Das Letzte vom Tag

Der Tag beginnt klebrig.
Mit einem heruntergefallenen Glas Honig. Also nicht mir ist es heruntergefallen, aber ist es nicht gleich ob ein Mißgeschick einem selbst oder einem geliebten Menschen geschieht?
Wenn wir im Kleinen so denken, warum schaffen wir es dann nicht im Großen so zu denken?
Klebrig geht der Tag auch weiter, die  Müdigkeit des Montags lähmt, seine Neuigkeiten sind unerfreulich.
Wieder zu Hause öffne ich mir ein frisches Paket Earl Grey. Der ihm entströmende Duft ist überwältigend. Einen Löffel davon in einen Teebeutel, aufbrühen und ahhh! endlich schwindet die Mattigkeit.
Zum dritten Mal hintereinander werden wir heute Abend den Kamin befeuern.
Der Altweibersommer soll erst Ende der Woche kommen, mir ist es Recht. So kann mein überhitzter Körper zurück finden in die Normalität mitteleuropäischer Temperaturen.
Doch was ist schon noch normal…
In der vergangenen Woche verwechselte ich das Datum der Müllabholung und stellte meine gelbe Tonne auf die Straße, obwohl der reguläre Termin erst heute ist. Am Nachmittag hatten fast alle Nachbarn ihre Tonnen ebenfalls herausgefahren – ein feines Beispiel für den Herdentrieb, der momentan wieder gewaltig Schule macht.
Wie fast immer, macht ein Blick in den Garten alles gut.
Zumindestens für heute.

image

36 Antworten zu “Das Letzte vom Tag

  1. Es wird nochmal warm 🙂
    Ich stelle die Heizung noch nicht an, muss aber auch nicht.
    Die Blütenpracht ist noch ungebrochen, selbst der Oleander haut noch einen raus. Enzian in voller Blüte. So kann es noch eine Weile weitergehen.

    Gefällt 1 Person

  2. Zuerst einmal: immer freue ich mich, wenn du mein Letztes liest.
    Sehr.
    Ab Donnerstag ist Altweibersommer gemeldet, wir wollen am Samstag mit den Kindern Sommerabschied feiern.
    Um den Enzian beneide ich dich sehr, meinen haben die Schnecker verspeist…
    Ich wünsche einen guten Abend.

    Gefällt mir

  3. Ja, der Temperatursturz war schon gewaltig: Vor einer Woche noch 34 Grad, heute 12. das ist herrlich, mein Organismus frohlockt! Schönen Abend dir!

    Gefällt mir

  4. So geht’s mir auch…was üben denn die Kinder zur Zeit für Lieder?

    Gefällt mir

  5. Ja, die Montage … Heißt nicht umsonst „I don’t like mondays“ :-)))
    Aber mit einem Earl Grey rettet man (fast) jeden Tag.
    LG, Eberhard

    Gefällt mir

  6. und knistert es schön in deiner stube. hier in zürich ist fast noch sommer, alle sitzen in kurzen ärmeln im freien.

    Gefällt mir

  7. Fällt Honig langsamer runter als andere Leckerli? So zäh irgendwie, gut, ohne Glas meine ich…. der ist doch schon unten und auch noch oben!

    Gefällt mir

  8. Was hab ich heut gefröstelt bevor mich der Zug von meinem Wochenende in Hessen wieder Richtung Heimat brachte…hier schien wenigstens bei noch 17 Grad um 19 Uhr die Sonne.
    Ach ja..die unerfreulich Dinge holen einen schnell wieder ein…*soifz*
    Hab einen kuschligen Abend vor dem Kamin….

    Gefällt mir

  9. Auch wir hatten heute sehr angenehme Temperaturen und Sonnenschein, ich möchte gerne noch viele Tage Sonne haben 🙂 ☼

    Gefällt 1 Person

  10. Oha, Honig klebt wie die Hölle, da war dann ja gesteigerte Putzaktion nötig. Davon ab, dass es natürlich auch schade um den schönen Honig ist.
    Ja, so ein Garten ist viel wert, nicht nur, wenn man zwei „Erdnuckel“ hat. 🙂
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  11. Der Spätsommer kommt.
    Meine Fortunei-Palme treibt schon wieder lustig einen neuen Wedel heraus, Herbst hin oder her!
    Sie passt zu mir: noch ein Trotzbock.😊

    Gefällt mir

  12. Wie herrlich es doch sein muss,
    sich den Kamin anzuzünden, wenn die Heizung eigentlich noch nicht gebraucht wird 😉
    Da freue ich mich später auch in meinem Häuschen drauf !

    Du hast ja so recht, warum gelingt es im Großen den Menschen nicht, was wir im Kleinen doch sehr locker schaffen….Fragen über Fragen ???

    Einen sonnigen Gruß für dich,

    Uschi ❤

    Gefällt mir

  13. Den ersten Schnee auf den Bergspitzen seh ich schon. Holz schleppen steht wieder auf dem Programm und die wohlige Wärme in der Wohnung eines Ofens. Alles ist gut, wie es ist und wir sind zum Glück extrem flexibel. Liebe Grüsse Erika

    Gefällt 1 Person

  14. Wir fühlen mit Dir und sind froh über die anhaltende Abkühlung! Könnte noch ein paar Tage so bleiben, denn das Durchatmen tut gut!
    Warum Menschen meist im Kleinen anders denken als im Großen ist eine gute Frage! An sich sollte man in seiner Denke doch immer gleich gestrickt sein in unseren Gedanken und Ansinnen, aber…. nun ja….
    Wir wünschen Dir einen wundervollen Abend und eine gute Nacht.
    Liebe Grüße
    AnDi

    Gefällt mir

  15. Earl Grey, … da hätte ich jetzt auch Bock drauf.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s