Das Letzte vom Tag

Seit Wochen versuche ich die Bundeskanzlerin (die ich einmal sehr schätzte) und ihre Partei (die ich noch nie wählte) zu verstehen. Dieser Artikel hilft mir dabei.

Für das aufleuchtende Bild der AfD Dame entschuldige ich mich im Vorraus.

Advertisements

7 Antworten zu “Das Letzte vom Tag

  1. Moin. OK. Entschuldigung angenommen 😉
    Ich war zwar noch nie ein Fan von Broder, teile seine Meinung oft nicht, aber er ist nicht dumm und auch nach diesem Interview hoffe ich einmal mehr, dass er mit seiner Meinung daneben liegt.
    Und tschüss

    Gefällt 1 Person

  2. Hier Ergänzungsstoff. Ab Minute 2!

    Gefällt 1 Person

  3. Ich lese Herrn Broder schon lange. Und noch einige andere, die leider noch immer kein Gehör finden. So ganz mit seinen Aussagen gehe ich nicht konform. Aber bei der AfD hat er absolut recht. Die war Geschichte und Merkels Entscheidung hat sie wieder ins Spiel gebracht. Aber und es gibt immer ein aber, die AfDler haben gelernt. Ich höre mir auch deren Äußerungen an.

    Nüchtern betrachtet: zieht man den Populismus bei der AfD ab, den auch andere Parteien ganz gezielt betreiben, wird schnell klar, dass die AfD auf den Kurs der alten CDU/CSU eingeschwenkt ist. Hält sie das durch, wird sie in alle Parlamente kommen und auch in den Bundestag. So entsteht ein Gegengewicht zu den „Blockparteien.“ Mehr sind die GRÜNLINKENSPDCDUFDPler für mich nicht.

    An dieser Stelle kann ich nur empfehlen nicht nur den Mainstream Journalismus sondern auch mehr kritische Stimmen wie Broder zu lesen.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s