Apfelkuchen Variante 5 – kleines Joghurt-Sahne-Törtchen mit karamellsierten Äpfeln

Es gibt Menschen die stehen in schwierigen Zeiten nicht nur mit Rat zur Seite, sie helfen auch. Einen solchen Menschen kennt mein Gärtnergatte, als er beruflich in einer Krise war, stand sein Kollege ihm bei. Da die beiden zusammen arbeiten, mache ich eine kleine, süße Torte zum Mitnehmen und beiden damit eine Freude. Ich möchte gern Äpfel und Sahne verbinden und denke mir eine kleine Joghurt-Sahne-Torte mit karamellisierten Äpfeln dazu aus.

Es braucht für den Teig in einer 16er Backform:

2 Eier, getrennt

50g Zucker

1TL Vanillezucker

50g Mehl

Zitronenabrieb

1 Prise Natron

Eigelb und Zucker schlage ich schaumig, gebe Zitronenabrieb dazu und siebe das Mehl und das Natron hinein. Zum Schluss hebe ich den steif geschlagenen Eischnee unter und backe den Boden 20 Minuten bei 170 Grad Umluft. 

Ich lasse den fertigen Boden etwas abkühlen,

dann schneide ich den Deckel ab ( der mit Marmelade bestrichen eine Zwischennascherei ergibt) und lege meinen Tortenring darum. Während der Boden gänzlich abkühlt, bereite ich die Joghurt-Sahne-Creme zu.

Es braucht für die Creme:

Gelatine (4 Blatt, ich nehme gemahlene Gelatine)

1 Messerspitze Vanillemark

1 Tropfen Vanillearoma

200g griechischen Joghurt

150ml Sahne

Die steif geschlagene Sahne mische ich mit dem Joghurt und der Vanille. Auf Zucker verzichte ich in der Creme, da die später aufgelegten Äpfel durch das Karamellisieren sehr süß werden. Die Gelantine kommt zum Schluss dazu, ich habe sie nach Packungsvorschrift hergestellt. Ein klein wenig lasse ich die Creme fest werden, bevor ich sie auf den Boden gebe und die Torte kalt stelle, während ich die karamellisierten Äpfel zubereite.
Für die karamellisierten Äpfel braucht es:

Zitronensaft

2 Äpfel mit roter Schale

Zucker

Butter

1 Spritzer Sekt

In eine Schüssel gebe ich den Saft einer halben Zitrone. Dahinein schneide ich schmale Apfelscheiben. Die rote Schale belasse ich an den Apfelscheiben, das sieht auf der Torte dann später schön aus. 

Butter und Zucker karamellisiere ich in einer Pfanne, damit die Apfelscheiben sich gut darin wenden lassen, gebe ich einen Spritzer Sekt dazu.

Für ein paar Minuten schmore ich die Apfelscheiben, dann ordne ich sie direkt aus der Pfanne auf der Torte an.

Mir macht die Herstellung dieser kleinen Torte große Freude und sie gelingt auch sehr gut.

Auf die karamellisierten Äpfel müsste jetzt eigentlich ein klein wenig klarer Tortenguss, mir ist er ausgegangen. Darum nehme ich die restliche Gelatine und verteile ganz wenig davon mit dem Pinsel auf den Apfelscheiben. Ein klein wenig Weiß bleibt zu sehen, ich streue vorsichtig noch ein bisschen Haselnussmehl darüber und finde die Optik sehr gelungen.

Über Nacht stelle ich mein Törtchen kalt und verpacke es am nächsten Morgen, damit mein Gärtnergatte es auch heil ans Ziel bringen kann. Beim Verkosten bin ich leider nicht dabei, kann also nicht sagen, wie mein Werk geschmeckt hat. Ich habe aber viel Lob dafür bekommen.

Advertisements

10 Antworten zu “Apfelkuchen Variante 5 – kleines Joghurt-Sahne-Törtchen mit karamellsierten Äpfeln

  1. Ich sage dem leckeren Kuchen eine extrem kurze Zukunft voraus liebe Arabella 😀

    Gefällt 3 Personen

  2. Das haste richtig gut gemacht! Und diesmal für einen lieben Menschen und nicht wieder für’n Chef!

    Gefällt mir

  3. Nun, wir gehen davon aus, dass ein solches Törtchen leider ein sehr kurzes Haltbarkeitsdatum hat und wir daher nicht in den Genuss kommen werden ein Stückchen der Leckerei kosten zu können. Schade….

    😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s