Abschied

image

Blauer Himmel, weiße Wolken segeln dahin, schweben über dem mit frischem, rotem Sand bedeckten Tennisplätzen.
Ein verträumt-belebtes, hundertjähriges Tennishaus, im Hintergrund reichen sich renovierte Altbauschönheit und neugebauter Sportprachtbau die Hand.
Was könnte das für eine Idylle sein.
Könnte !
Das große, altehrwürdige Gebäude im Hintergrund ist die ehemalige Landesverwaltungsschule.
2011 wurde sie mit großem Aufwand liebevoll renoviert und beherbergt nun zwei Kindergärten und zwei Grundschulen. Das parkähnliche Außengelände wurde schonend zum, alle Kinderwünsche erfüllenden, Spielplatz umgestaltet. Der alte Baumbestand wurde sorgsam geschützt und blieb so erhalten.
In solcher, vom Geist der Ästhetik geprägter Umgebung, können Kinder bestmöglich heranwachsen, denke ich, sooft ich dort vorbeilaufe und das emsige Gewusel im mit Lachen gefüllten Spielpark beobachten kann.
Schräg gegenüber befindet sich eine gepflegte, gern benutzte Sportaußenanlage, mit modernisierten Umkleide- und Duschkabinen.
Als im März 2013  die neue, moderne Sporthalle fertig gestellt wurde – das ist der Neubau, im Foto zwischen Schulgebäude und Tennisplatz zu sehen – schien das Glück perfekt.
Fast.
Die drei Tennisplätze, mit traditionsträchtigem 100jährigen und im Originalzustand erhaltenem Tennishaus – ein Museumsstück eigentlich –  müssten dringend instand gesetzt und mit einer Drainage versehen werden, damit nicht nach jedem sommerlichen Regenguß alle Spiele abgesagt werden müssen und das große Wasser auftitschen beginnt.
Das auf den Tennisplätzen alle Schulkinder kostenlosen Tennisunterricht im Rahmen des Schulsports bekommen, daran arbeitet der Gärtnergatte schon lange. Und es sah gut aus…
Auch für die Sanierung der Plätze und damit für ein nach Beispielen suchendem Projekt der Gesamtanlage einer Kindergarten- Grundschul-Sport- und Erholungsmöglichkeit…
Der Teufel steckt im Detail.
Die neue Sporthalle musste wenige Wochen nach ihrer – feierlich begangenen – Eröffnung schließen.
Sie war nass. Das Wasser, das aus ungeklärten Gründen in das neue Gebäude eindrang, richtet solche Schäden an, dass die Halle geschlossen werden musste. Gutachten auf Gutachten werden erstellt, um einen Schuldigen zu finden…
Seit zwei Jahren steht der teuere Neubau nun leer und eine Behebung der Schäden hat nicht einmal begonnen.
Genauso scheiterte im vergangenen Jahr die Zusage der Sanierung der Tennisplätze. Eine rechtzeitige Beantragung von Fördermitteln war versäumt worden, es wurde eine schnelle Bearbeitung versprochen.
Die ist nun nicht mehr nötig.
Der Tennisplatz ist auch verkaufstechnisch gesehen günstig gelegen.
Aldi wittert fette Beute.
Aldi hat Geld.
Das Grundstück hat einen Wert, der sich im fünfstelligen Bereich befindet.
Aldi hängte eine Null hinten dran und versah die Zahl vorn mit einem dicken Bauch und im April dieses Jahres beschloss der Stadtrat den Verkauf des Geländes des Tennisplatzes an Aldi und somit dessen Abriß.
Eine Cola auf dem Weg zur Schule ist bald kein Problem mehr.
Wer fragt da noch nach Gesamteindrücken und weiterdenkenden Projekten ?
An der Zschopau, die in den letzten Jahren des öfteren mit schlimmen Folgen über die Ufer trat, hat die EU einen Dammbau gefördert.
Dort soll 2019 auch die Landesgartenschau stattfinden und eine grüne Erholungsfläche geschaffen werden, in der mit den nun durch den Verkauf erwirtschafteten Mitteln ein neuer Tennisplatz errichtet werden soll.
Wenn nichts dazwischen kommt.
Geld regiert die Welt.

