Familienkochclub oder Krustenbraten

Zur Zeit ist es nicht leicht, alle Termine unter einen Hut zu bringen. Leider konnten nicht alle zum Essen kommen, ein gemeinsames Treffen aller Kochclubmitglieder müssen wir auf den Sommer verlegen. Dieses Essen das abwechselnd bei den drei teilnehmenden Paaren statt findet, ist mir sehr wichtig. Es bietet Gelegenheit Familienbande auf leckere Art zu festigen.

Als Vorspeise habe ich mich für meine Zwiebelsuppe mit Käsetoast entschieden.

https://www.google.de/amp/s/teil2einfachesleben.wordpress.com/2017/01/28/heisses-fuer-kaltes-zwiebelsuppe-mit-kaesetoast/amp/

Sie passt gut zur deftigen Hauptspeise, die ein Schweinekrustenbraten ist.

Dafür notwendig ist ein Stück Schweinefleisch mit Schwarte. Dessen Besorgung übernimmt mein Mann, er geht gern zum Fleischer seines Vertrauens, manchmal ist der Chef selbst im Laden und nimmt sich die Zeit für ein Gespräch mit seinen Kunden. Die Schwarte hat mir der Fleischer auf meinen übermittelten Wunsch hin bereits eingeschnitten. Wichtig dabei ist, das Fleisch darunter nicht zu verletzten, das kann der Fleischer besser als ich. Auf Wunsch bekommt man das Fleisch auch vorgewürzt, lieber mache ich das selbst.

Es braucht nicht viel dafür und für 4-6 Personen:

1,5kg Schweinebraten mit Schwarte

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

3kleine Tomaten

3 Möhren

1 Hand voll Trockenpilze

Meersalz/Pfeffer

wenig Rotwein

1 Liter Gemüsebrühe

Das Fleisch würze ich nur mit Meersalz und Pfeffer und brate es in Butterschmalz an. 

Dann röste ich die Gemüse an und lösche mit etwas Rotwein ab, den ich völlig reduziere. Mit Gemüsebrühe fülle ich auf und schiebe alles bei 180 Grad Umluft in den Backherd. Nach 45 Minuten gebe ich den Deckel auf die Pfanne und lasse es weitere 30 Minuten garen.

Nach dem Abkühlen siebe ich die Soße

und dicke sie mit etwas Kartoffelmehl, das ich in kalte Gemüsebrühe einrühre, an.

Der Braten kommt allein in eine kleinere Pfanne und wird vor dem Servieren nochmal für 30 Minuten bei 120 Grad Umluft erwärmt, 15 Minuten knuspere ich die Kruste bei 200 Grad Oberhitze knackig.

Dazu gibt es Sauerkraut, Senf, Meerettich und frisches Kraftmabrot.

Würzig zart ist das Fleisch. Das Fett der Kruste hat sich ins Fleisch verteilt und es saftig gemacht, die Kruste selber ist ein knuspriger Genuss ( den ich trotzdem nicht esse;-) ).

Bleibt mein Liebstes, das Dessert. Ich habe dafür Earl-Grey-Eis gemacht

https://teil2einfachesleben.wordpress.com/2017/02/01/teezeit-oder-earl-grey-eis/comment-page-1/

und einen Kuchen im Glas, dessen Rezept ich ein andermal erzähle. Dazu gibt es Earl Grey oder Espresso, wie jeder mag. Das mein Mann seinen Nachtisch restlos aufgegessen hat, spricht für dessen Güte.

Momentan gibt es viele Dinge zu regeln und besprechen, an einem solchen Abend können wir das in Ruhe tun und uns dabei erholen. Eine Schale voller Frühblüher habe ich geschenkt bekommen, sie werden meine Frühlingswiese noch schöner machen. Darüber freue ich mich sehr.

Advertisements

25 Antworten zu “Familienkochclub oder Krustenbraten

  1. Und ich Ärmste muss immer Hamburger essen. Ob mir das irgendwer glaubt? 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Ein sagenhaftes Menue liebe Arabella. Die Art der Krustenbildung habe ich noch nicht probiert, aber hier sind alle ganz wild auf das krossige Stückchen! Die Zwiebelsuppe ist ein Traum und erst das Eis. Danach könnte ich mich wahrschenlich nur bis zu deinem Garten bewegen, um dann in einen Sternenschlummer zu fallen.

    Gefällt 2 Personen

  3. Ein Krustenbraten, toll aber für mich bitte mit Kartoffelknödel halb/halb. Eine schöne Einrichtung der Kochclub.

    Gefällt mir

  4. Wahrhaftig ein Sonntagsessen. 🙂

    Gefällt mir

  5. Dazu gibt es ne Bemme Kraftmabrot?! Herrlich!!! 😊

    Gefällt 1 Person

  6. Fantastisches Essen. Wow!!!
    Ganz herzlich. Priska

    Gefällt mir

  7. Ein Kochclub mit Familienbande zusammengehalten, Zeit für Gespräche bietend welche unter anderen Umständen vielleicht anstrengender wären, Raum für Muse gebend Gedanken während der Vorbereitungen für das gemeinsame Essen fließen zu lassen, gekrönt von einem feinsinnig erdachten und mit Liebe zubereiteten Menü. Ein Schatz ist dieser Club den es zu bewahren und zu pflegen gilt!

    Gefällt 1 Person

  8. Wer mit solcher Liebe kocht,
    verdient meinen Respekt und Hochachtung !

    Genial ❤
    und ganz herzliche GUTE NACHT GRÜSSE,
    Uschi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s