Pfirsich ( im Belini )

image

Prunus persica – persischer Apfel – der lateinische Name täuscht, der Pfirsich stammt aus China und ist dort Symbol der Unsterblichkeit.
Nicht zu Unrecht. Pfirsiche stärken das Immunsystem, das Herz und den Kreislauf sowie die Gefäße.
Sie wirken entwässernd und vertreiben Unruhe und Nervosität.

image

Ein Biß in die saftige Frucht ist ein süßes Sommervergnügen, der hohe Wassergehalt der Frucht – 87g Wasser in 100g Frucht – macht den Pfirsich zu einem saftigen Durstlöscher.
Über die gesamte Sommerzeit, von Mitte Mai bis Anfang September ist die Frucht mit der samtigen Schale im Angebot.

image

Zusätzlich bieten Pfirsiche Kalium, Kalzium und Magnesium, sowie die Vitamine A, B1, B2 und C.
Die ölhaltigen Kerne dienen der Industrie als Mandelersatz.
Pfirsiche schmecken in den verschiedensten Zubereitungen.
Meine liebsten sind Pfirsich Melba – Vanilleeis mit in Läuterzucker gekochten Pfirsichhälften – und der einzige Cocktail, der nur aus zwei Bestandteilen besteht – der Belini.

image

Am besten eignen sich dafür weiße Bergpfirsiche. In Ermangelung dessen, nehme ich einen normalen, herrlich reifen, süß-saftigen Pfirsich und püriere ihn mit dem Mixstab. Die kleinen Schaleteilchen stören mich nicht beim trinken, normalerweise wird aber ein geschälter Pfirsich verwendet.
Das gekühlte Püree kommt in ein Sektglas und wird mit Sekt, Prosecco oder Champagner aufgefüllt.
Normalerweise im Verhältnis 4cl Pfirsichpüree und 10cl Sekt.
Ich mag gerne mehr Frucht und nehme der Farbe wegen auch einen Rosèsekt.

image

Ein köstlicher, leichter Coktail für warme Sommerabende, in den ich mir – wider besseres Wissen –  auch gern noch einen Eiswürfel gebe.

image

22 Antworten zu “Pfirsich ( im Belini )

  1. eieiei, diese mischung könnte genau meins sein. blöd immer nur, dass ich drauf reagiere. aber ein kleines glas werde ich heute mal probieren.
    danke für die schönen fotos! 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Toll, ich habe wieder viel gelernt, und kenne nun auch noch weitere Cocktails – danke schön 🙂

    Gefällt mir

  3. Und im Rumtopf macht er sich auch formidabel, da kommt er nächste Woche bei mir rein. Danke für deine Anregungen und … schicker Teller. 🙂

    Gefällt mir

  4. Her damit!!! 🍸
    Mmmhhh!

    Gefällt mir

  5. Very very good!
    Very fresh and sweet, it‘ for a loving meeting.
    Did you think to invite me?
    Piero

    Gefällt 1 Person

  6. Heute Abend hätte ich gerne einen gemixt von dir 😉

    Ich bin auch die, die immer zu viel Eis nimmt *lach

    Gefällt mir

  7. Meine oberliebste Cousine brachte vor vielen Jahren oft einen „Kullerpfirsich“ zu uns runter in ihren herrlichen Schattengarten, hach, was für Zeiten! Danke, dass dein Eintrag mich dran erinnert hat 🙂

    Gefällt mir

  8. Okay, sie gelten also als Symbol der Unsterblichkeit….
    Hm, wir müssen uns unbedingt ein Rezept ausdenken in dem Pfirsich und Jiaogulan vorkommen, dann kann nix mehr schief gehen! 😉
    Danke für die interessanten Infos zum „Apfel mit Haaren“ wie der Pfirsich von einem, damals noch sehr jungen Familienmitglied einmal bezeichnet wurde.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s