Vor Johanni bitt‘ um Regen, hernach kommt er ungelegen

…so lautet eine Bauernregel. Die heranwachsende Ernte braucht das Regenwasser, nun muss sie in Ruhe reifen können, ohne von Regengüssen nieder gedrückt oder gar vernichtet zu werden.
24.Juni – Johannistag – Hochtag des Sommers.
Das oft der 21.Juni – Sommeranfang und Sonnenhöchststand – dafür gehalten wird steht mit den vorkirchlichen Sommersonnenwendefeiern im Zusammenhang, die sich über den Zeitraum vom 20. – 26. Juni erstreckten.
Die katholische Kirche hat, um sich besser zu etablieren, die viel älteren Sonnenwendfeiern datumsgetreu übernommen. So wurde der Anfang der Feiern – der 21.Juni – zum Sommeranfang und deren Höhepunkt – der 24. Juni – zum Geburtstag Johannes des Täufers erklärt. Das der geköpft wird, folgt einer sehr alten Tradition keltischen Ursprungs. In jedem Jahr hatte der Sonnengott der Kelten auf Erden einen Stellvertreter – den Eichenkönig -. (Wem käme hier nicht wieder das Plagiat der katholischen Kirche in den Sinn.) Das dieser König nach den – Leben erst ermöglichenden – Bäumen benannt wurde, hat einen tiefen Sinn und zeigt auf das Verständnis der Natur und das Leben im Einklang mit ihr. So groß seine Macht im Regierungsjahr war, am Ende desselben, zum Zeitpunkt wenn die Sonne wieder rückläufig wird, am 24.Juni also, wurde er in einem Ritual blutig getötet.
An diesem Tag vermischen sich den Sagen nach die Welten und Übergänge von der einen in die andere Welt sind möglich.
Zwerge heiraten unterm Holunderbusch, der sowieso der Sitz der guten Geister schlechthin ist.
Das Licht erreicht seinen höchsten Stand, viele Kräuter haben jetzt die meiste Energie gespeichert und sind reif für ihre Ernte. Allen voran das Johanniskraut, das mit seiner Kraft der in ihm gespeicherten Sonne Verstimmungen verjagt und ein heiteres Wesen schenkt. Arnika, Kamille, Schafgarbe, Beifuß, Holunderblüten, Eisenkraut und Ringelblume… um nur einige zu nennen, können nun geerntet werden.
Von nun an werden die Tage kürzer und die Zeit der Aussaat ist endgültig vorbei. Alles reift und wächst seiner Ernte entgegen. Für einige Pflanzen ist die Erntezeit mit dem 24.Juni abgeschlossen. Spargel, Rharbarber, Schachtelhalm…sollen nicht mehr geerntet werden.
Die Sonnenwendfeiern boten die Gelegenheit zwischen der anstrengenden Aussaat und der kraftraubenden Ernte zu pausieren und das Leben und seine sich im Moment darbietenden Fülle zu feiern.
Ganz unabhängig davon, was ich von all den alten Geschichten glaube, feiern werde ich an diesem Tag ausgiebig, habe ich dazu doch einen besonderen Grund.
Der 24.Juni ist mein Geburtstag und er jährt sich in diesem Jahr zum…ach, so weit kann meine Schaukelinhaberin noch gar nicht zählen.

image

141 Antworten zu “Vor Johanni bitt‘ um Regen, hernach kommt er ungelegen

  1. Ja nachträglich noch ganz herzliche Geburtstags-Glückwünsche! Glg Werner Anahata

    Gefällt 1 Person

  2. Alle guten Wünsche zu deinem gestrigen Geburtstag, hab ein wunderbares neues Lebensjahr!

    Gefällt 1 Person

  3. Und natürlich stolper ich wieder mal reichlich verspätete hierher, um dafür umso herzlicher meinen Geburtstagsgruß nachzureichen … Schön, dass ich Deinen blog entdecken durfte … Also. die Arabella, sie lebe hoch, hoch, hoch …

    Und ganz sicher feiert ihr Deinen Geburtstag dann in diesem traumhaftem Zaubergarten … der mich ein ums andere mal begeistert !

    Da wünsche ich schon mal vorsorglich ne tolle Party !

    Gefällt 1 Person

  4. Ooooh, auch von mir alles Gute nachträglich, ich hoffe, Du hast Dich schön feiern lassen. Liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Alles Gute nachträglich 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. auch ich komme noch wie die alte fasnacht hinterher. aber ich weiss aus eigener erfahrung, dass auch nachträgliche wünsche gerne entgegengenommen werden. also: alles gute von einer, die am 21. juni feierte! barbara

    Gefällt 1 Person

  7. Hab’s leider zu spät gelesen – aber an anderer Stelle ja zum Glück schon gratuliert… Huuuiiii!

    Gefällt mir

  8. Liebe Arabella,
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag.
    Nachträglich( schon ein wenig sehr nachträglich… 😉 )
    wünsche ich Dir ganz viel Glück und Gesundheit.
    Alles Gute und Liebe Grüße, Andreas

    Gefällt 1 Person

  9. Dann wünsche ich nachträglich alles Gute zum Geburtstag und viel Freude im neuen Lebensjahr 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s