Das Letzte vom Tag

Gibt es eine periodische Wiederholung schlechter Dinge zu einem bestimmten Zeitpunkt?

Ist es die Angst vor Unerfreulichem, die solche Ereignisse vorantreibt?

Der Juli ist ein Monat vor dem ich mich fürchte. Wann immer ich schwere Erkrankungen hatte, sie begannen im Juli. Wann immer eines meiner Kinder größere Schwierigkeiten zu überwinden hatte, sie begannen im Juli.

Auch dieser Juli scheint Murphys Gesetzen zu folgen. Ein Problem reicht dem anderen die Hand.

Nur. Ich habe keine Furcht mehr. Wir sind eine starke Familie, wir schaffen es gemeinsam bestehende Schwierigkeiten zu lösen. Wir stehen einander bei und füreinander ein. Wir sprechen miteinander und helfen einander.

Der einzige Weg.

Advertisements

49 Antworten zu “Das Letzte vom Tag

  1. Ich drücke Ihnen die Daumen.
    Schöne Abendgrüsse,
    Herr Ärmel

    Gefällt 2 Personen

  2. Der Juli ist ein wunderschöner harmloser Monat, liebe Arabella. Nichts kann euch zustoßen. Liebe Grüße! Gerda

    Gefällt 5 Personen

  3. nein dieses Jahr nicht, wünsche Glück Arabella

    Gefällt 1 Person

  4. Ich drücke dir die Daumen🍀🍀🍀, liebe Grüße Andrea

    Gefällt 1 Person

  5. Nein, die Juli-Pechsträhne ist abgerissen …. Bussi

    Gefällt 1 Person

  6. Es ist gut, Vertraute zu haben, die bedingungslos zu einem stehen, stärken und unterstützen. Das ist nicht in allen Familien so und ich freue mich für Dich.
    Alles wird gut!

    Ich drück dich!

    Gefällt 2 Personen

  7. Je älter wir werden,desto höher ist die Wahrscheinlichkeit bestimmten Momenten Dinge zuzuordnen, aber wir werden auch klüger und weiser und weil du klug und weise bist liebe Arabella werden die Probleme enden und der Sommer wird die Familie glücklich machen – angenehme Nachtruhe im kleinen Paradies!

    Gefällt 6 Personen

  8. Mir reicht der Juni schon voll und ganz.

    Gefällt mir

  9. Angst ist nur ein irrationales Gefühl. Und vor der Angst fürchtet sich eine Arabella nicht.

    Gefällt 3 Personen

  10. Wenn alle Bande sich auflösen, wird man zu den häuslichen zurückgewiesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

    Gefällt mir

  11. Das Licht am Ende des Tunnels ist nicht der Schnellzug, der Dir entgegenkommt 😉 😉 🙂 🙂 ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

  12. SELBSTVERTRAUEN überwindet die ANGST !
    *
    In diesem Sinne eine gute Zeit … PachT

    Gefällt 1 Person

  13. Hinter jeder Angst verbirgt sich ein wundervoller Morgen und dieser Morgen kommt; schöner, als jede Vorstellung, unweigerlich.

    Liebe Grüße,
    Frank

    Gefällt 1 Person

  14. Vielleicht solltest Du einfach ganz fest daran glauben, dass es immer nur Zufälle waren. Glaub einfach fest daran, dass die Kette diesen Juli unterbrochen wird. Dieser Juli wird ganz anders… Ein wunderbarer Juli!
    LG und einen wundervollen Dienstag!

    Gefällt 1 Person

  15. Bei mir ist es die erste Maihälfte, vor der ich mich jedes Jahr fürchte…..
    ich wünsche Dir einen Juli mit nur positiven Überraschungen
    lieber Gruß Karin

    Gefällt mir

  16. Alles Gute! (y) Liebe Grüße, Annette

    Gefällt mir

  17. Der Juli 2016 wandelt sich und wird von nun an Dein Glücksmonat. Es klappt alles die Probleme lösen sich auf. Grüsse vom Kormoran

    Gefällt 2 Personen

  18. Man darf nicht an solche Gesetzmäßigkeiten glauben. Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken ziehen wir Ereignisse an. Das ist eine Gesetzmäßigkeit. Schließe negative Gedanken aus. Auch du kannst es!

    Gefällt mir

  19. Interessante Überlegung. Ich hörte einmal, dass Freitag, dem 13. deshalb soviel Pech angedichtet würde, weil es statistisch gesehen mehr Freitage, der 13. gäbe als zum Beispiel Donnerstag, der 13. Folgerichtig hätten die schlimmen Dinge an besagten Freitagen mehr Zeit, sich zu entfalten. Zudem sei die 13 in unserer Kultur eine Unglückszahl, weshalb das entsprechende Datum grundlegend stigmatisiert sei.

    Nun ja.

    Grundlegend verläuft das Leben periodisch (ein Schelm, wer böses bei dieser Formulierung denkt o.O), weshalb es durchaus sein kann, dass gewisse Dinge zyklisch wiederkehren – ich zum Beispiel werde tendenziell oft im September krank.

    Die Ursachen für solche Zyklen oder Perioden sind mannigfaltig und komplex. Zudem spielt das Thema ‚Self Fulfilling Prophecy‘ eine große Rolle – rede dir schlimme Dinge ein und sie werden passieren.

    Insofern, wie alle Vorredner schrieben: Bekämpfe das Übel mental. Gib nicht bei. Besser: Gebt nicht bei, denn wenn ich es recht verstehe, ist das ein ‚Familienfluch‘.

    Es wird besser. Und immer dran denken: Kein Alkohol ist auch keine Lösung!

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  20. Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
    Erich Kästner

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s