Rosenblüten auf der Zunge oder Madeleines

Bei Herrn Kormoran hab ich’s gesehen,

https://kormoranflug.wordpress.com/2012/06/30/madeleines/
bin sofort in meinen Lieblingsladen gesaust, hab nach den verlangten Förmchen gesucht, sie natürlich nicht gefunden, dafür eine Minimuffinsform gekauft, die ich geradeso noch in meiner Küche unterbringen kann. Obwohl ich dort sonst oft Rosenwasser sehe, gibt es heute keins. Tausche ich es eben mit einem Tropfen echten, bulgarischem Rosenöl aus. So einen kluger Dichter wie er Herrn Kormoran einfällt, hab ich auch nicht bei der Hand, dafür ein Lied, welches meine Frau Mutter gern singt.

Zu Hause angekommen fange ich sofort an Madeleines zu backen. Für meinen Erstversuch halbiere ich das Rezept.

Es braucht dafür:

65g Mehl

65g Zucker

65g Butter

1TL Vanillezucker

30g geriebene Haselnüsse

1TL Rosenwasser oder 1 Tropfen Rosenöl

2 kleine Eier

Für fast jeden Teig schmelze ich die Butter, auch die Förmchen pinsele ich mit Butter ein.

Eigelb und Zucker schlage ich schaumig, gebe dann die Butter dazu. Wieder schaumig schlagen. Die gemahlenen Haselnüsse gebe ich hinein und das gesiebte Mehl. Zum Schluss schlage ich das Eiweiß zu Schnee und hebe es unter. Zuallerletzt kommt der Tropfen Rosenöl dazu.

Für eine Stunde soll das Ganze kalt gestellt werden. Na, ich versuch’s, hänge ich schnell noch Wäsche auf und telefoniere mit meiner Frau Mutter…fast ist die Stunde um, ich gebe den Teig in die Förmchen.

Den Backofen habe ich auf 240 Grad Umluft vorgeheizt, 15 Minuten backe ich die Madeleines.

Sie gehen brav auf. Nun hab ich Angst, dass sie mir zusammenfallen und nehme sie nicht gleich aus dem Ofen. Und hier liegt mein Fehler, dadurch werden sie bissel zu dunkel.

Da ich trotzdem stolz auf mein Backwerk bin, beleuchte ich es auch noch.

Fehler lassen sich beim nächsten Mal verbessern. Fein ist der auf der Zunge bleibende Geschmack des Rosenöls, als wir die kleinen Dinger am abendlichen Fenster vernaschen.

15 Antworten zu “Rosenblüten auf der Zunge oder Madeleines

  1. In unserem Wohnzimmerschrank stand früher auch immer so ein Fläschlein. Genauso wie Deins, nur rund und hübsch verziert. Da war auch Rosenblütenöl drin. Immer wieder haben wir dran geschnuppert.

    Rosenwasser bekommst du übrigens beim Türken oder in der türkischen Abteilung im Supermarkt. Nur für den Fall, dass du es noch mal brauchen solltest. 😉 Ich mache, wenn ich nichts im Haus habe, damit und mit Zucker und Mandeln Marzipan selber.

    Ist noch ein Häppchen da, dann flieg ich los!

    Gefällt mir

  2. Die sehen klasse aus, liegt vielleicht am Rosenöl 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Moin. Läcka. Das lädt zum Nachbacken ein …

    Gefällt mir

  4. Klingt piepeinfach 😳

    Gefällt mir

  5. 14 Minuten reichen vollkommen. Bei Umluft musst Du die Temperatur etwas verringern.

    Gefällt mir

  6. Lecker! Und was die Farbe angeht: etwas Individualismus muss einfach sein! 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s