Sommerküche – Rinderhüftsteak mit geschmorten Wirsing

Sommerküche ist leicht übertrieben bei dem Wetter, Draußenküche trifft es wohl eher. Bei augustuntypischen gerade mal 20 Grad schmeckt auch ein Wintergemüse, das es schon zu kaufen gibt – Wirsing. Er sieht so schön aus, ich komme nicht an ihm vorbei.

Das Kohlgemüse besitzt genau so viel Vitamin C wie eine Zitrone. Zusätzlich befinden sich Folsäure und Ballaststoffe in ihm, ebenso Senföle. Allerdings ist Wirsing nitratreich, für Säuglinge und Kleinkinder ist er daher ungeeignet.

Ich schmore ihn. Dafür braucht es;

1 Wirsing

1 Zwiebel

100g Schinkenspeck

1/2 l Fleischbrühe

Salz/Pfeffer

Ich entferne die äußeren Deckblätter und schneide den Strunk kegelförmig aus.
Die Blätter blanchieren

und in mundgerechte Stücke schneiden.

In einer Pfanne erhitze ich Butter und schwitze darin Zwiebel an, dann kommt der Schinkenspeck dazu 

und dann der Wirsing.

Leicht schmore ich das Kraut an, bis alle Flüssigkeit verdampft ist, dann lösche ich mit Fleischbrühe ab. Vom letzten Würzfleisch habe ich noch Brühe übrig, natürlich geht auch gekaufte, nur Brühwürfel nutze ich nicht.
Ein Weilchen lasse ich alles vor sich hin garen, bevor ich wieder Fleischbrühe dazu gebe und diese nochmals einkochen lasse. So verfahre ich weiter, bis der Wirsing die gewünschte Konsistenz hat. Das dauert etwa eine halbe Stunde.
Erst jetzt schmecke ich mit Pfeffer und Salz ab. Salzen muss ich nicht mehr, der Schinkenspeck und die Fleischbrühe geben ausreichend Geschmack.

Unsere Induktionsplatte für draußen hat einen neuen Grillaufsatz bekommen. Perfekt gart mein Gärtnergatte uns die Steaks dazu. 

Eine Scheibe Brot und fertig ist unser Fastherbstessen.

Mein Gärtnergatte mag Kraut nicht so gern, er bekommt Extramöhrchen, kostet aber.

Auf das übrige geschmorten Kraut freut sich schon der Herr Sohn, ich friere den Wirsing für ihn ein. Apropo frieren…der Abend wird mild, aber kühl und ohne Regen, der Garten träumt dem Frühherbst entgegen.

Advertisements

29 Antworten zu “Sommerküche – Rinderhüftsteak mit geschmorten Wirsing

  1. Ooooooh sieht das köstlich aus und dann dieser schöne Fleischsaft und der Fond vom Würzfleisch ist eine Sensation, denn den habe ich auch schon gehabt nach deinem Rezept 😀 Ich nehme übrigens einmal Möhrchen und Kraut, schließlich ist das ja gesund. Leckere Grüße von Garten zu Garten liebe Arabella 🙂

    Gefällt mir

  2. Schaut sehr lecker aus und so ähnlich mache ich seit einiger Zeit fast jedes Gemüse…. nur das ich das blanchieren weglasse.
    Irgendwann merkte ich, eigentlich ein versehen, das Wirsing oder anderer Kohl direkt in der Pfanne nach kurzer Zeit gar ist und sogar mehr Eigengeschmack behält.
    VG Dieter

    Gefällt 1 Person

  3. Das sieht wieder sehr lecker aus!

    Gefällt mir

  4. aber wichtig ist, es schmeckt auch gut, wünsche eine gute Woche

    Gefällt mir

  5. Ich wünsche auch eine wunderbare Woche! LG

    Gefällt mir

  6. Bei dir komm ich echt bald mal zum Essen !

    Gefällt mir

  7. Ich habe zuerst gelesen: fertig ist unser Fasten-Essen (lach)

    Gefällt mir

  8. Zum Niederknien!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s