Gartenfest mit rosa, rosa, rosa Erdbeer – Sahne – Torte

Am Johannistag habe ich Geburtstag.
Das ist ganz wunderbar, so kann ich immer bei schönsten Sommerwetter feiern.

Die ganze Familie genießt diesen Sommertag im Garten.

Zum Kaffee sind noch nicht alle da, am Abend werden wir fast vollzählig versammelt zusammen grillen.
Für meine kleine Kaffeerunde genügt eine einzige Torte, es wird sogar für die „Zuspätkommer“ ein Stückchen als Nachtisch übrig bleiben.
In diese Zeit passen Erdbeeren, süß und in heimischen Landen gereift sind sie jetzt. Nichts liegt also näher, als eine Erdbeertorte als Geburtstagskuchen zu machen.
Sahnig, mit vielen Erdbeeren möchte ich sie.
Dann mal los.
Auf einen Wiener Boden gebe ich Erdbeeren, die von sahniger Füllung umgeben sind.

Es braucht dafür:

Für den Wiener Boden:

180g Mehl

150g Zucker

4 Eier

50g Butter

1 TL Backpulver

Die Eier trenne ich und schlage das Eigelb mit dem Zucker schaumig.

In die cremige Masse siebe ich das Mehl, vermischt mit dem Backpulver.
Die Butter schmelze ich und gebe sie dazu. Zum Schluß schlage ich das Eiweiß mit einer Prise Salz steif und hebe es vorsichtig unter den Teig.

30 Minuten bei 175 Grad Umluft backe ich den Tortenboden.
Nach dem Abkühlen schneidet mein Gärtnergatte mir den Deckel ab.
Mit etwas Erdbeermarmelade bestrichen, ist das eine vorfreudige Nascherei.
Nun kann ich damit beginnen, die Torte selbst zu machen.

Für den Belag und die Füllung braucht es:

1 kg Erdbeeren

400ml Schlagsahne

250ml griechischen Joghurt

250g Creme fraiche

1 Limette

50g Puderzucker

1 Pkg. Erdbeerkaltschale

6 Blatt Gelatine oder entsprechend lösliche Gelatine, die ich lieber benutze

1 Pkg. klarer Tortenguss

Die Erdbeeren waschen und wirklich gut trocknen.

12 Stück lege ich mir für die Dekoration bei Seite. An ihnen belasse ich das Grün, ein Stückchen schneide ich von ihnen ab, so dass sie sich später gut auf die Torte legen lassen.
Die Erdbeeren sortiere ich beim Waschen.
Nur feste Früchte sind für die Torte geeignet. Den Rest sortiere ich aus und pürriere ihn für die Füllung.

150 ml davon brauche ich. Der Rest ergibt vermischt mit Mineralwasser einen erfrischenden Trunk.
Draußen sind 35 Grad, eine Erfrischung ist mir sehr willkommen.
Das Erdbeerpüree vermische ich mit dem Saft einer Limette und mixe es mit der Creme fraiche und dem Joghurt, dabei gebe ich das Kaltschalenpulver dazu.

Den Puderzucker siebe ich hinein und gebe dann die steif geschlagene Sahne dazu.
Nun noch die Gelantine dazu – fertig.
Während die Creme ein wenig fest wird, belege ich den Tortenboden mit Erdbeeren. Vorher habe ich einen hohen Tortenring darum gelegt.

Die Erdbeeren am Rand sind, für eine spätere, gute Optik halbiert. Alle anderen Erdbeeren setzte ich hütchenförmig auf. 

Wichtig ist hier nur, dass die Erdbeeren wirklich trocken sind, damit der Boden nicht matschig wird.

Jetzt kommt die Creme darüber.

Schon leicht geliert, lässt sie sich gut glatt streichen.
Die Erdbeeren für die Dekoration tauche ich in klaren Tortenguss und setze sie auf die Cremeoberfläche.

