Der Himmel über mir…

…ist zum ersten Mal seit Tagen von einem Blau, dass alles Wintergrau wegstrahlt.

image

Nichts hält mich mehr, ich muss in den Garten.
Das alte Laub des Apfelbaums,  das ich über den Winter als Schutz für meine Stauden habe liegen lassen, muss beräumt werden. Und auch der Rückschnitt der Pflanzen ist an der Reihe.
Blätter, die am Frost Schaden getragen haben, entferne ich jetzt, um die neuen Blätter nicht am Wachstum zu hindern

image

Zum Glück ist purer Sonnenschein, die Sonnenstrahlen verdecken die winterliche Unordnung, der ich nun zu Leibe rücke.
Die Blätter wegfegen, die fette Henne zurückschneiden…, dabei entdecke ich die ersten neuen Triebe.

image

Den Lavendel im Kräuterbeet kürze ich,  damit er buschiger nachwächst. Am Wäscheplatz steht der im Herbst frisch gepflanzte Lavendel, ihn befreie ich nur vom Laub und auch die Hortensien schneide ich im ersten Jahr nicht. Auch sie haben den Frost überstanden und treiben schon grüne Spitzen. Genau wie der Oregano.

image

Pfefferminze und Zitronenmelisse treiben aus, meine Schafgarbe ebenso und mit ein paar Handgriffen ist Erstes geordnet.
Nachdem ich den Platz unter dem Apfelbaum von letztem Laub befreit habe, entdecke ich Austriebe der Schwertlilie und auch mein schöner, gelber Goldfelberich zeigt sich.
Er rahmt im Sommer meine alte Gartenbank ein.
Heute stelle ich sie mir zum ersten Mal in diesem Jahr in die Sonne und trinke einen Kaffee im Freien zwischendurch.

image

Die Sonne ist über die Mittagszeit angenehm warm und ich strecke mich ihr für einen kleinen Moment entgegen.
Dabei fällt mein Blick auf’s Schilf. In den vergangenen Jahren habe ich es immer schon im Herbst zurück geschnitten, letztes Jahr leuchtete es so lange im schönsten Gold, dass ich es nicht über’s Herz brachte.

image

Nun ist es höchste Zeit, bald treibt es neu.
Draussen vergeht die Zeit wie im Flug und ab den frühen Nachmittagsstunden wird es wieder kalt, ziemlich kalt.
Brrrrr, ich träume schon wieder von einem warmen Bad.
Der Rückschnitt der Apfelbäume muss demnächst erfolgen, ihn übernimmt der Gärtnergatte selbst.
Für heute bin ich zufrieden, mehr ist im Moment nicht zu tun.
Außer sich an der Schönheit der ersten Blüten zu erfreuen

image

und Holz zu holen…für’s abendliche Kaminfeuer.

84 Antworten zu “Der Himmel über mir…

  1. Ich vermisse die Gartenarbeit so sehr. Für mich war es auch ein Erlebnis Neues wachsen zu sehen, das den Frühling ankündigt …

    Gefällt mir

  2. Immer noch unbegreiflich, dass wir zur selben Jahreszeit leben.
    Kommst du aus der Zukunft?

    Gefällt mir

    • Aus der Vergangenheit…;-)

      Es ist seit Tagen bei uns Vorfrühling, mit Nachtfrösten, die Sternenkristalle zaubern, hell strahlender, klarer, kühler Luft, mittäglichen Sonnenbadestunden für Katzen und deren Nachbarinen und zugehörigem Vogelgezwitscher…hach.

      Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen, hach was für ein Wohlgefühl schwappt hier zu mir herüber, danke für den virtuellen Sonnenschein.
    Winkwinke aus dem Grau 🌷🌷💐

    Gefällt mir

  4. So eine Bank habe ich auch. 🙂

    Gefällt mir

  5. schön schön … all die kleinen tierchen die dank laub und sonstigem liegengebliebenem den winter überleben konnten … haben nun keine chance mehr auf einen neuen sommer !

    Gefällt mir

  6. Oh wie schön das ist!!! Wunderbar. Es scheint schon nach Frühling zu duften.

    Hatte ich schon um ein wenig Sonnenschein-Vorbeischicken gebeten??? BITTE!!!

    Gefällt mir

  7. Wunderbarer Garten…✨
    Ich hatte Leberblümchen und drei Christrosen in meinem. Schneeglöckchen, Winterlinge, kaukasische Vergissmeinnicht und Waldmeister unter der ausladenden alten japanischen Kirsche am Tor, auf der anderen Seite die Hängebirke, ein Aprilbild:

    Japanische Kirsche umarmt Hängebirke, flauschrosa steht mit hellstem Grün Spalier, darunter der duftende Waldmeisterteppich. Vereinzelt das Tiefblau kaukasischer Vergissmeinnicht neben weißen Schlüsselblumen im Bogen unter dem Toreingang.
    Dahinter das Haus.

