Kein Unkraut oder Löwenzahn und der Tee daraus

image

Während Kinder die Pflanze lieben, ihr die Köpfe beim Spiel „Schornsteinfeger hupp vom Dach“ abschnipsen oder die Pusteblume seifenblasengleich im Wind verstreuen, ist sie vielen Gärtnern ein Graus.
Gut, sie stört durch ihr raumeinnehmendes Wesen das Wachstum anderer Pflanzen und ich verstehe, dass sie teilweise entfernt werden muss und tue es auch selbst.
Ein paar Plätzchen sollten dem Löwenzahn jedoch gegönnt sein und wenn er ausgestochen wird, kann er gut weiterverwendet werden.
Die jungen, frischen Blätter sind ein feiner Salat.
Im Löwenzahn finden sich verschiedene Arten von Bitterstoffen, die zusammengefasst als Taraxin bezeichnet werden.
Sie wirken Galle treibend und fördern die Magensaftproduktion.

image

Weitere Inhaltsstoffe sind: Tirterpen, Flavonoide und Schleimstoffe.
Löwenzahn enthält Kohlenhydrate und Kalium. Das Kalium sorgt für die Wasser treibende Wirkung und wirkt abführend.
Deshalb wird Löwenzahn angewendet bei gestörtem Gallefluß, bei Völlegefühl, Appetitlosigkeit und bei Blähungen.
Er hilft bei Ekzemen und anderen Hauterkrankungen.
Hilfreich ist Löwenzahntee zur Steigerung der Harnmenge, was bei Harnwegsinfektionen durch die spülende Wirkung hilfreich sein kann.
Auch ist der bittere Tee ein mildes Abführmittel.

image

Zur Teebereitung nimmt man ein großes, frisches Löwenzahnblatt pro Tasse oder 1 Teelöffel getrockneter Pflanzenteile.

image

Besonders hilfreich ist Tee aus der Löwenzahnwurzel.
Dafür 2 – 3 Wurzeln gesäubert abends in 1 Liter kaltem Wasser ansetzen, so können sich die wertvollen Inhaltsstoffe besonders gut lösen.
Am Morgen dann den Absud aufkochen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
Dieser Tee hilft bei Nieren-, Blasen- und Gallensteinen.
Er kann lindernd helfen bei Gelenkentzündungen, Arthrose und rheumatischen Beschwerden.
Eine drei- bis sechswöchige Kur sollte es schon sein, um eine Wirkung zu verspüren.

image

Die Inhaltsstoffe der Löwenzahnwurzel stabilisieren den Blutzuckerspiegel, fangen freie Radikale, senken den Cholesterinspiegel und helfen gegen Viruserkrankungen.
Die Wurzel des Löwenzahn ist ganzjährig zu sammeln. Gegen Herbst zu wird sie im Geschmack süßer.
Sie lässt sich in Scheiben geschnitten gut trocknen, wie Pilze kann man sie dabei auf einen Faden ziehen und luftig trocken.

image

Die Blüten ergeben ein klärendes Gesichtswasser.
Dafür 2 Hände voll Blüten mit 1/4 Liter heißem Wasser überbrühen und auf Körpertemperatur abkühlen lassen.
Die Blüten ausdrücken und auf’s Gesicht legen.
Mit dem übrigen Blütenwasser das Gesicht abwaschen.
Bleiben Reste, können sie am Abend als Gesichtswasser angewendet, die Löwenblütenreinigung des Gesichtes vervollkommnen.
Eine rundrum gesunde, wohltuende Pflanze ist der Löwenzahn und keinesfalls ein nutzloses Unkraut.

image

39 Antworten zu “Kein Unkraut oder Löwenzahn und der Tee daraus

  1. Toll, danke! Ich hab gestern Löwenzahnlikör angesetzt, und werde das meinen Nachbarn schenken, die mich immer wieder bitten den Löwenzahn in meiner Wiese doch auszumerzen, denn der versaut ihren Rasen-sagen sie. 🙂 Kat.

    Gefällt 1 Person

  2. Ein informativer Text liebe Arabella, hab Dank dafür. Ich bevorzuge im zeitigen Frühling den Löwenzahnsalat, nehme die jungen Pflanzen aus dem grossen Garten – geht für jäten!!! sprich ZWEI auf EINEN Streich…

    Liken

  3. Eine tolle Pflanze, die doch einen so gefährlichen Namen hat. Warum eigentlich?

    Liken

  4. sehr informativ, alles Gute für heute und die kommende Woche

    Liken

  5. Gesichtswasser … eine gute Idee!
    Ich mache einen Sirup draus.
    Einen schönen Sontag für Dich!
    (Dein Märchen ist heute sehr umfangreich, da brauch ich mal ne ruhige halbe Stunde!)

    Gefällt 1 Person

    • Ich dachte mir das schon beim Einstellen.
      Da ich es so schön finde, habe ich mich dann dafür entschieden.
      So lane Märchen bleiben eine Ausnahme;-) .
      Löwenzahnsirup mache ich nicht mehr, ich bin die Einzige, die das isst…
      Liebe Sonntagsgrüße zu dir🌼

      Gefällt 2 Personen

  6. Löwenzahnsalat ist eines unserer Frühlingshighlights. Das Gesichtswasser finde ich interessant. Vielleicht sind unsere Bienen deshalb so schön 😉? LG von gartenkuss 🙋🐝🐝🐝

    Gefällt 1 Person

  7. Guten Tag liebes Kräuterlexikon 🙂 Ich mochte den Löwenzahn immer, weil er sich so schön verwandelt und ich neige dazu nichts als Unkraut zu bezeichnen, weil es meinen Garten schöner macht, selbst wenn ich nicht immer weiß was für ein Pflänzchen mich gerade besucht, für einen Sommer oder länger 😉

    Gefällt 1 Person

    • Genauso habe ich mir deinen Garten vorgestellt verehrter Ritter von Rosen.

      Die geschriebenen Artikel müssen noch raus, beim Umzug auf‘ s neue Gerät gingen sie sonst verloren.
      Danach wird es wieder ruhiger hier;-)

      Fröhliche Sonntagsgrüße von der Kräuterhexe:-)

      Gefällt 1 Person

  8. Ein toller Beitrag!
    Ich bin heute 12 km gewandert.
    Es war wunderschön.
    Einen lieben Sonntagsgruß zu dir✨

    Liken

  9. Ein toller und wie immer, sehr aufschlussreicher und lehrreicher Beitrag.

    Ich mag den Löwenzahn auch, denn er ist grad der einzige, der auf meinen Bauhügeln, die mal ein Garten werden sollen, blüht *grins 😉

    Danke dir und wünsche noch einen feinen Sonntag Abend ❤

    Liken

  10. Was du alles weißt! Einfach erstaunlich!

    Liken

  11. Ich habe im Elsass einmal Löwenzahnsalat gegessen. Das war wirklich lecker 🙂 🙂

    Liken

  12. Bei uns gab es heute auch Löwenzahnsalat! Ich sehe die gelben Büten im Garten sehr gerne und freue mich darüber, weil sie so sonnig sind!

    Gefällt 1 Person

  13. Ein wunderbares Wildkraut! Danke für die vielen Informationen, die wie immer hochinteressant verpackt wurden.
    Du solltest lehren Liebes, Deine Schüler würden an Deinen Lippen kleben!

    Liken

  14. Pingback: Coole Blogbeiträge #16 – Ein Wahnsinn

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s