ABC- Etüden – Meer, Mensch, Kind

Jede Woche lädt Christiane

http://wp.me/p4Z44p-XR

zu ihren Wortspielen ein. Einmal will ich gern mitmachen. In höchstens 10 Sätzen ist eine Geschichte aus 3 Worten zu schreiben, diesmal sind es die Worte: Meer, Mensch, Kind. Meine Geschichte ist eher ein Gefühl…

Weiter, offener und ebenso freier wie befreiender Raum, gefüllt mit Unendlichkeit und der Sehnsucht danach. Endlosigkeit führt es in der Mitte, seine fernen Ufer bringen Schritte in neue Länder. Mir genügen die heimischen Strände – Bekanntes ist gleichzeitig Schützendes in dieser Welt der ständigen Wandlung. Wasser, mir ursprünglichstes Element – Wiege allen Lebens. Darin einzutauchen scheint mir Vereinigung mit ihm, erzeugt das sich sonst verweigernde Gefühl der Einheit und des Einsseins mit dieser sich in sich selbst zurück ziehenden Natur. Überlebensnotwendig also. Als Kind war ich das erste Mal am Meer, will ich Mensch bleiben muss ich zu ihm. Immer wieder.

Advertisements

12 Antworten zu “ABC- Etüden – Meer, Mensch, Kind

  1. Jaaaaa, genau, so geht es mir auch, immer wieder. Fein, dass du dabei bist!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 2 Personen

  2. Soviel (aus-)gesagt – mit nur drei Wörtern.
    Sehr schön!

    Gefällt 2 Personen

  3. Superschön. 🙂

    Gefällt mir

  4. Was aus drei Worten alles entstehen kann….

    Gefällt mir

  5. Wie wunderbar geschrieben! 👌

    Gefällt 1 Person

  6. Das Bild und Deine Worte haben mich sehr berührt. Die heimischen Ufer als Schutz und Anker … sehr schön!
    Ganz liebe Grüße. Priska

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s