    Gefällt 1 Person

    • Ein Garten ist wahr gewordene Fantasie.
      Waldmeister versuche ich noch anzusiedeln, wahrscheinlich bedarf es einer helfenden Fee…
      Darf ich um ein funkeln bitten?
      (Und was für schöne Worte, ich danke sehr.<3)

      Gefällt mir

  8. Schöööön! Ja, die ersten warmen Sonnenstrahlen geniesse ich auch immer ganz besonders. Und wenn dann sogar schon die kleinen Schneeglöckchen herausschauen, bekomme ich sofort gute Laune.
    LG von Rosie

    Gefällt 1 Person

  9. It’s a new spring!
    The life of the mother-heart!
    It’s the wonder of the eternal cycle of life!
    Piero

    Gefällt 1 Person

  10. Ich wünschte, ich hätte auch einen Garten zum werkeln und so, … sooooooooo schön ❤

    Gefällt mir

  11. Ein Bänkchen haben wir auch 🙂 und ein paar schöne Bilder hast du da. Wenn bei uns die Sonne mal raus kommt, will ich auch noch einiges zurück schneiden und für den Frühling vorbereiten.
    LG Sabrina

    Gefällt mir

  12. Vorgestern hab‘ ich im Kräuterbeet geguckt, bei mir sprießt noch nichts :o( Aber sehr befriedigend ist es, so ein Kehraus, Platz machen für neues Leben… Genieß die Zeit!

    Gefällt 1 Person

  13. Leider kein Sonnenschein und recht kalt, da macht Gartenarbeit wenig Spaß und mein Rücken meckert aus 🙂

    LG Mathilda ☼

    Gefällt mir

  14. Ja, es wird Zeit den Garten zu beackern. Ich werde bei nächster Gelegenheit dann zunächst mal mit dem Kaffee im Freien anfangen 😉

    Gefällt 1 Person

  15. mir geht es so wie einigen… isch habe auch keinen Garten mehr, seit wir vom Ende der Welt in die Kleinstadt gezogen sind ist die Natur und der Garten tabu. Ich vermisse das total, bis spät abends im Garten zu sitzen und der Natur zu zuhören, zu grillen und jeden Grashalm beim wachsen zu sehen zu können^^
    Hier in der Stadt könnten wir uns einen Garten pachten, aber es ist genau vorgeschrieben was da rein muss, so viel Nutzfläche, so viel Rasenfläche und was für Sträucher und am Besten nicht grillen, nicht lachen, kein tam tam und ich liebe tam tam ^^ also nee dann will ich auch keinen Garten haben *tz… aber ich vermisse ihn schon meinen kleinen aber feinen Garten 😉
    … genau deswegen schau ich mir eure immer wieder gerne an !
    LG TB

    Gefällt mir

    • Das Ende der Welt hat auch seine guten Seiten, Schrebergärten ebenso.

      Streng geht es in den Schrebergärten zu, das nimmt vielen die Luft zum Atmen.
      Herr Schreber, nach dem die Gärten benannt sind, hatte Ordnung und Disziplin im Auge, weniger das Wunder der Natur.
      Seine angestrebte Erziehung zur Ordnung brachte ihn um seine Söhne. Einer beginn Selbstmord, der andere wurde wahnsinnig.

      Schön, dass du bei mir zu Gast bist, ich freue mich darüber. Liebe Grüße

      Gefällt mir

  16. oh, schrecklich !! Wollte der Herr Schreber die Karrotten mit dem Lineal in Reih und Glied pflanzen ? Oder war er „nur“ ein Spalierobstfan ?

    Gefällt mir

  17. Piepen bei Dir auch schon die Vögel?
    Bei uns wirken sie schon sehr frühlingsbefühlt 😀

    Liebe Grüße,
    Deine Blumenfee

    Gefällt mir

  18. Das ist heute????
    Nurkeinneidnurkeinneid….
    😉

    Gefällt mir

  19. Jaaa, es sprießt ja jetzt alles, dass es eine Freude ist.
    Dein Garten ist ja ein Paradies. Nur die Arbeit müsst ihr machen.
    Tolle Bilder hast du mitgebracht.
    Heute war es hier grau und kalt.
    Naja, muss ja noch nicht warm bleiben.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  20. Holla die Waldfee! Was für ein Himmel!!!!!

    Dass Dich da nichts im Haus halten konnte können wir mehr als gut verstehen! Hier lies sich die Sonne heute leider nicht blicken….

    Neue Triebe, frisches Grün…. der Frühling kann einfach nicht mehr lange auf sich warten lassen!!!!

    Liebe Grüße und einen kuschelig warmen und gemütlichen Abend
    AnDi

    Gefällt mir

  21. Oh, Du warst ja schon soooo fleißig im Garten *staun* Mich juckt es manchmal auch schon in den Fingern, wenn die Sonne so schön vom Himmel lacht wie heute. Nur der unangenehm kalte Wind hält mich dann doch davon ab. Aber lange wird’s wohl nicht mehr dauern, dann geht es hinaus und an die Gartenarbeit. Irgendwie freue ich mich schon sehr drauf.
    Liebe und sonnige Grüße schickt Dir die Silberdistel

    Gefällt mir

  22. Du warst ja schon fleißig. Mir steht das noch bevor. Mal sehen wie das Wetter wird. Dir noch einen schönen Abend und einen tollen Sonntag. L.G.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s