47 Antworten zu “Abschied

  1. So in etwa: Bedenken, sofern vorhanden, moralischer, ästhetischer bzw. „nachhaltiger“ Art und Stoßrichtung, werden sehr oft in Aldi- oder Primarktüten nach Hause getragen und in Kleider- oder Kühlschrank begraben. -Ich bin da ebenso nicht ganz frei von-
    Konsum ist das neue Opium. Und man (?) weiß das.

    Herzlichst, erste Tasse Kaffee intus, also schon ein wenig Herr meiner Sinne
    Wuff

    Gefällt 1 Person

  2. also von mir kein Like, denn das gefaellt mir nicht. Ich weiss, dass Geld immer regiert, das ist leider in der ganzen Welt so. Schade um den Tennisplatz und dass die Schueler nun keinen mehr direkt neben sich haben.
    Bei uns fehlte ein Sporthaus in unserem Viertel und das wurde vor 3 Jahren gebaut, zwischen einer Grundschule und einem Gymnasium. Das wird sowohl von beiden benutzt, aber auch fuer viele anderen Sportveranstaltungen. Von beiden Schulen wurde dafuer ein kleiner Teil der freien Flaeche weggenommen, aber es ist immer nohc genug Platz zum Spielen und fuer Sport auch draussen da.

    Gefällt mir

  3. Also kein „Gefällt mir“…

    Gefällt mir

  4. Puh!
    Das ist starker Tobak. Bei der Art von Politikern, ihr Wort zu halten, müsst Ihr stark dahinter her sein, dass das dann auch tatsächlich umgesetzt wird.
    Bürgerinitiative und so weiter wird Not tun, damit Ihr genug Druck aufbauen könnt.
    Schade um die Idylle. Als hätte man nich reparieren UND Schuldige (die man eh nicht findet) suchen können. Es ist zum in die Ecke Kotzen.

    Liebe Grüße aus dem WCCB gebeutelten Bonn,
    Deine Lilifee

    Gefällt mir

  5. Das ist traurig! Für alle Beteiligten. Für die, die sich einsetzen und für die Kinder.
    Ich muss auch seit 2 Jahren im Winterhalbjahr in eine 20 km entfernte Tennishalle ausweichen, weil die hier im Ort vorhandene einem Wohnungsbauprojekt zum Opfer fallen sollte. Nach langem Hin und Her starb dieses Projekt, da unser Bürgermeister widerrechtliche Änderungen im Grundbuch vorgenommen hat. Die Halle stand dennoch 2 Winter leer und ist nun nicht mehr zu retten.
    😖

    Gefällt mir

    • Mir macht es wirklich Sorgen…ich vermute, wenn die Verträge unterschrieben sind, wird planiert…
      So schnell gibt es keinen Neubau, der ja Ca.80.000 Euro verschlingen würde.
      Ein Ausweichplatz wäre noch auf dem Gelände der Bundeswehr, doch auch der müsste instand gesetzt werden.
      Vom Vereinsleben gar nicht zu reden…
      Und erst die Optik!!!
      Ich bin richtig wütend.
      Für dich einen schönen Tag.:-)

      Gefällt 1 Person

  6. Achtung Sarkasmus! Der Discounter hat alles richtig gemacht, um das Konto zu füllen. So, wie die Weltbank alles richtig macht und Menschen aus ihrer Heimat vertreibt, um die Konten der Reichen weiter zu füllen. So wird das gesehen. Wen interessiert schon Tradition?
    Durch mein Studium könnte ich unzählige Fälle nennen, die genau so ablaufen. Zum Teil will man mich bei solchen Projekten haben, um „böse BWL“ zu machen. Da rette ich lieber das Fitness-Studio um die Ecke, dessen Inhaberin unverschuldet in die Miesen kam.

