Vom Wert der Familie oder 80.Geburtstag

Familie kommt vom lateinischen familia und bedeutet ursprünglich  Hausgemeinschaft.
Eine Verbindung durch Partnerschaft, Heirat, Adoption oder Abstammung mit dem Ziel der Lebensgemeinschaft ist sie im weitesten Sinne.
Oder noch einfacher: Familie ist eine engere Verwandschaftsgruppe.
Ursprünglich bezeichnete der lateinische Begriff familia (die Hausgemeinschaft) den Besitz eines Mannes, des pater familias.
Dazu gehörten Frau und Kinder ebenso wie Sklaven und Gesinde.
Familia und Pater waren Herrschaftsbezeichnungen.
Die Familie steht inzwischen für das Zusammenleben von mindestens zwei Generationen und fusst auf der biologischen Basis von Gebär – und Zeugungsfähigkeit.
Die Reproduktionsfähigkeit dient der Sicherung der Generationsfolge durch Weitergabe des Lebens.
Sie bietet ein erstes, dichtes Netzwerk und ist sozialer Raum für Wachstum, Entwicklung und Geborgenheit.
In dieser Funktion entscheidet sie über das Handlungspotential der nachfolgenden Generationen.
Ihre wirtschaftliche Funktion bietet auch materiellen Schutz.
Die Familie schützt, kleidet, ernährt und beherbergt.
Für in ihr geborene Kinder erbringt sie eine legitime Plazierung in der jeweiligen Gesellschaft und hat damit auch eine politische Funktion.
Ihre psychologisch-emotionale Funktion erfüllt sie mit der Schaffung von Identität und Selbstbild.
Die Familie ist eine dauerhafte soziale Beziehung.

Dies ist ja nun alles sehr trocken und doch ist genau das der Ursprung  und die Grundlage meiner Zufriedenheit.
In unserem westlichen Kulturkreis bestehen oft nur noch Kernfamilien , zusammengesetzt aus Eltern oder auch nur ein Elternteil, mit Kind(ern) oder sogar nur aus Paaren, also aus zwei Partnern, gleich welchen Geschlechts, die ihr Leben miteinander teilen.
Die Zeit der Großfamilien, die zusammen mit einer Schar von Gesinde gemeinsam in einem „Ganzem Haus“ leben ist abgelaufen.
(Das „Ganze Haus“ beherbergte Großeltern, Eltern, Kinder, Mündel, unverheiratete Verwandte und Gesinde.)
Mir ist wichtig, dass ein enger familiärer Kontakt zwischen meinen einzelnen Kleinfamilien besteht. Dass gegenseitige Hilfe und Unterstützung so selbstverständlich ist, wie fröhlich miteinander verbrachte Freizeit.
Unsere Gartennachmittage im Sommer und die winterlichen Kochfeste bieten die Gelegenheit in entspannten Momenten die Zusammengehörigkeit zu festigen und sind die Grundlage für einen engen Zusammenhalt in schwierigeren Zeiten.
Spaß zu haben, miteinander zu lachen, gemeinsam zu essen und Erinnerungen an vergangene Zeiten aufleben zu lassen, den Jubilar zu ehren ist der Sinn von Geburtstagsfeiern im familiären Rahmen.
Wenn nach 80 Lebensjahren einige Stühle leer bleiben, ist die Freude über jeden besetzten eine um so größere.
Wenn die Ältesten mit den Jüngsten vergnügte Stunden haben, öffnen sich die Herzen.

image

Verwandte und Freunde, die ein ganzes Leben miteinander verbrachten, haben Grund dies bei Leckereien zu feiern.
Wer nach den Höhen und Tiefen die das Leben mit sich bringt, sagen kann, wir halten zueinander, darf einen Tag lang sorglos schlemmen.

image

Kann sich Lieder zu seinen Ehren singen lassen und sich mit liebevoll ausgedachten Ständchen die verdiente Hochachtung entgegen bringen lassen.

image

Den Zusammenhalt einer Großfamilie, die eine Regenbogenfamilie ist – denn hier fehlen Partner, andere haben sich neu gefunden – zu erleben, ist mir allein schon Grund zum feiern.
Und so verbinde ich mich mit meiner 2. Generation und bin froh und stolz Teil dieses funktionierendem Ganzen zu sein.

image

Darauf und auf das Geburtstagskind ein dreifaches :
Hoch, Hoch, Hoch.