Und da mir meine Familie sehr am Herzen liegt, betreue ich die Torte zum Abschluss noch mit kleinen rosa Herzchen. Silber wäre auch fein gewesenen, aber da ich zum Geburtstag auf rosa Wolken schwebe, darf es auch mal rosa, rosa, rosa…sein.

Für mindestens drei Stunden muss die Torte kühl gestellt werden, besser über Nacht.
Vor dem Servieren entferne ich vorsichtig den Tortenring und freue mich über die gelungene Optik meiner Erdbeertorte.

Beim nächsten Mal werde ich eine dünne Schicht der Creme direkt auf den Boden geben und erst dann die Erdbeeren auflegen. Dann ist die Torte perfekt.
Gut gekühlt ist sie bei diesen sommerlichen Temperaturen eine nicht zu süße, fruchtige Erfrischung.

Dazu gibt es Schokoladeneis und viel Sonne.
Es wird ein langer, fröhlicher Abend im Garten.

Advertisements

35 Antworten zu “Gartenfest mit rosa, rosa, rosa Erdbeer – Sahne – Torte

  1. Sieht wirklich sehr lecker und interessant aus!!

    Gefällt mir

  2. Soll ich mich auf den Weg machen ?
    Ist nochwas da ?

    Gefällt mir

  3. fein, was du wieder alles gezaubert hast (gezaubert in diesem fall das synonym für arbeiten)! herz-lich, in anlehnung ans gesehene. barbara

    Gefällt mir

  4. Superwetter – Supertorte – Supertag!
    Bauernregel: Wie’s Wetter am Johanni war, so bleibt’s wohl 40 Tage gar.
    Na hoffen wir mal das beste!

    Gefällt mir

  5. Ich bin neidisch! Jawoll! Auf den Garten, die Torte und … habe jetzt geflunkert. 😉 Danke dir fürs teilen.

    Gefällt mir

  6. Dann im Nachhinein nochmals und besonders herzliche Glückwünsche !!

    Gefällt mir

  7. Da gratuliere ich ganz herzlich nachträglich zum Geburtstag.
    Mein Mann ist auch ein am Johannistag Geborener. Nur leider war das Wetter hier nicht so sonnig und warm.

    Gefällt mir

  8. Absolute super,yummy😄😘

    Gefällt mir

  9. Noch nachträglich alles Gute von Froschi und mir ❤ ❤
    Ob die Torte geschmeckt hat müssen wir ja gar nicht erst fragen, oder ? 😉 😉

    Gefällt mir

  10. Nachträglich alles Gute zum Geburtstag!!! Viel Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit wünsche ich dir! Und immer schön fröhlich bleiben 🙂

    Gefällt mir

  11. Die Torte sieht sooo koestlich!
    Liebe Gruesse Monika

    Gefällt mir

  12. Ein wunderbarer Blog – angenehm zu lesen, freundlich,fröhlich, manchmal auch kritisch, aber immer eine Quelle der Erkenntnis und Inspiration.
    Jetzt ist mir auch klar, warum…..
    Menschen, die zur Sommersonnenwende 🌞 Geburtstag haben, sind immer etwas Besonderes und haben ungewöhnliche Begabungen. 👍Dein geerdetes Wesen und deine Zufriedenheit, die aus deinen Texten spricht, gefallen mir sehr.
    Herzlichste Gratulation 💐
    Annemarie

    Gefällt mir

  13. Ich bin zwar im Allgemeinen nicht nachtragend, aber in diesem Fall sende ich nachträglich meine besten Wünsche für Ihre neues Lebensjahr.
    Herzliche Grüsse,
    Herr Ärmel

    Gefällt mir

  14. Dein Geburtstag ist schon vorbei und die Torte längst verdaut, doch alles Liebe und Gute für dein Jahr kommt ganz frisch zu dir rüber. Liebe Grüsse

    Gefällt mir

  15. Ein Traum in rosa! Lecker, luftig, fluffig!
    Aber auch die herzhaften Leckereien sind nicht zu verachten, welche es da auf Deinen Tisch geschafft haben!

    Gefällt mir

  16. Wünsche dir, auch wenn verspätet, alles LIEBE und GUTE.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s