Das Letzte vom Tag

image

Ach ja. Ich werde älter. ..und vergesslicher…
Da lege ich beim diensttäglichen Morgenputz einen Zahn zu, um Zeit für einen Abstecher in die Pafümerie zu schinden…
Klappt auch alles hervorragend und ich bin 10 Minuten bevor der Bus abfährt an der Haltestelle.
Zeit genug, mich in die warme Sonne zu setzen.
Der Bus fährt wie immer 5 Minuten vor der vollen Stunde los. Er dreht eine kleine Stadttour und kommt dann genau 00 zur Haltestelle zurück.
Heute nicht.
Wahrscheinlich hat mich die Fahrerin übersehen, obwohl ich längst am korrekten Platz stehe.
Ach ja.
In meine Handtasche schauend, stelle ich fest: ich habe mein „Begleitmich“, das ist mein Handy, vergessen.
Ach ja.
Zeit habe ich nun genug, ich laufe also den gerade erklommenen Berg wieder runter, hole mein Handy und laufe die gute 1000 m lange Strecke zum dritten Mal.
Ach ja.
Den nächsten Bus habe ich durch meinen Morgensport auch noch verpasst.
Ach ja.
Fahre ich eben mit der Bahn.
Auch gut, den verpassten Einkaufsbummel hole ich nach.
Vergesslichkeit macht sportlich…
Ach ja.
Der Blick aus dem Zugfenster ist wie immer.
Umwerfend.
Ah! Ja!

image

45 Antworten zu “Das Letzte vom Tag

  1. ich waere dann ganz einfach ohne Handy aus dem Haus.

    Gefällt mir

    • Ja, sicher.
      Nur Dienstags holt mich mein Mann am Abend von der Arbeit ab, weil wir dann unsere Wocheneinkäufe erledigen.
      Sein Arbeitsschluss ist extrem schwabkend. Er kann mir immer nur kurzfristig sagen, wann ee da ist. Ziemlich schlecht also gerade an diesem Tah nicht erreichbar zu sein.
      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  2. Was haben wir nur früher ohne unsere kleinen Helfer (die Handys) gemacht? Sie sind uns schon richtig ans Herz gewachsen 🙂 – als Arbeitsmittel natürlich.
    Nette Geschichte aus dem Leben!

    Gefällt mir

  3. Oje…wie war das früher ohne Handy? Kopfkratz

    Gefällt mir

  4. Hier würde man sagen: Wenn der Hintern nicht angewachsen wäre, würdest du den auch noch mal vergessen.

    Du wohnst in einer schönen Gegend.

    Gefällt mir

  5. Früher war es Luxus ein Handy zu haben, heute ist es Luxus, keines zu brauchen. Aber früher wie heute sind die sonnigen Landschaften umwerfend!
    Sonnige Grüße, auch nachts, Ihr Herr Lunapict.

    Gefällt 1 Person

  6. Ahhhh ja!! Ich lache herzlich. Ooooh, hast du deinen Kumpel Handy vergessen. Und die Busfahrerin drehte keine Schleife. Riesige Berge besteigen, nur um dein Begleitmich zu holen? Ach ja!! *seufz. Und der Bus hat in Folge auch wenig Lust auf dich zu warten. Ah ja, das Handy sitzt jetzt in der Tasche. Unser buntes Leben. Unverhofft geschenkte Zeit. Wie schön, nicht wahr!!!! Ich lache allerherzlichst. Es gibt sie – solche Tage, an denen man besser nur die Zähne putzt und wieder ins Bett zurück geht. Immerhin – die Bahn ermöglichte dir schöne Ausblicke. Klingelte dein Handy während der Bahnfahrt? *grins….kicher, kicher…super lustig dein Tag..mehr davon.

    Gefällt mir

  7. Was Du nicht im Kopf hast, hast Du in den Füßen…
    …wurde mir entgegnet, wann immer ich Wege mehrmals machen musste, weil ich etwas vergaß…
    Du hast heute viel für Herz und Kreislauf getan und nebenbei das schöne Wetter genossen, um für Deinen Mann erreichbar sein zu können.
    Und Du hast sogar eine Geschichte zu erzählen.
    Na besser geht es ja kaum…
    Du wirst ausgezeichnet schlafen wegen der vielen frischen Luft…
    und der vielen Bewegung.
    Schlaf schön…✨💫

    Gefällt 1 Person

  8. Sowas aber auch! (Jeder Gang (k) macht schlank! 😂)
    Ach ja!
    😉

    Gefällt mir

  9. das geht nicht nur dir so, wünsche einen guten Tag

    Gefällt 1 Person

  10. Eine hinreißende Aussicht.
    Viele Grüße
    Ulli

    Gefällt mir

  11. Ach ja,
    die Frau nimmt’s mit Humor und ich hatte was zum Schmunzeln 😉

    Mir geht es aber auch so, ohne Handy ist man irgendwie nackt heutzutage *grins

    Sonnigen Herbstgruss
    und heute ist wieder ….
    na du weißt schon ❤

    Gefällt mir

  12. Schöne Ausblicke.:-)
    LG, Eberhard

    Gefällt mir

  13. Wir sind froh, dass Du Dein Handy noch geholt hast, denn sonst hätten wir die Aussicht aus dem Zug nicht genießen können! 😉
    Wir vergessen ab und an was im Keller….. 4 Stockwerke 2 mal extra laufen…. ohne Worte! 😀
    Liebste Grüße und einen wunderbaren Abend
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  14. Da bist du nicht alleine. Dir noch einen schönen Tag. L.G.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s