59 Antworten zu “Vom Wert der Familie oder 80.Geburtstag

  1. Familie ist das wertvollste, was man haben kann!

    Gefällt mir

  2. Ach, diese Feiern sind wunderschöne Erinnerungen. Selbst war ich schon öfters Ständchensingende oder Gedichtvortragende.

    Gefällt mir

  3. Familie ist das wertvollste, was man haben kann. Ich weiß das, obwohl ich es nie gelebt. Vielleicht hänge ich deshalb so an Menschen, die mir zugetan.
    Das EINZIGE große Fest, bei dem ALLE anwesend waren, war meine erste heilige Kommunion. Du kannst Dir vielleicht vorstellen, dass das auf klein Silvia etwas befremdlich wirkte.
    Ich freue mich sehr, dass es bei Euch so warm zugeht. Und, dass das so oft wie möglich gelebt wird.
    Wie gesagt, mir fehlt es, obwohl ich es so nicht kenne.
    Vielleicht lade ich mir an manchen Tagen deshalb das Haus so voll.

    Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag liebe Blumenfee!

    Deine Lilifee

    Gefällt mir

  4. Eine feine Ode auf die Familie!
    Schön, dass jede/r eine hat,
    mann/frau also niemals ohne ist,
    egal was!

    Liebe Morgengrüße
    vom Lu

    Gefällt mir

  5. Kann mich nur erinnern, mich dabei zumeist unter dem Tisch aufgehalten zu haben, kleiner Knirps, der ich war. Später, größer, gab es solche Anlässe nicht mehr.
    Ich glaube gerne, dass es so ist, wie hier so schön geschildert und lecker bebildert.
    Herzlichst zum Morgen
    Hund

    Gefällt mir

  6. Ich bin ein totaler Familienmensch und meine Famlie (die noch da sind) ist mir sehr, sehr wichtig. Ich liebe sie.
    Große Familienfeste waren mir als Kind allerdings nicht so lieb, ich bin dann immer mit meinem Vater (dem war das auch zuviel) spazieren gegangen 🙂
    Guten Morgen Arabella!
    Reni

    Gefällt mir

  7. Schön eine wirklich harmonische Familie zu haben, ohne die schwarzen Schafe vor denen man sich bei jeder Familienfeier schon fürchtet. Süß das Foto mit der Schaukelinhaberin, die sich da so richtet wohlig räkelt !!
    Aber, irgendwas gefällt mir ja immer nicht. Ich bitte um Entschuldigung, aber den Satz:
    „Für in ihr geborene Kinder erbringt sie eine legitime Plazierung in der jeweiligen Gesellschaft und hat damit auch eine politische Funktion.“ mag ich gar nicht. Was ist mit den nicht in ihr geborenen Kindern und ihrem Platz in der Gesellschaft ?

    Gefällt mir

    • Das ist das Problem an der Sache. Die Beschreibung einer Familie lautet so.
      Und eigentlich ist es kein Problem. Meiner Familie ist ehelich oder unehelich egal, dies meinst du wohl…
      Und fremde Kinder mögen wir auch, tragen aber nicht die Verantwortung für sie.
      Dies gerade ist ja das, was eine Familie so wertvoll macht.
      Dass sie eine kleine Gruppe und nicht das Ganze ist. Jeder kann sich selbst eine schaffen, von allein kommt das natürlich nicht. Man muss auch geben um dazu zu gehören.
      Herzeliges

      Gefällt mir

  8. Schön, wenn man Familie hat, die miteinander harmoniert, eine gute Woche wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

  9. Es gibt fast nirgends einen grösseren möglichen Rückhalt wie in einer Familie. Und leider auch kaum schlimmere Verletzungen als in einer Familie.
    Welches Glück, Teil einer nährenden Familie zu sein. Meinen Glückwunsch, liebe Frau Arabella

