Im Garten

Alle Kunst hat ihren Ursprung in der Natur, denke ich, so oft ich im Garten bin.

image

Mein Apfelbaum ist älter als ich. Jedes Jahr trägt er rotbackige Äpfel.
Mehr als ich essen kann.
In diesem Jahr wird ein Großteil im Kindergarten der Schaukelinhaberin landen.
Kommt sie mich besuchen, schaut sie, ob schon Äpfel aus den Blüten geworden sind.
Lange wird sie nicht mehr warten müssen, die ersten Ansätze sind schon zu sehen. Pünktlich zum Geburtstag meines Sohnes, Mitte August, wird es wie in jedem Jahr den ersten Apfelkuchen geben.
Ein Blütenteppich herabgefallener Blütenblätter breitet sich auf der Wiese.

image

Im Frauenmantel hat sich eins verfangen, leuchtet zwischen den Tropfen hervor.

image

Im vergangenem Jahr schenkte mir mein Gärtnergatte einen Fliederbusch zum Geburtstag.
Dieses Jahr blüht er zum ersten Mal.

image

Was für eine Freude für mich.
Maiglöckchen leuchten unter dem Hollunder. Mein Großvater hat sie vor langer Zeit aus dem Wald mitgebracht. Ich habe sie so verpflanzt, dass ich sie von meinem Fensterplatz aus sehen kann.

image

An der Hauswand hat der wilde Wein Blätter ausgetrieben.
Die Palmen stehen endlich draußen, alles grünt und ich lebe auf durch diese Schönheit.

image

Mein Lieblingsplätzchen wuchert langsam zu.
Dort zu sitzen ist mir liebste Pause.
Bald schon wird von dem alten Topf nichts mehr zu sehen sein. Dahlien werden in ihm blühen, Kapuzinerkresse an ihm herunterranken.

image

Kornblumenblau leuchtet mir entgegen

image

und bald schon blüht der Hollunder.

image

Mir ist bewusst, dass meine grüne Welt immer mehr eine Besonderheit ist, in all dem Grau des Betons und mancher Köpfe.
Um so mehr liebe ich sie dafür.

Advertisements

21 Antworten zu “Im Garten

  1. „Alle Kunst hat ihren Ursprung in der Natur.“ Das ist ein Satz, den ich sofort unterschreibe.
    Guten Morgen dir und liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 3 Personen

  2. Meine Yoga-Lehrerin sagt: der kürzeste Weg zur Gesundheit ist der in den Garten.
    Da ist doch was dran, oder?
    LG sk

    Gefällt 5 Personen

  3. Du hast ein kleines Paradies. Gefällt mir sehr gut

    Gefällt mir

  4. schön, die Natur, wünsche ein superschönes Wochenende

    Gefällt mir

  5. Sehr schöne Fotos Arabella!👏👍Deine grüne Welt, wie sie dir gefällt mit bunten Blüten lassen vergessen wie die Menschen in dieser Welt wüten.

    Herzliche Grüße
    Babsi

    Gefällt 3 Personen

  6. Alle Kunst hat ihren Ursprung in der Natur. Alle Hoffnung auch. Wenn das Schaukelkind eine Apfelblüte sieht, kann es fröhlich hoffen, dass bald ein Apfel dort sein wird, und zu Recht hoffst du, daraus deinem Sohn einen Apfelkuchen backen zu können. Diese Zuversicht, dass die Natur unsere Erwartungen freundlich erfüllen wird, wenn wir sie nicht sträflich vernachlässigen oder martern, ist eine große Stütze in der Ungewissheit des Lebens. Danke für die herrlichen Maiglöckchen!

    Gefällt 1 Person

  7. Wunderbar idyllisch!

    Gefällt mir

  8. danke für die schönen Garten-Naturbilder —die Natur kennen, schätzen,pflegen, wenn kein Garten da ist, wir der Balkon zum Garten…..
    das kleine Gartenglück!!!!!!

    Gefällt mir

  9. Traumhaft und gut für eine erholsame Nachtruhe.

    Gefällt 1 Person

  10. Ob daher der Ausdruck Gartenkunst kommt? Dein Garten ist auf jeden Fall Kunst! Die Kunst des Lebens und der Freude, die Kunst des Genießens und der Freiheit, die Kunst die kleinen Dinge zu sehen und alles was sich darin verbirgt zu erkennen….

    Gefällt 2 Personen

  11. Es hat was, denke ich. Hab einen schönen Restsonntag…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s