Ich denke laut…

Vorläufiges Wahlergebnis Sachsen-Anhalt:

AfD – 23%

Danke Mutti
http://www.faz.net/-gpf-8eoz2

Heinrich Heine

Nachtgedanken
Denk ich an Deutschland in der Nacht,
Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
Und meine heißen Tränen fließen.

Die Jahre kommen und vergehn!
Seit ich die Mutter nicht gesehn,
Zwölf Jahre sind schon hingegangen;
Es wächst mein Sehnen und Verlangen.

Mein Sehnen und Verlangen wächst.
Die alte Frau hat mich behext,
Ich denke immer an die alte,
Die alte Frau, die Gott erhalte!

Die alte Frau hat mich so lieb,
Und in den Briefen, die sie schrieb,
Seh ich, wie ihre Hand gezittert,
Wie tief das Mutterherz erschüttert.

Die Mutter liegt mir stets im Sinn.
Zwölf lange Jahre flossen hin,
Zwölf lange Jahre sind verflossen,
Seit ich sie nicht ans Herz geschlossen.

Deutschland hat ewigen Bestand,
Es ist ein kerngesundes Land,
Mit seinen Eichen, seinen Linden,
Werd‘ ich es immer wiederfinden.

Nach Deutschland lechzt ich nicht so sehr,
Wenn nicht die Mutter dorten wär;
Das Vaterland wird nie verderben,
Jedoch die alte Frau kann sterben.

Seit ich das Land verlassen hab,
So viele sanken dort ins Grab,
Die ich geliebt — wenn ich sie zähle,
So will verbluten meine Seele.

Und zählen muß ich — Mit der Zahl 
Schwillt immer höher meine Qual;
Mir ist, als wälzten sich die Leichen,
Auf meine Brust — Gottlob! Sie weichen!

Gottlob! Durch meine Fenster bricht
Französisch heitres Tageslicht;
Es kommt mein Weib, schön wie der Morgen
Und lächelt fort die deutschen Sorgen.

42 Antworten zu “Ich denke laut…

  1. Mit „Danke Mutti“ bin ich nicht bei Dir! Aber das macht ja nix.
    Für mein Bundesland kann ich nur sagen: Bravo Winnie!
    Hier leider auch künftig jemand im Landtag, der m.E. da nicht hingehört. Wobei ich mich wirklich frage, wer Parteien mit derlei Wahlprogramm wählt. Die, die künftig die drei reinrassig deutschen Kinder in die Welt setzen, die, die Gleichstellung ablehnen, die, die Lehrpläne überarbeiten lassen wollen, damit Kinder in der Schule nicht von gleichgeschlechtlichen Beziehungen erfahren sollen oder die, die noch ein paar Kernkraftwerke mehr haben wollen?!

    Gefällt mir

  2. Sowas kommt von sowas !
    Selbst schuld. Was macht sie die Tür auf und verkeilt sie auch noch.

    Gefällt 3 Personen

  3. Ich gehe stark davon aus, dass die dauernde Wiederholung von den Menschen die ja nur Angst haben und verwirt sind, diese direkt in die Arme der AfD getrieben hat, dazu noch etwas Klugdaherreden und auf jeder Minderheit rumhauen und schon haben sich die so genannten etablierten Parteien selbst ins Abseits gestellt, anstatt die Probleme anzugehen. Grundsätzlich haben alle Menschen/ Wähler das ewige Gequatsche leid, so wie ich auch. Flüchtlinge hält man nicht durch Zäune ab, sondern durch Freiden in deren Herkunftsländern. Dazu würde natürlich das Ende aller Waffenlieferungen in diese Krisengebiete gehören, nur da sind dann wieder Lobbyisten am Werk. Nach dem Motto „Wasch mich, aber mach mich nicht nass“ verfährt die gesamte Politik schon seid Jahren, da muss man sich über eine AfD nicht lange wundern. Arabella hat natürlich recht, die Wahlergebnisse spiegeln eine soziale Komponente zwischen Zukunftsangst und sozialem Status wieder und der lässt sich nicht mit Mindestlohn regeln, sondern nur mit vernüftig bezahlten Arbeitsplätzen und besseren Ausbildungsmöglichkeiten für alle Bevölkerungsschichten.

    Gefällt 3 Personen

  4. Heinrich Heine geht fast immer. Vielen Dank für die Erinnerung.
    Morgenschöne Grüsse aus dem Einflugschneisenbembelland, Ihr Herr Ärmel

    Gefällt 3 Personen

  5. „wenn die AFD nun in den Landesparlamenten eine gute Arbeit leistet“

    da muss man wohl nichts zu sagen…

    Gefällt 1 Person

  6. Ehrlich gesagt möchte ich gar nicht wissen, wie es aussieht, wenn „die AFD in den Landesparlamenten gute Arbeit leistet“!

    Ich gehe lieber heute Nachmittag mit meinem einen Kind zu unseren homosexuellen Freunden und backe eine Kuchen fürs Asylcafe.

