Bloggerland

Ein stiller Jubel in Blogwelten um mahnende Artikel zur prekären Lage des Gemeinwohls. Auch Gespaltenheit ist fühlbar. Vertrittst du nicht meine Meinung, verlasse ich dich, denn andere Meinungen kann ich nur gelten lassen, wenn du ein breites Publikum hast und ich meine Meinung so verbreiten kann. 

Das Fussballtamtam fand eine Ende, wen interessiert ein Endspiel, wenn der eigene Gott keiner (mehr) ist. Wie ist das überhaupt mit den Göttern? So viele Blogs verweisen in letzter Zeit auf die ursprüngliche Reinheit der selbst gefolgten Religion. Abweichungen…doch nur durch befremdlich Andere. Draußen in der direkten Welt erlebe ich fast nur das befremdlich Andere.

Wann frage ich, öffnen die Menschen die Augen? Sehen ihren Nachbarn als Mensch, nicht als Neidfaktor…Augen öffnen sich wohl, neigen sich dem Bildschirm und der Zeitung zu, lassen sich beirren und verirren sich. Wo bleibt der eigene, unbeugsame Geist hinter diesen Augen, die nur sehen, aber nicht aufnehmen.

Fange ich bei mir selbst an. Es gibt viel zu tun.

Advertisements

30 Antworten zu “Bloggerland

  1. Da hast Du wohl Recht.

    Gefällt mir

  2. Aber Zustimmung darf ich schon noch ausdrücken? 😉

    Gefällt 1 Person

  3. So fühle ich. Präzise und knapp. Bei mir selbst zu bleiben, innerlich frei zu bleiben, nicht zu werten und einfach nur interessiert mit dem Herzen zu lesen – manchmal schwer für mich. Vielleicht ist es nicht das, was du sagen wolltest, aber so habe ich es verstanden. 🙋🐝

    Gefällt 1 Person

  4. Ich wohne in einer Strasse, in der man sich kennt und jedem seine Meinung lässt.
    Medien und Zeitungen haben sich selbst in eine misliche Lage gebracht. Umso wichtiger ist es, die eigenen Augen zu benutzen und auch ausländische Sender zu Medien zu sehen.

    Gefällt mir

  5. Schlimm ist es, wenn man von Menschen nichts mehr wissen will, weil sie bei irgendeinem Thema anderer Meinung sind. Als wäre es nicht eine Chance mit Nicht-Gleichgesinnten zu diskutieren. Viele Menschen sind aber so unflexibel, beschränkt oder ängstlich, dass es nur eine Meinung gibt, nämlich ihre und Punkt.
    So viel kann man lernen von den Meinungen anderer wenn man sich darauf einlässt sie anzuhören …..

    Gefällt 2 Personen

  6. Ein aufrichtiger und so wichtiger Appell! Erst sich mal an die eigene Nase fassen, dann urteilen über Andere! Toll!

    Gefällt mir

  7. Demokratie heißt zwar nicht, dass ich andere Meinungen teilen muss, aber sie sind zu respektieren, was viele anscheinend nicht verstehen können oder wollen…

    Gefällt mir

  8. „Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.“
    Mahatma Gandhi

    … auch, wenn’s oft schwer fällt.

    Gefällt 1 Person

  9. Bloggen ist wie das echte Leben: Mal tolerant, mal intolerant, mal klug, mal weniger klug.
    Im Laufe einer langen Zeit hat frau die Möglichkeit, sich ihre Meinung zu bilden und dann zu dieser auch zu stehen bzw. zu schreiben.
    Einen früh morgendlichen Gruß von Clara

    Gefällt mir

  10. Bloggerland ist nach meiner Erfahrung leider auch nur der zersprungene Spiegel der derzeit zutiefst gespaltenen Gesellschaft. Und diese Spaltung ist nicht mehr nur in rechts und links oder oben und unten oder arm und reich oder Jung und alt festzustellen sondern in einem undefinierbaren aber umso absoluteren Gemenge aus diesen und anderen Gegensätzen. Und dazu kommt, dass es sich oft nicht mal mehr um tatsächlich vorhandene sondern auch nur um gefühlte und im schlimmsten Fall um eingebildete Gegensätze dreht.
    Ruhe, Zuhören, Entschleunigung….das könnten manchmal die ersten Maßnahmen zur Besinnung sein…und daran muss ich mich gerade in diesem sich zuspitzenden Zeiten zu allererst selbst daran orientieren…

    Gefällt 1 Person

  11. Du hast fein ausgedrückt, was deutlich sichtbar ist.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s