    Gefällt 3 Personen

  7. Sehr schade, dass mal wieder Geld vor Vernunft regiert. 😦
    So etwas kommt merkwürdigerweise auch nie in informierenden Sendungen im TV…

    Gefällt mir

  8. Das ist wirklich bitter.

    Gefällt mir

  9. Ja, so ist es leider…Geld regiert die Welt!! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Andrea

    Gefällt mir

  10. Geld regiert die Welt und alles…………., wünsche schönes Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

  11. Richtig ! Einkaufsmärkte braucht die Welt. Alle kleine Wunderwerke der Architektur, die das Auge erfreuen. Konsumieren über alles. Wer fragt nach Nachhaltigkeit und anderen Werten, wenn es irgendwo Geld zu verdienen gibt. Wir brauche mehr, mehr mehr …
    LG, Eberhard

    Gefällt mir

  12. So etwas finde ich echt schlimm, wenn solche alten Bauten oder/und Sportstätten aus Bequemlichkeit einfach verschwinden. Ich beobachte das hier bei uns auch immer wieder, dass alte Häuser, Bäume, Parks verschwinden oder so modernisiert werden, dass man ihnen das Gesicht nimmt und nichts mehr an ihre Geschichte erinnert. Da fragt man sich doch, was sind das für Stadtväter?
    Liebe Grüße von der Silberdistel und Dir ein schönes Wochenende

    Gefällt mir

  13. Wieder eine dieser Geschichten, wo ich sooooooooooo einen Hals bekomme !

    Ich kann dich sehr gut verstehen, denn es interessiert immer weniger Menschen, wenn ihre Stadt verschandelt wird *traurig…
    und am schlimmsten sind die, die es verhindern könnten.

    Komm gut ins Wochenende meine Liebe
    und sei lieb von mir gegrüßt ❤

    Gefällt mir

  14. Das heißt, auch die Schule kommt weg?
    Meine Güte, schlimm.
    Dabei schaut das alles soooo schön aus.
    Traurig, traurig.

    Gefällt mir

  15. Ich habe „gefällt mir“ geklickt, einfach weil es mir gefällt das du hier ein Problemthema ansprichst…
    Wer Geld hat, der hat die Macht und das ist eben bei Behörden, Landesämtern und co auch so. Macht muß nicht zwingend schlecht sein aber sie kann es werden… Traurig und schade, das denken sicher einige Leute die dieses Gebäude kennen.

    LG, Michaela

    Gefällt mir

    • Es ist, wie du sagst.
      Angrenzend an das Grundstück befand sich noch ein Eigenheim.
      Der Bewohner musste ausziehen, würde großzügig abgefunden und das Haus wurde abgerissen, damit mehr Platz für die Sportstätten ist, die alle im Verbund stehen sollten…
      Wie gesagt, es wurde versäumt, die Fördergelder zu beantragen und so kam der Gesamtplan in’s stocken.
      Ich vermute, wäre die Sanierung komplex abgeschlossen, hätte sich Aldi – trotz allen Geldes- nicht durchsetzten können…
      Hätte, hätte…
      Danke für deine Gedanken, ich grüße dich lieb.

      Gefällt mir

  16. Bei all solchen geschilderten Garstigkeiten bin ich stets aufs Neue froh, eine ähnlich Denkende in dir sehen zu dürfen!
    Gruß von Sonja

    Gefällt mir

  17. Geld regiert. Vielleicht auch nicht. Denn, wir sind das Volk. Wer bei Aldi kauft ist selbst schuld. Aldi ist in GB ein Schmeichler und versucht mit guten Angeboten und relativ guten Qualität Sainsbury´s, Tesco und Asda kaputt zu machen und dann richtig zuschlagen und danach das gleiche Mist wie in Deutschland verkaufen zu können.Kein Service, kein Qualität, keine Toiletten das ist doch kein Stil, oder? Aber, die Menschen sind auf der Suche nach billigen Fleisch und billigen Brötchen, die übrigens überhaupt kein Brot beinhalten. Alles Surrogate.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s