Kinderbonbonmarmelade – Physalis und Grapefruit

Gern esse ich meine Weihnachtsdekoration auf, die Granatäpfel des vergangenen Jahres landeten gemeinsam mit Rum auf meinem Frühstücksbrötchen. 

https://teil2einfachesleben.wordpress.com/2016/01/15/konservierte-weihnachtsdekoration-oder-granatapfelgelee-mit-rum/

In diesem Jahr war der Tisch mit Physalis geschmückt. Übrig geblieben sind keine, meine Schaukelinhaberin hat alle mitgenommen. Im Winter esse ich gern sonnengelbe Marmeladen. Mir macht diese Farbe Freude. Hole ich mir also neue Physalis – Kinderbonbons sagt meine Schaukelinhaberin zu Physalis, ein fantastischer Name, den sich ihre Mama hat einfallen lassen, um die Kleine zum Obst essen zu bringen. Physalis sind lecker und gesund. Hier zu lesen.

https://teil2einfachesleben.wordpress.com/tag/physalis/

Nur mit Physalis wird mir mein sonnengoldenes Frühstück zu süß, also mische ich etwas Herbe bei mit Grapefruit. Auch diese Frucht ist sehr gesund und köstlich. Zu lesen hier.

https://www.google.de/amp/s/teil2einfachesleben.wordpress.com/2015/03/25/grapefruit/amp/?client=ms-android-om-lge

Wieder verzichte ich in dieser Marmelade auf fertigen Gelierzucker, ich nehme braunen Rohrzucker und Gelierhilfe. Der Versuch beim Granatapfelgelee des Herbstes

https://www.google.de/amp/s/teil2einfachesleben.wordpress.com/2016/11/10/spaetherbstliche-fruehmorgensinnlichkeit-oder-granatapfel-sekt-gelee/amp/?client=ms-android-om-lge

hat mich überzeugt, die Süße ist eine andere…angenehmere. Gesünder als andere Zucker ist brauner Rohrzucker jedoch auch nicht. Er ist nur nicht speziell gereinigt und hat deshalb ein paar Mineralien mehr ( vergleichbar mit naturtrüben Apfelsaft ). Ich finde jedoch, dass die Marmelade dadurch besser schmeckt. Auf weitere Gewürze verzichte ich, Fruchtgeschmack möchte ich nach Weihnachten am Liebsten pur. Von meinen Marmeladen mache ich keine Unmengen, so habe ich Abwechslung auf dem Frühstückstisch und keine Stau alt werdender Marmeladen im Schrank.

Für meine Physalis-Grapefruit-Marmelade braucht es:

1 Schale Physalis

1 Grapefruit ( püriert ergibt das zusammen 200ml Fruchtsaft )

70g braunen Rohrzucker

5g Gelierfix 3:1

1TLspitze Ascorbinsäure

Die Kinderbonbons befreie ich von ihrer Schale und püriere sie. 

Mit der Grapefruit verfahre ich genauso. Ich löse das Fruchtfleisch und püriere es fein. 

Gemeinsam landen die Früchtchen im Topf, ich gebe Rohrzucker und Gelatine dazu und lasse alles aufkochen. Vorgegeben ist eine Kochzeit von 3 Minuten, das ist zu kurz. Mindestens 5 Minuten sollte die Marmelade köcheln. Man sieht auch, wenn sie gut ist, die Farbe wird dann dunkler und klarer. Wunderbar ist nicht nur die Farbe, sondern auch der Marmeladenduft der durch’s winterliche Haus zieht.

Von meiner Tochter habe ich zu Weihnachten feine Gläschen bekommen, in sie fülle ich meine sonnengoldene Marmelade.
Guten Morgen.

Advertisements

8 Antworten zu “Kinderbonbonmarmelade – Physalis und Grapefruit

  1. Ein Stück Sonne zum Frühstück! Der Tag kann kommen!
    Guten Appetit wünsche ich ❤️

    Gefällt mir

  2. Sieht absolut lecker aus, obwohl ich noch nie eine Physalis gegessen habe 😉 Dir einen süßen Tag liebe Arabella!

    Gefällt mir

  3. Mmh. Sieht schmackhaft aus. Danke.

    Gefällt mir

  4. Ein Träumchen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s