„’s wär schon schön“ oder Chemnitzer Kabarett

In den historischen Markthallen der Stadt Chemnitz befindet sich einiges.

Zum Beispiel eine wiederauferstandene Poliklinik. Dieses DDR-Überbleibsel ist eine gute Alternative zu privaten Arztpraxen. (Was der „Westen“ nicht alles neu erfindet…eigentlich auch eine Art von Kabarett…) Allein davon trägt sich so ein Gebäude nicht, darum findet sich auch ein unheimlich großer – neudeutsch heißt das XXL – Fahrradladen darin, eine Galerie, einige Kneipchen und, und keinesfalls zuletzt, das Chemnitzer Kabarett.

https://www.google.de/search?client=ms-android-om-lge&site=webhp&q=Das+Chemnitzer+Kabarett&ludocid=2173831693233361800&kgs=2dea041f67054681&shndl=-1&source=sh/x/kp/local&entrypoint=sh/x/kp/local#fpstate=lie

Kabarett war und ist eine Möglichkeit vorherrschende Mißstimmungen und politische Verfehlungen ironisch in’s Visier zu nehmen. Eine Art von Wiederstand, der unterhaltsam, aber sehr direkt in’s Bewusstsein dringt. Die Chemnitzer Markthallen bieten einen mir sehr angenehmen Rahmen dafür.

In diesen kellerartigen, dennoch großzügigen Räumen fühle ich mich wohltuend angekommen.

Seinen Hunger sollte man nicht unbedingt in der zum Kabarett gehörenden Barkneipe stillen, das Wasser, ein Bier oder der Wein sind jedoch zu gaststättenüblichen Preisen zu haben und können in die Vorstellung mitgenommen werden, was deutlich zu einer entspannten Atmosphäre beiträgt.

Spätbuchern wie uns oder Kurzentschlossen bietet das Kabarett mit Zusatzstühlen, die pro Person einen Eintrittspreis von 14,50 Euro haben, eine unterhaltsame Abwechslung.

„’s wär schon schön“ spricht sich im erzgebirgischen Dialekt „’s whär schie schie“, allein daraus ergeben sich, in der Vorstellung wunderbar ausgearbeitete, Wortspiele. Die Aufführung greift aktuelle Zeitthemen auf. Was wäre besser als dafür den Rahmen einer Familie zu wählen…Generationsunterschiede und sich daraus ergebende Sichtweisen klären und erklären die individuelle Einstellung des Einzelnen und stellen unsere Welt, gezielt ihre Befindlichkeiten definierend, wohltuend deutlich dar. Aktuelle Probleme werden zeitnah eingeflochten. Dass der größte Teil der Vorstellung in Dialekt gesprochen wird, bringt Darsteller und Puplikum noch näher. 

Tragende Kraft dieses Abends ist Andreas Zweigler.

https://www.verlag-vwm.de/index.php?id=cetest_firstpage&tx_vrportrait_pi1%5Bnavi%5D%5Bpage%5D=67&tx_vrportrait_pi1%5Buid%5D=586

Ihm und seinen beiden Mitspielern haben mein Mann und ich einen Abend zu verdanken der geholfen hat Probleme unserer Zeit klarer zu sehen. In Erinnerung behalten werde ich das von ihm am Klavier begleitete Lied…“wehrt euch, empört euch, liebt euch und wiedersteht…“ Genauso!

Advertisements

18 Antworten zu “„’s wär schon schön“ oder Chemnitzer Kabarett

  1. In einer ehemaligen Fabrik in unserer Nähe hat man auch so ein verteufeltes DDR-Relikt wieder zum Leben erweckt …
    Allerdings wurde zwecks Vertuschung dieses Sachverhaltes die Schreibweise geändert … 🙂 !

    Gefällt mir

  2. Mein Kommentar bezieht sich auf diese Zeilen
    *
    “ Zum Beispiel eine wiederauferstandene Poliklinik. Dieses DDR-Überbleibsel ist eine gute Alternative zu privaten Arztpraxen. (Was der „Westen“ nicht alles neu erfindet…eigentlich auch eine Art von Kabarett…) “
    und
    die Werbeschrift an dem von mir abgebildeten Gebäude !

    Gefällt mir

  3. “wehrt euch, empört euch, liebt euch und wiedersteht…“
    Aber so was von richtig!

    Gefällt 1 Person

  4. Guten Morgen liebe Arabella, die Räumlichkeiten sehen sehr einladend aus und politisches Kabaret mag ich sehr, auch wenn man sich heute nicht mehr so anstrengen muss der politische Kaste Worte in den Mund zu legen, weil diese das meist selbst erledigen 😀 Dir einen entspannten Frühlingstag. Hier zieht gerade ein Herbstlüftchen durch und zwingt zum leichten Zwiebellook 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Ein schöner und interessanter Beitrag liebe Arabella. Ich mag Kabarett sehr und schaue mir die meisten Sendungen in den Sendern ARD, ZDF, 3-Sat, BR3 und SWR an. Liebi Grüess Ernst

    Gefällt mir

  6. Ach da wär ich gern mitgekommen!

    Gefällt mir

  7. Wir freuen uns zu lesen, dass Ihr Zwei die Möglichkeit genutzt habt Euch einen schönen Abend zu machen! Wichtig in Zeiten die Kraft kosten, denn man muss sein Reserven immer wieder mal auftanken um weiterlaufen zu können! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s