haus zu kommen.

    Gefällt 1 Person

  2. Jetzt schön nen Teller Grünkohl !!

    Gefällt 1 Person

  3. wenn es so warm oder heiss ist, da lasse ich alles zu. Da bleibt bei uns die Wohnung besser kuehl. Erst gegen Abends werden Tueren und Fenster aufgemacht.

    Gefällt mir

  4. Wir sind quasi von der Wärme in die Hitze gekommen. 😀 Wobei es in Fukuoka momentan viel regnet und Los Angeles um die 30 Grad hat. Also nicht jammern, okay? 😀 😀 😀

    Gefällt 1 Person

  5. Oh ja, jetzt ist das Lüftungs- und Schattenmanagement zu Hause oberwichtig liebe Arabella 😉 Es gibt doch nix schöneres, als sich bei Außentemperaturen von über 30 Grad drinen die lange Buchse anzuziehen, weil einem kühl ist 😀 Ich schicke dir kühle Plätzchen zum ausruhen 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. Ein guter Vertrag für die Frau Mama. schafft ein solcher doch ein wenig Sicherheit.

    Eine kühle Küche ist in diesen Tagen einer der besten Orte auf der ganzen Welt!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s