Zum Tag

Manche Tage rutschen dahin, wie Menschen auf ungeräumten Fußwegen. Mit Glück holt sich dort der Laufende nur nasse Füße. Autofahrer spritzen ungebremst fahrend auf den geräumten Straßen. Zeit ist Geld, kaum einer leistet sich Mitgefühl.

Die Schaukelinhaberin kämpft mit der „bösen Wut“. Ihre kleinen Wutanfälle bereut sie, sobald sie vorüber sind, ärgert sich über sich selbst. Das ist der erste Weg zur Einsicht, er wird nie enden.

Advertisements

20 Antworten zu “Zum Tag

  1. Warum bereut sie denn ihre Wut?

    Gefällt mir

  2. Solche Situationen machen einen auch wütend. Ihr ist das nicht zu verdenken.

    Gefällt 1 Person

  3. Böse Wut – die könnte ich meinen Wortschatz aufnehmen.

    Gefällt 1 Person

  4. Die Kinder sind heute sehr anders im Verhalten als zu meiner Zeit. Erstens viel weiter und Zweitens mit erheblich mehr Umwelt konfrontiert, was zwar ein früheres Verständnis für die Dinge des Lebens mit sich bringt, aber emotional, durch die Menge, schwerer zu verarbeiten ist. Kindern regelmäßig Ruhephasen zu gönnen, um erlebtes verarbeiten zu können ist sehr viel notwendiger als damals.

    Gefällt 3 Personen

  5. „Wut“ als Energie zu kanalisieren, hat mir den ersten Schwarzen Gürtel gebracht. Vielleicht wäre das ein Weg für sie. Sport kann helfen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s