Sonntagsschmaus – Bolognese – einfachste Art

Pastagerichte gehen in jeder Jahreszeit. Ich liebe sie. Nudeln selber gemacht habe ich bisher nur für Suppen, in der kommenden Jahreszeit ergibt sich sicher die Möglichkeit für weitere Versuche. Noch ist im Garten viel zu tun, daher greife ich auf vorgefertigte Makkaroni zurück. Es gibt davon sehr Gute. Meine Bolognese dazu ist einfach und schnell dazu gemacht, wenn ein paar dafür notwendige Dinge im Haus vorhanden sind.

Es braucht dafür:

500g Hackfleisch

1 Zwiebel

Parmesanöl

Tomatensoße

Das Hackfleisch brate ich in Parmesanöl an. Dessen Herstellung ist einfach, es muss nur ein wenig reifen.

https://teil2einfachesleben.wordpress.com/tag/parmesanoel-selber-machen/
Dazu kommen dann die Zwiebel

und der klein geschnittene Parmesan aus der Ölflasche. Das gibt zusätzlich einen feinen Beigeschmack. Alles brate ich scharf an und lösche den Bratensatz mit etwas Weißwein ab, Rotwein wäre besser, ich hab aber keinen da.

In einem Topf erwärme ich meine selbstgemachte Tomatensoße.

https://teil2einfachesleben.wordpress.com/2016/08/29/sommerkueche-spaghetti-mit-tomatensosse-und-meeresfruechten/
Dahinein kommt das Hackfleisch, 

etwas Sahne gebe ich dazu, mehr ist nicht notwendig, die Tomatensoße ist hervorragend gewürzt.

Für eine Stunde lasse ich die Bolognese leicht köcheln, damit sich alle Aromen gut verbinden. Fertig
Makkaroni dazu und mit Parmesan bestreuen – das schmeckt so unglaublich gut und ging schnell und einfach.

Advertisements

13 Antworten zu “Sonntagsschmaus – Bolognese – einfachste Art

  1. Schnell, einfach > perfekt! 🙂

    Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir Dir!

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen liebe Arabella, du beliebst zu scherzen! Das ist nicht die einfache Art, sondern ein Gourmetschmaus 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Richtig: Pasta geht immer! Riecht gut bis hier! Guten Morgen, gute Woche!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt mir

  4. Für mich eine Portion ohne Sahne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s