    Gefällt 1 Person

  7. Vielleicht sollten wir die SWPPD gründen. Die SozialgerechteWordPressParteiDeutschlands. Gute Ideen sind ja schon einige da….. 😉

    Gefällt 1 Person

  8. Dieses Ergebnis haben wir klar Merkel zu verdanken. Auch wenn es geleugnet wird. Ich habe es schon anderswo geschrieben, die Menschen haben die Augen wieder aufgemacht. Die AfD ist das sichtbarste Symptom einer sich verändernden gesellschaftlichen Stimmungslage. Wer jahrelang am eigenen Volk vorbei regiert und sich einen Dreck um Arme kümmert, wer dann sogar noch Europa dominieren will, wer geltende Gesetze bricht, der muss sich über Protest kaum wundern. Dabei sind es nicht nur Arbeitslose, oder „böse Rechte“, die protestierten. Es sind auch verärgerte Ex Linke, SPD und CDU-WählerInnen. Das zieht sich quer durch alle Schichten. Viele Menschen haben genug von der Mutti-Politik und den satten etablierten Parteien, die kaum noch voneinander zu unterscheiden sind. Das wird Merkel noch begreifen. Spätestens dann, wenn die AfD flächendeckend antritt und auch mit 10 Prozent oder mehr im Bundestag sitzt.

    Gefällt 3 Personen

    • Am Volk vorbeiregieren ist das Stichwort. Die Lobbyisten bringen die Gesetzvorschläge mittlerweile fix und fertig in die Parlamente und die Kaschperl nicken nur noch ab. (siehe Sarah Wagenknecht-Aussage in der Eklatsendung beim Lanz). Seit 98 (rotgrüne Regierung!) unverblümter Volksbeschiss. Leiharbeit legal, Riester-Rente, Hartz IV … Nach 18 Jahren ist nun das Maß voll und leider kein Hoffnungsträger nirgends. Also wenigstens diese Volksverleugner ärgern! Gebt euch gefälligst mehr Mühe! Ich will wieder intelligenter beschissen werden! Denn gerechter wirds so oder so nicht. Amen.

      http://www.youtube.com/watch?v=eA1MVS4Wya0

      Gefällt 3 Personen

      • So falsch es aus meinem Mund klingen muss und ich bin eine überzeugte Gegnerin der AfD, dieses Land, der Bundestag, braucht/e frischen Wind. Es braucht wieder Politiker, die sich auf ihre eigentliche Aufgabe besinnen und nicht fett geworden ihre Diäten zählen. Es braucht auch eine neue Politik, die aber nicht von irgendwelchen Extremen dominiert werden darf. Als Unternehmensberaterin war ich mehfrach im Osten und habe dort einen recht guten Einblick gewonnen. Was Firmen dort von mir verlangten, habe ich klar abgelehnt. Ich entscheide nicht gegen Menschen, die sowieso schlecht bezahlt sind.

        Gefällt 3 Personen

        • Vollste Zustimmung. Und vor allem danke für den Schlusssatz.
          Wer meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich seit Kindergartenzeiten eine idealisierte Indianermacke habe. Deshalb gefällt mir der Film „2 Cheyenne auf dem Highway“ SEEEEEHR! Darinnen gibt es ein Zitat: Ein Indianer-Bürgerrechts-Aktivist der Gegenwart brüllt einen Geschäftsmann an: „Was glauben sie, wo sie hier sind? Hier beginnt die 3.Welt!“
          Der Satz fällt mir im Provinzalltag (weit ab von Speckgürteln aller Art lebend) seeeehr oft ein. Deshalb spuck ich Gift und Galle, wenn immer vom reichen Deutschland gefaselt wird.
          Ich leide keine Not, aber ich nehme sie um mich herum wahr und sie wächst, trotzdem die Arbeitslosenstatistik schwindet.

          Gefällt 3 Personen

        • Ich weiß das. Du bist klug.

          Gefällt 1 Person

  9. Selten so aktuell, wie grad eben, der Heinrich Heine !!!
    Ich frag mich bloß, wie kann man geschockt sein, Anbetracht des Wahlergebnisses der AfD, das war doch voraus zu sehen.
    Mir kommt Frau Merkel mittlerweile so vor, als leide sie an riesiger Selbstüberschätzung, die sie immun gegen Kritik macht !
    Aus einer humanitären Geste, wurde für viele Deutsche, Angst und diese haben sie im Wahlergebnis, deutlich zum Ausdruck gebracht.
    Verständnis habe ich allerdings dafür keines, sich dann solch einer undemokratischen Partei zu zuwenden.

    Gefällt 1 Person

  10. Lass man, Arabella, die wurden medial aufgeblasen und schrumpfen auch wieder ein. Immerhin sind 77 % der Wählenden gegen sie. Heine und die Frühlingsblumen mögen uns solange trösten.

    Gefällt 2 Personen

  11. 14.03.16 – Mein Kommentar bei FB :
    Die WAHLEN und die A f D

    Der A f D – WAHLSIEG ist das gesellschaftliche Produkt einer über Jahre fehlerhaften Politik von CDU und SPD, die sich n u r auf die MITTE der Gesellschaft konzentriert und den linken und rechten RAND dem SELBSTLAUF überlässt. Wen dieses Ergebnis heute verwundert, hat in den letzten Jahren die Leistungen der VOLKSPARTEIEN fehl eingeschätzt !
    D e n n schon vor Jahren war ein politischer Negativtrend zu erkennen:

    C D U und S P D
    haben den Status einer VOLKSPARTEI ‚ vergeigt ‚.

    Beide p o l i t i s c h e n LAGER werden derzeit noch
    von geblendeten LOBBYISTEN und desorientierten CLAQUEUREN
    gestützt, gefördert und gefeiert.

    Doch bereits sichtbar werdender ROST an den EMBLEMEN
    lässt ernsthafte PROBLEME erahnen …
    ___
    © PachT 2013
    (352.) Eintrag in meinem Politischen Tagebuch
    *
    In der Talkshow „RIVERBOAT“ am 01.04.16
    hat Herr Biedenkopf das Fehlverhalten der Kanzlerin & CO. sehr deutlich herausgearbeitet … Endlich mal ein Politiker, der es sagt !
    ***

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s