    Gefällt mir

  10. Ich vermisse diese Groß-Familie sehr, kann sie mir aber nicht herzaubern und freue mich für jene, die solch ein intaktes Umfeld haben, das ist wirklich sehr wertvoll. LG Marlies

    Gefällt mir

  11. oh eine große familienfeier! liebste arabella, das ist soooo schön! wir feierten neulich den 75. und waren zu dritt. der rest ist irgendwie weit weg oder gar nicht mehr.
    so kanns gehen.

    ich hoffe, dein tag ist nun etwas ruhiger!

    Gefällt mir

  12. Familie ist ein wichtiger Rückhalt!

    Gefällt 1 Person

  13. Seitdem meine französischen Großeltern verstorben sind, gibt es keine Familientreffen mehr, leider …

    Gefällt mir

  14. Liebste Arabella,
    mit deiner Zufriedenheit steckst du mich immer irgendwie an und ich lese mit einem lächelndem Gesicht deinen Blog.
    Unser Familienkreis ist auch nicht mehr groß, aber wir versuchen stets das Beste daraus zu machen, damit wir solche Feste noch gemeinsam genießen können.
    Mein Vater war da ein Genie solche Familienfeiern zu gestalten und dank seiner Musik- und Dichtkunst, waren es jedesmal Höhepunkte. Kein Wunder, dass sich da auch gerne die ganze Nachbarschaft mit einlud 😉

    Danke für die schönen Momente bei dir
    und einen ❤ lieben Gruß zu dir,

    Uschi

    Gefällt mir

  15. Ich finde, es ist oft leichter, mit der eigenen, „gewohnten“ Familie klarzukommen als mit der „angeheirateten“. Da gibt es schon oft Konflikte, aber ich möchte sie dennoch nicht missen, gerade um meines Mädchens willen. Familie gibt Sicherheit und ein Gefühl von Zugehörigkeit in einer Welt, in der nichts sicher ist und viele allein sind. Das ist kostbar. Es freut mich immer wieder zu lesen, wie sehr Du/ ihr das wertschätzt. So schön :o)

    Gefällt mir

    • Hauptkern ist und bleibt meine kleine Familie, die mir am nächsten ist, es sind ja meine Kinder. An diesem Beieinander und Miteinander halten wir alle fest, darum herum ranken sich die anderen Familienmitglieder.
      Solche großen Familienfeiern gibt es nicht häufig, wie allein der Anlass ahnen lässt.
      Dadurch beschränkt sich natürlich auch der Anlass für familienübliche Twists;-) .
      Wir 6 Kernpersonen halten zusammen wie Pech und Schwefel, was mich wirklich sehr froh macht.

      Mit deiner Kleinen machst du das genau richtig, auch der Familienverband muss erst einmal wachsen.
      Liebe Grüße zu dir.:-)

      Gefällt mir

      • Wir leben mit den Schwiegereltern recht nah beieinander, da kannst du manchmal einfach nicht die Tür hinter Dir zumachen oder dich zurückziehen, ohne jemanden zu kränken. Aber man lernt, damit umzugehen, dass jeder seine Macken hat. Bei Mutti ist es aber immer noch am Schönsten, sie ist der Mittelpunkt der Familie und hält alles zusammen. Ein Glück, dass Du alle Deine Lieben sei nah bei Dir hast. Ich muss fahren, um sie zu sehen, aber ich sehe sie oft :o)

        Gefällt mir

  16. Ein Schatz! Ein wahrer Schatz!

    Und wir schließen uns an: ein Hoch auf das Geburtstagskind!!!!

    LG
    AnDi

    Gefällt mir

  17. Ja, da schreibst du wahre Worte, liebe Arabella..
    Die Lieben sind unsere Herzensangelegenheit, unbezahlbar die Zeit, die wir miteinander fröhlich verbringen.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  18. Du hast das toll geschrieben. Die Familie ist ein hohes Gut. Ichnwünsche dir viele solcher Feiern im Familienkreis. Dir noch einen schönen Abend. L.G.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s