Hundert bunte Bänder…

Manchmal, wenn es ruhig um mich ist und ich mit mir im Reinen bin, fallen mir Liedtexte ein, die ich längst vergessen glaubte.
Neulich suchte ich ein Haarband, um die Graumähne zu zähmen.
Schon immer mochte ich Spangen, Schleifen, Bänder, Haarreifen.
Als junge Frau hatte ich oft einen Pferdeschwanz mit gelber oder blauer Seidenschleife darin oder die Haare hochgesteckt mit Spangen.
Die Haarkämme aus Horn der Damen aus vergangenen Zeiten habe ich immer still bewundert. Inzwischen besitze ich einige, die das Haar nicht nur schmücken sondern auch pflegen und ein Gefühl schenken, dass nicht mit Geld zu bezahlen ist.
http://www.manufactum.de/hornmanufaktur-petz-c-1918/
Neulich also suchte ich ein ganz bestimmtes Haarband, dabei fiel mir das Lied von den Hundert bunten Bändern ein, die als Zeichen für das Warten auf den Liebsten in einen Baum gehängt wurden.
Erinnert ihr euch noch an diesen alten Schlager?
http://www.myvideo.de/watch/9764433/Ralf_Bendix_100_Bunte_Baender_Tie_A_Yellow_Ribbon_Round_The_Old_Oak_Tree
Schade, dass mir bunte Haarbänder nicht mehr stehen.
Für meine Nachfolge ist jedoch gesorgt,  es muss einfach in den Genen liegen.
Und so lange die Haare nicht nicht lang genug für Zöpfe sind, können die selbstverständlich schon vorhandenen bunten Haargummis anderweitig schmücken.

image

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, stimmt’s?

51 Antworten zu “Hundert bunte Bänder…

  1. Steht ihr auch so gut! 👍😉

    Gefällt mir

  2. Das ist aber eine lustige Idee 😀 😀
    Ich wünsche dir einen bunten und wunderbaren Frühlingsanfang ♥
    LG, Reni

    Gefällt 1 Person

  3. Süüüüüß, die Schaukelinhaberin !

    Gefällt mir

  4. claudialasetzki

    Als neue „Modetrend“ gar nicht so schlecht….;)
    Schönes Wochenende!

    Gefällt mir

  5. Conny Wituschinski

    Sieht gut aus 😄😉🌞 …… erinnert mich an meine Tochter , sie hat auch alle diese Gummis sich überall auch um die Arme gemacht . Jeden Abend musst ich sie kontrollieren damit sie nicht mit den Gummis überall schläft ….😄🌞💫
    Schöne Tag für Dich 🌞💫

    Gefällt mir

  6. Edesch Li Gusdh

    Ich bin ganz von den Socken.

    Gefällt mir

  7. Socken haben in Japan eine lange Tradition. 😉

    Gefällt mir

  8. Als meine Haare noch sehr lang waren, da gab es diese bunten Gummis noch nicht, aber mittlerweile hat sich da viel geändert und ich kaufe sie auch sehr oft in verschiedenen Farben, Dicken und Größen. Drei kleine Mädchen mit langen Haaren finden das suuuuuuper 🙂

    LG Mathilda ❤

    Gefällt mir

  9. Das Lied kannte ich gar nicht, obwohl ich Ralf Bendix mochte.
    Lange Harre hatte ich nur in meiner Kindheit. Meine Haare waren einfach zu glatt, lach. Und hingen mir immer im Gesicht.
    Daher keine Haarbänder oder -Gummis oder Kämme oder Klammern.
    Nun musste ich mir tatsächlich ein Haarband kaufen, um die Redater auf dem Kopf halten zu können.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  10. steht ihr doch, beste Grüße, Klaus

    Gefällt mir

  11. Kenne „nur“ das Original von Tony Orlando und Dawn. Schöner Song.
    LG, Eberhard

    Gefällt mir

  12. Stimmt, das muss an/in den Genen liegen 😉

    Ja, die hundert bunten Bänder kenne ich noch und der Song kann schnell zum Ohrwurm werden *grins.

    Heute muss ich rückwärts bei dir lesen liebste Arabella, denn ich kam die ganze Woche nicht dazu.
    Es geht mir auch nicht so recht, wie es sein sollte, aber ich werde das Wochenende nutzen, um Kraft zu tanken.

    Ein schöner Blogbeitrag und die kleine Maus hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

    Danke und einen herzigen Gruß für dich,

    Uschi ❤

    Gefällt mir

  13. Vom Haar- zum Strumpfband also. Das ist auch eine Karriere. Zumal Flexibilität bei Haargummis ja sowieso eine Grundtugend ist 😉

    Gefällt mir

  14. Ich lächle so vor mich hin bei diesem Bild! Manchmal ertappt man sich dabei, diese kleinen Wesen verzückt zu beobachten und einfach nur glücklich zu sein, stimmt’s?

    Gefällt mir

  15. Wozu doch Haargummis gut sein können *lach*
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Gefällt mir

  16. Jetzt guck sich einer diese süßen kleinen Beinchen im hübschen Beinkleid an! 🙂

    Ja, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, das ist wohl wahr!

    Liebe Grüße
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  17. Den 100 bunte Bänder-Song kannte ich gar nicht, … lustig irgendwie.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s